kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 20 2019 02:18:51 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2011-10-16

kärnöl in der Krise

Einführende Worte zur 6. kärnöl biennale

Ökokrise, Eurokrise, Bankkrise, Wirtschaftskrise, Lebenskrise, Sinnkrise, Griechenland in der Krise und jetzt ist auch noch kärnöl in der Krise. Wohin soll das führen?
„The answer is blowing in the wind“ singt Bob Dylan und kärnöl stimmt ihm zu.
Krise, ein Wort dessen Konnotation in uns Gefühle der Hilflosigkeit, der Angst, der Existenzbedrohung auslöst. Doch das altgriechische Wort „krisis“ bedeutete ursprünglich Meinung, Beurteilung und Entscheidung. Aus dieser Perspektive betrachtet beurteilt kärnöl seit dem 16. Oktober 1999 die Kärntner Kunst- und Kulturlandschaft. Die juridisch nicht gefasste Begegnung von kunst- und kultur-schaffenden und kunst- und kulturinteressierten Personen, initiiert, kommentiert und analysiert, veranstaltet und diskutiert künstlerische und kulturelle Aktivitäten im nicht subventionierten Kärntner Kulturraum.
Hat sich kärnöl in der 5. biennale thematisch noch im Sinne des Wortes jenes Leben wieder genommen, von dem wir durch die vorherrschende Verkapitalisierung in sämtlichen Lebensbereichen fortlaufend entfremdet werden, so nimmt sich kärnöl in der 6. biennale die Freiheit, sie mit künstlerischen Meinungen, Beurteilungen und Entscheidungen über ein rigides und den menschlichen Grundbedürfnissen – wie gemeinsames Tätigsein, gemeinsames Essen und gemeinsames Genießen – nicht entsprechendes Gesellschaftssystem zu konfrontieren.



Fabio Zolly: „Kunst ist meine Anwesenheit ist Kunst“, Performance und Installation, 2011


In den Arbeiten von Fabio Zolly sind Logos, Slogans, und Zeichen seit langem ein durchgängiges Thema, mit dem er den Begriff der Öffentlichkeit – nicht zuletzt als Gegenstück zum Privaten – zur Diskussion stellt. Im Sinne von Joseph Beuys lautet sein jüngstes Motto: „Kunst ist meine Anwesenheit ist Kunst“, das nicht zuletzt auch den marktorientierten Kunstbegriff, wie sein „Copyright by Fabio Zolly ©“ in Frage stellt.


„In God we trust“, einer Objekt- und digitalen Fotoinstallation, beleuchten Maria Grimm und ich - Hans D. Smoliner - den Fetischcharakter des Geldes und die Entfremdung des Tätigseins durch kirchliche Institutionen und kapitalistische Wirtschaftssysteme.



Maria Grimm & Hans D. Smoliner:„In God we trust“, einer Objekt- und digitalen Fotoinstallation, 2011


Robert V Kravanjas Objektinstallation „Chant down Babylon“ kann man nicht erklären, denn alles ist schon gesagt, sonst hätte er als künstlerische Kommunikationsform die Sprache und nicht Schaukästen gewählt.



Robert V Kravanja: „Chant down Babylon“, Objektinstallation, 2011


Die bildnerischen und aktionistischen Beiträge zur 6. kärnöl-biennale sind eine künstlerische Beurteilung des gegenwärtigen kapitalistischen Gesellschaftssystems und verzichten auf Lösungsperspektiven.



Mario Grasser, Reinhard Latritsch und Hans Maurer: „Freies Spiel“, Improvisationskonzept, 2011


Ab 20.00 Uhr trifft das Trio Mario Grasser, Reinhard Latritsch und Hans Maurer mit ihrem Improvisationskonzept „Freies Spiel“ jedoch eine musikalischen und klangexperimentelle Entscheidung. Im Gegensatz zur durchstrukturierten und vordefinierten musikalischen Komposition fordert die Improvisation – das freie Spielen – von den Musikern neben der perfekten Instrumentalbeherrschung, höchste soziale Kompetenzen. Denn ohne ein Miteinander, ein instrumentales Vor- und Zurückgehen, ein Eingehen auf die musikalischen Bedürfnisse des Anderen und dessen Befriedigung ist das „freie Spiel“ zum musikalischen Tode verurteilt.
Wie schon Eingangs erwähnt bezeichnet Krise eine problematische, mit einem Wendepunkt verknüpfte Entscheidungssituation.
kärnöl hat sich gegen ein Gesellschaftssystem entschieden, das einen Kulturraum geschaffen hat, in dem nur mehr eine ihrer nicht kodierten und dysfunktionalen Systemregeln im Zentrum steht: „Töte deinen Nächsten, wie dich selbst.“
kärnöl hat sich für ein Miteinander entschieden und kärnöl nimmt sich das Leben.

Guten Abend

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen