kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Mon May 29 2017 13:25:59 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte
Hans D. Smoliner
Hans D. Smoliner
Veranstaltungen
2013-09-28 r 7. kärnöl-biennale
Mit Beiträgen von Helen Consolati, Maria Grimm, Robert V Kravanja, Hans D. Smoliner, Erika Stengl und VADA
2013-03-21 r Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde …
Szenische Lesung von Felix Strasser und Yulia Izmajlova vom “Freien Theater Vada”
2012-12-11 r Voll Hunger und voll Brot ist diese Erde…
Texte von Jura Soyfer, Szenische Lesung mit Yulia Izmajlova, Felix Strasser, Hans Haider und Hans Smoliner.
Davor ab 18:30 Volxküche.
2012-10-30 r «MENSCHENZEICH(n)EN»
Lesung von Hans D. Smoliner.
Davor ab 18:30 Volxküche.
2012-05-22 r kärnöl in der Krise
Ausstellungseröffnung von Helen Consolati, Maria Grimm, Robert V Kravanja, Hans Peter Pirker, Michael Pummer, Wolfgang Schütz, Hans D. Smoliner, Erika Stengl
2011-10-14 r 6. kärnöl-biennale
12 Jahre kärnöl u.a. mit Mario Gasser, Reinhard Latritsch, Hans Maurer und Fabio Zolly.
2010-07-09 r Hängengebliebene Treue
Ausstellungseröffnung von Joana Scholz, Buchpräsentation und Lesung von Hans D. Smoliner, Musik von Theresa Pewal.
2010-05-28 r Fritz Martinz - Tagebücher 1950-1960
Buchpräsentation und Lesung
2010-05-20 r Arbeit - eine gefährliche Drohung
im Rahmen von GEMMAKUN?TSCHAUN.2010 zeigt kärnöl eine Plakatserie von Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner und vergessene Lieder des Proletariats mit DJ Ali Götz
2009-10-16 r 5. kärnöl-Biennale
10 Jahre kärnöl u.a. mit der Eröffnung des kleinsten Programmtheaters weit und breit
2008-12-19 r Am Krisenherd
Eröffnung der Suppenküche und Planensujets von Maria Grimm, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner.
2008-11-21 r Arbeit und andere gefährliche Drohungen. Textkollage
Texte von Stephan Jank, Robert V Kravanja, Walther Schütz u.v.a.m.
2008-05-14 r STUTZ
Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation von Smoliner Jank Kravanja im Rahmen von GEMMA KUN?T SCHAUEN im Gasthaus Obiditsch
2008-03-20 r Frühlingsfest der Wald und Wiesenhüter
Maria Grimm zeigt ihre neuesten Werke.
2007-10-09 r Wo man mit Blut die Grenze schrieb
Ausstellung zur nationalsozialistischen Entnationalisierungspolitk in Slowenien von 1941-1945
2007-07-21 r 4. kärnöl-Biennale
kärnöl im Gespräch mit Brigitte Kössner (Wien), Wolfgang Reiter (Wien) und Clemens Scharf (Mainz), Hanna Schwarz (Wien)
2007-06-11 r HEINT
Eine Plakatserie von Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner
2007-02-09 r Aus dem Gedächtnis in die Erinnerung - Februar 1934
Eine gemeinsame Veranstaltung von kärnöl und Verein Erinnern
2006-12-22 r Sgt. kärnöl´s LONELY HEARTS CLUB BAND
Das Ende vom Lesen auf Räder - Präsentation des ersten Fortsetzungsromans auf Pizzakarton
2006-10-20 r K 60.2.E - Soziosomatisches Knie
Ausstellungseröffnung von Hans D. Smoliner
2006-10-07 r Brugga
Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation von Hans D. Smoliner
2006-05-01 r Arbeit kann tödlich sein
Ausstellungseröffnung von Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner
2005-12-07 r zu gunsten ...
Ausstellungseröffnung von Helen Consolati, Maria Grimm, Maria Kravanja, Gösta Maier, Josip Majewski, Joana Scholz, Hans D. Smoliner, Gunter Spöck und Erika Stengl
2004-10-08 r MASSE/MACHT
Ausstellungseröffnung von Luise Buisman
Musik von Luise Buisman (Leier) und Hubert Sielecki (Böhmischer Bock)
2004-06-04 r 45254 - Lesen auf Rädern
WELTNEUHEIT!
. M A Z O N A .
Ein Fortsetzungsroman auf Pizzakarton von Ingo Timmerer
Lesung von Ingo Timmerer
Musik von Marina
2004-04-02 r kärnöl - Akademie: Yad VaShem
Vortrag von Mag. Verena M. Groh über Yad VaShem
2004-01-27 r kärnöl - Akademie: Februar 1934
Vortrag und Diskussion mit Prof. Mag. Hans Haider
2003-10-17 r 2. BIENNALE
kärnöl feiert seinen 4. Geburtstag
2003-05-09 r mater mea
Konzeptarbeiten von Peter Laminger & Hans D. Smoliner zum Muttertag 2003
2001-10-10 r Gutmensch
Dramaturgische Lesung von Martin Moser, Peter Laminger und Hans D. Smoliner
2001-05-15 r Liebesbriefe aus dem 20. Jahrhundert
Lesung aus unveröffentlichten Liebesbriefen
2001-04-17 r music is talking with natural colours
Musik von natural colours
2000-11-23 r gfri:sa
Arbeiten von Fritz Unegg
2000-10-10 r 22025 = 15278
Lesung anläßlich des 10. Oktober 2000
2000-07-15 r Sommerfest 2000
Das legendäre kärnöl-Sommerfest
2000-05-09 r der stundenvater
CD-Präsentation von Hans Maurer und Hans D. Smoliner
1999-12-21 r Die Logik der langen Nacht
Lesung von Peter Umlauft und Hans D. Smoliner
1999-11-16 r Gakslte Troie
Dramaturgische Lesung von Hans D. Smoliner und Hans Walluschnig
1999-10-16 r Namenstag
Eine Idee erhält einen Namen
kärnöl-Beiträge
2014-04-16 r Zum 125. Geburtstag von Charlie Chaplin
2014-04-02 r Zur Erinnerung an Peter Ustinov
2014-03-14 r Albert Einstein über Energie und kärnöl
2014-03-07 r Was bewirkt kärnöl?
2014-03-06 r Über den Wolken ...
2014-03-02 r Was ist kärnöl?
2014-02-19 r Indigo Eremite 1960 - 2014
2014-01-28 r Alabasterklausur
2014-01-09 r Das andere kärnöl
2014-01-08 r kärnöl lebt!
2013-11-30 r Reden wir darüber ...
2013-11-24 r Der Duft von kärnöl
2013-11-14 r Über den Umgang mit Wahrheit
2013-11-12 r Vorsicht Emanzipation!
2013-10-22 r Was denkt Mann?
2013-10-18 r Geheimnis kärnöl?
2013-10-15 r Mainstream oder Gegenbewegung?
2013-10-12 r DIESES, DASSELBE, ABER ALLES ANDERS
2013-10-07 r Labyrinth
2013-10-03 r Suchen Sie etwas?
2013-09-29 r Liebeskummer lohnt sich nicht!
2013-09-28 r ...denn sie wissen nicht was sie tun
2013-09-22 r La Paloma
2013-09-20 r Ist kärnöl ein Schönheitsmittel?
2013-09-16 r Artists prefer kärnöl
2013-08-31 r König der Berge
2013-07-30 r Karriere mit kärnöl
2013-07-27 r Berührungsängste?
2013-07-04 r kärnöl begeistert
2013-06-30 r Time is wasted ...
2013-06-23 r kärnöl - allgemein verbindliche Aussagen sind nicht möglich!
2013-06-14 r Seien wir realistisch ...
2013-06-01 r Marylin Monroe über die Kochkunst
2013-05-24 r Max Bill über Kunst und kärnöl
2013-05-06 r kärnöl - Ein Rückweg zur Realität?
2013-05-05 r Zum 195. Geburtstag von Karl Marx
2013-04-20 r Die Sprache verpasst den Anschluss
2013-03-02 r Kärnten wählt I
2013-01-14 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Josef Amtmann
2012-12-01 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Valentin Kargel
2012-11-02 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Alois Morokutti
2012-10-29 r NÄGELBEISSEN
2012-10-26 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Paul Resetschnig
2012-06-25 r MUT MACHT WILLENS
2012-04-04 r agnus laboris
2011-12-23 r Südseeperle
2011-10-16 r kärnöl in der Krise
2011-10-01 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Rosalia Sovdat
2011-05-13 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Franz Uršic
2010-12-26 r 50zig Jahre grenzenlos
2010-12-23 r Das Soziosomatische Knie - Ursachen und Therapie
2010-12-19 r K60.7 Abhängige (asthenische) Knie
2010-12-15 r K60.6 Ängstliche (vermeidende) Knie
2010-11-23 r K60.5 Anankastische [zwanghafte] Knie
2010-11-21 r K60.4 Histrionische Knie
2010-11-10 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Hermann Pischelsberger
2010-11-04 r K60.3 Emotional instabile Knie
2010-11-02 r ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Anton Tuder
2010-10-29 r K60.2 Dissoziale Knie
2010-10-26 r K60.1 Schizoide Knie
2010-10-21 r K60.0 Paranoide Knie
2010-10-18 r Das soziosomatische Knie - Ein allgemeiner Definitionsversuch.
2010-07-08 r Zustand L31.2.06
2010-01-05 r Beim Obiditsch
2008-11-19 r A.
2008-08-27 r Der Kärntner an sich schlechthin
2008-07-01 r Die Behinderung
2008-02-28 r Kunst - Fernes Land
2008-01-25 r Hau to enter the klab?
2008-01-08 r JA... WAS... WOLLEN WIR NICHT ALLES
2008-01-01 r 2008
2007-11-23 r Wortschleuder
2007-10-31 r Zerreißprobe
2007-09-27 r „K. OTT und MACHMUT“
2007-09-14 r Warnung: "AVANTI WRINKLES!"
2007-09-07 r „Die Avantgarde isst dort, wo der Papst isst!“
2007-07-21 r kwo wadis kärnöl?
2007-07-07 r STIRI ISTRA BITTER
2007-05-11 r Lili Marleen - eine andere Hymne?
2007-05-04 r CYBORG – Kunst oder Realität?
2007-04-27 r Klang - Körper
2007-04-20 r Gestatten Tilsit!
2007-04-10 r Der Bund
2007-03-30 r TAGESGESPRÄCH
2007-03-16 r Von Mensch bis Schöffe
2007-02-23 r Das Lexikon der Lust
2007-01-12 r szenen.wechsel
2006-12-08 r Word-Life-Balance
2006-11-24 r UhudlaA Jahrgang 2006
2006-10-22 r K60.2E Soziosomatisches Knie
2006-10-07 r BeTRACHTUNG
2006-10-06 r Brugga
2006-09-30 r angelus - eine wortinstallation
2006-09-15 r Schindluder
2006-07-07 r Literatur und ihre Nebenwirkungen
2006-06-11 r Marktorientierte Landschaftsgestaltung
2006-05-23 r In Regel ist die Frau
2006-05-06 r Politik – oder was?
2006-05-06 r ARBEIT – eine soziopathische Gestaltungshemmung?
2006-04-08 r mal di testa
2006-03-24 r Ein Gespenst geht um in Europa: Die Suche nach Arbeit
2006-03-03 r IN MEMORIAM LECHIMP
2006-02-24 r Kunst – eine aisthetische Prothese?
2006-01-27 r DER GÖSTA IST ANDERS
2006-01-14 r Endstation Alterslos
2006-01-04 r EU-Ministertreffen in Villach
2005-12-20 r spicy samovar
2005-12-16 r MUTTERSPRACHE LESBISCH
2005-12-09 r Mythos Lesachtal
2005-12-08 r zu gunsten…
2005-10-15 r BILLIGFLUG – mit ultimativem Kick
2005-08-29 r Begegnung mit Peter Laminger
2005-07-01 r Familienurlaub in Österreich
2005-06-04 r Lieber Maler, male mich …
2005-05-08 r Muttertag
2005-04-15 r neuer abt
2005-04-08 r bruggagrabrede
2005-02-16 r Grünes Licht für neue Schulordnung!
2005-02-15 r Heute 20:00 Cafe Platzl
2005-02-11 r la vie ...
2005-02-04 r Martin Moser - Wucherungen
2005-02-01 r Schwarzleser – die Kriminellen der Zukunft?
2005-01-05 r Lenzbilder II - Dialog mit einem Bild
2004-12-26 r Aus gegebenem Anlass
2004-12-22 r Aus gegebenem Anlass
2004-12-17 r ÜBER DEN BRAUCH VOM HERBERGSUCHEN
2004-12-09 r Aus gegebenem Anlass
2004-12-05 r Sie können Ihre Augen schließe, nicht Ihre Ohren
2004-11-26 r VISOCUSTIK - CUSTIKVISO
2004-11-08 r Nehmen Sie die Hand von …
2004-11-05 r Das Kapital hat gewählt!
2004-10-23 r Österreich ist anders?
2004-10-17 r Qualität ist einsam?
2004-10-10 r MASSE/MACHT
2004-08-14 r Hautgewänder
2004-08-10 r la vita solo una volta
2004-07-12 r Akademikerschwemme in Österreich!
2004-06-22 r Wozu noch Ideologien?
2004-06-18 r Rettung des Kärntner Kultursommers 2004
2004-06-05 r Lesen auf Rädern
2004-06-04 r 45254 – Lesen auf Rädern
2004-05-17 r Freiraum!
2004-05-15 r Migranten und Kosmopoliten
2004-05-07 r ROT
2004-04-23 r Österreich wählt
2004-03-31 r Kärnten wählt II
2004-03-27 r ANALOGES LESEN
2004-03-22 r I like kärnöl
2004-03-07 r Kärnten wählt
2004-01-23 r SALZTAGE
2003-12-16 r Interview mit kärnöl
2003-12-12 r Redet kärnöl über Kunst?
2003-11-15 r kärnöl, Kunst und Politik
2003-08-18 r ISIDOR & DIETER
2003-08-10 r ISIDOR & DIETER
2003-08-02 r Mei liabsta Kirchtag!
2003-07-20 r ISIDOR & DIETER
2003-07-07 r Urlaubsfreuden
2003-06-16 r lavant;garde
2003-05-26 r Kunst im Park
2003-05-09 r Hängengebliebene Treue
2003-05-05 r ER GEHT - GEHT ER?
2003-04-14 r Robin Hood ist ein Kärntner!
2003-03-24 r Frühling in Villach!
2003-03-05 r Villach in festen Händen !
2003-02-10 r Villach begeistert!
2003-01-20 r Das Wort zum Montag
2001-10-10 r Gutmensch
2001-09-29 r Über Cornelius Kolig und sein Paradies
2001-04-17 r Kunst & Kommunikation
2000-11-23 r Das Zucken der Mundwinkel
2000-11-23 r Schweiß
2000-11-23 r Kunst oder die Hausfrau vor dem Spiegel
2000-10-10 r Zum 10. Oktober 1920
2000-07-15 r Wanderung nach Brotort
2000-07-15 r Der entscheidende Schritt
2000-07-15 r Der Löser
2000-07-15 r Am Meer
2000-05-09 r Der Stundenvater
2000-01-22 r Ein Wintertag im Kaffeehaus
1999-12-21 r Vergiß Franz!
1999-11-16 r Gakslte Troie
1999-10-16 r WORTBRUCH
Kontakt
Adresse 9500 Villach, Peraustraße 22
Email: hd-smol@inode.at
Mobil: +43 699 100 95 316
Biographie:
1956in Wolfsberg geboren
1956 - 1975verlebte Jahre in St. Paul/Lav.
1975 - 1976achtmonatiger Aufenthalt in Salzburg
1976 - 1983Studium der Psychologie in Graz
1989-1992Ausbildung in der Klientenzentrieten Psychotherapie
1999-2003Ausbildung in der Multimedialen Kunsttherapie
arbeitet als Klinischer Psychologe, Psychotherapeut und Supervisor
 
Literarische Tätigkeiten:
1956 - 1974Wortfindungsschwierigkeiten
1974 - 1985Selbstwortbeschreibungen
1986 - 1989Zustandsbeschreibungen
1990 - 1999Wortinstallationen
seit 1999Gestaltung von Computergrafiken und Plakaten
Wichtige Daten
Veröffentlichungen:
1984"Irgendwo, Irgendwie, Irgendwann", limitierte Auflage
1985"Gedanken um einen verlorenen Gedanken", limitierte Auflage
1985"Sei doch Leise",limitierte Auflage
1986"Warten",limitierte Auflage
1987"Du",limitierte Auflage
1987"Farbschreie", Texte zu Bildern von Sigfried Kulterer, limitierte Auflage
1988"Auffliegen", limitierte Auflage
1988"Augen ins Wasser getaucht", Texte zu Aquarellen von Ralf Ortner, limitierte Auflage
1988"Gedankenboote",Texte zu Aquarellen von Ralf Ortner, limitierte Auflage
1988"Mohn", Texte zu Bildern von Gabriele Schurian, limitierte Auflage
1988"Druidenbaum", Texte zu Bildern von Gabriele Schurian, limitierte Auflage
1988"Fetisch", Texte zu Bildern von Peter Laminger,l imitierte Auflage
1998"Gekreuzigte Bilder", Texte über Hans Bischoffshausen, limitierte Auflage
1988"Lichtspiele", Texte zu Lichtobjekten von Traude Ritter, limitierte Auflage
1988"Netzgedanken", Texte zu Bildern von Henry Müller, limitierte Auflage
1988"Die Möglichkeiten der Farben", Texte zu verschiedenen Künstlern, limitierte Auflage
1988"Nur ein Tag", Texte zu Bildern von Franz Berger, limitierte Auflage
1988"Raum", Texte zu Bildern von Joseppe Morandis, limitierte Auflage
1989"Salz der Jahre", limitierte Auflage
1989"Getrocknete Zärtlichkeit", limitierte Auflage
1989"Salzbilder", limitierte Auflage
1989"Menschen Zeich(n)en", limitierte Auflage
1989"Hängengebliebene Treue", limitierte Auflage
1989"Keine Haut zur Erinnerung", limitierte Auflage
1990"Der rote Fleck Liebe", limitierte Auflage
1991"Das Licht unten in Brugga", limitierte Auflage
1991"Johanna" Lyrikband ,Fonema Edizioni/Italien
1992"Gedankenbilder", Texte zu Bildern von Henry Müller, limitierte Auflage
1992"der stundenvater", limitierte Auflage
1994in „Unke Nr. 16“,
1995in „Razgledi“/Slow. Literaturzeitschrift
1995in „Das schreibende Tal“ Anthologie, „der Wolf“ Verlag
1996"Swangar" Texte zu Objekten von Doris Libeseller, limitierte Auflage
2000"quer durch", limitierte Auflage
2000"gfri:sa" mitZeichnungen von Fritz Unegg, limitierte Auflage
2001"Rut", limitierte Auflage
 
Intermediale Projekte:
1989„Betrachtung der Augenblicke", (Fotokopie, Texte) Villach
1991„Sitzenbleiben", mit A.Q.O.T.W.F. (Musik), Reinhard Latrisch (Objekt), Henry Müller (Video), St.Paul/Lav.
1991„SPRAHHA", mit ital. und slow. Künstlern, St.Paul/Lav.
1991„Johanna“, dramaturgische Lesung mit Dante Borsette (Arkordeon), Vittorio Venito
1991„EWA“, dramaturgische Lesung mit Cvetka Lipus, Villach
1992„der stundenvater", Klangwörter mit Johann Maurer (Musik), Villach 1992
1993„Jagdfieber", dramaturgische Lesung mit Gabriele Kögel, Lydia Mischkulnig, Johann Maurer (Musik), Villach
1995„Johanna", Klangmontage mit A.Q.O.T.W.F., Radio Slovenija, Laibach
1999„Troie“, dramaturgische Lesung mit Hans Walluschnig (Percussion), Villach
2000„quer durch“, dramaturgische Lesung mit Cesare Rojas (Percussion), Klagenfurt 2000
Texte zur Person
Mag. Herta Kienreich und Mag. Margit Primoschitz über den Gedichtzyklus "der stundenvater"

Hans D. SMOLINER wurde 1956 in Wolfsberg geboren und lebt zur Zeit als Psychologe und Vater einer 1 1/2 jährigen Tochter in Villach. Seit 1989 stehen Wortinstallationen und der Mensch als passives, im Wort abstrahiertes Wesen im Mittelpunkt seiner literarischen Tätigkeit.

Seinen Gedichtzyklus "der stundenvater" oder " auch ein kind ohne eigenschaften hat einen Vater mit eigenschaften" sieht er als seinen individuellen Beitrag zur diesjährigen Hommage an Musil.

"Es ist die Wirklichkeit, welche die Möglichkeit weckt, und nichts wäre so verkehrt, als das zu leugnen". Aus diesem Zitat Musils hat Smoliner Reichhaltiges geschöpft. Mit feinfühliger Akribie geht er von Grundbedeutungen, d.h. von der Wirklichkeit eines alltäglichen Wortes aus, und entläßt den Leser in eine Reise vielfältiger Wortbedeutungen, die er sich selbst erschließen kann. Er gibt uns nur Anhaltspunkte; die Möglichkeiten der Aufnahme und Interpretation, die Grenzziehung überläßt er der Abstraktionsfähigkeit des Lesers.

Indem er auf jegliche Interpunktion verzichtet, ermöglicht er dem Leser eine individuelle Auseinandersetzung mit dem Wort an sich und all seinen Konnotationen. Ebenso wird die Art, das Gedicht zu lesen oder die Möglichkeit, Pausen zu setzten, dem Leser freigestellt. Dadurch, daß Smoliner sich hauptsächlich im Bereich der Hauptwörter bewegt, wird alles zu Wesentlichem. Die geringe Anzahl von Zeitwörtern und der vorwiegende Gebrauch ihrer infiniten Form erwecken den Eindruck, daß nichts geschieht, daß es keine Entwicklung gibt: die Person wird passiv. Aber durch das Zusammenziehen, Nebeneinanderstellen alltäglicher Wörter entstehen neue ungewöhnliche, nicht sofort erfaßbare Bedeutungsinhalte und "Gefühlsmöglichkeiten". Es gelingt dem Autor, Grenzen innerhalb der Sprache abzubauen, andererseits begrenzt er das lyrische Ich sowohl auf der emotionalen als auch auf der zeitlichen Ebene. Immer dann, wenn sich das lyrische Ich zu sehr in das Empfinden vorwagt, taucht ein sogenanntes "Stundenwort" auf, das abschwächt und distanziert. Doch tragen diese Stundenworte Versöhnliches in sich, da die zeitliche Begrenzung das Ewigwährende ausschließt. So ist das Kind nur eine gewisse Zeit Fessel des Vaters, der Vater hat diese Ablehnung oder Unsicherheit dem Kind gegenüber nur Stunden. Er würde gerne eine größere Rolle spielen, die der Mutter übernehmen und den "Männerwunsch", wie Smoliner ihn nennt, Geburt zu erleben, erfüllt bekommen.

Das Kind wird im Gegensatz zum Vater (Smoliner ?, Musil ?) nicht durch herkömmliche Eigenschaften charakterisiert und hat dennoch eine sich durch den ganzen Zyklus ziehende, ausdrucksstarke Persönlichkeit. Der Empfindungsbogen, der im Laufe des Gedichtszyklus vom Vater zum Kind gespannt wird, reicht von Hilflosigkeit, Unsicherheit bis hin zur Resignation. Und jegliches Gefühl dem Kind gegenüber wird nicht als solches akzeptiert oder ausgelebt. Wie das lyrische Ich durch die Zeugung dem Kind die Möglichkeit zu sein gibt, der Zeuger durch das Kind Möglichkeit Vater zu sein erhält, läßt auch der Autor dem Leser Wege offen. Musils Zitat ist stets präsent: "Wenn es aber Wirklichkeitssinn gibt ... dann muß es auch etwas geben, was man Möglichkeitssinn nennen kann."

Einführung zu "I nascosti colori della vita - Omaggio a Musil"
Lesung mit den Autoren Pino Bonnano, Laura Pierdicchi, Milo Polles, Gösta Maier, Lydia Mischkulnig, Hans D. Smoliner
Klagenfurt, Musil Haus, 27. August 1992
Bildbeispiele

Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner:

Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner: "HEINT I", Computergrafik auf Plane, 40x60cm, 2006

 

Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner:

Karl M. Dabringer, Robert V Kravanja und Hans D. Smoliner: "HEINT VII", Computergrafik auf Plane, 40x60cm, 2006

Hans D. Smoliner:

Hans D. Smoliner: "mater mea, IV. Station", Thermodruck, 10x15cm, 2003

 

Hans D. Smoliner:

Hans D. Smoliner: "mater mea, XII. Station", Thermodruck, 10x15cm, 2003

Hans D. Smoliner:

Hans D. Smoliner:"Februar 1934 Nr. I", Plane, 50x70 cm, 2004/2007

 

Hans D. Smoliner:

Hans D. Smoliner:"Februar 1934 Nr. IV", Plane, 50x70 cm, 2004/2007

ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

Donnerstag, 4. Feber 2016
r Deutschnationale Burschenschafter in Österreich
Politischer Vortrag
Lücke, Villach

Donnerstag, 28. Jänner 2016
r Lesung mit musikalischer Begleitung
Davor Stojanovski und Andreas Hudelist lesen ausgewählte Erzählungen aus ihrem literarischen Werk. Musikalisch begleitet sie dazu Sebastian Rauter-Nestler an der Gitarre.
Lücke, Villach

Dienstag, 26. Jänner 2016
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 31. Dezember 2015
r theoretisch nix
Einladung zur 8. kärnöl biennale
Wo und wann wird bekanntgegeben

Dienstag, 22. September 2015
r Der Kampf mit dem Engel
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 1. September 2015
r Die Welt des Eske Bockelmann
Kurzfilm (25 min) mit anschließender Diskussion
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen