kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Mon Feb 20 2017 03:23:22 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte
Bisherige Themenschwerpunkte


r Anzeigen...

Gedankenjahr 2005

2005 jähren sich die Gründung der II. Republik zum 60. Mal, die Unterzeichnung des Staatsvertrages zum 50. Mal, der österreichische EU-Beitritt zum 10. Mal, die Gründung des ORF zum 50. Mal und so weiter und so fort. Das, aus diesen Anlässen zu erwartende Gedenkmassaker steht unter der Regie des schlechten Schauspielers Morak und seiner Sektion 1/4/b des Bundeskanzleramtes. Den Titel der Inszenierung aber lieferte der Bundeskanzler Schüssel höchst selbst. "Gedankenjahr 2005" soll dieser, 12 Monate dauernde Wahlkampfauftakt für Schüssels Wiederwahl 2006 heißen.



r Anzeigen...

(c) Eigentum

Wie bereits das GATS (General Agreement on the Trade of Services) von den Eliten dieses Landes stillschweigend durchgedrückt hätte werden sollen, so ist auch eine zweite Säule der Welthandelsorganisation WTO, das TRIPS (Trade Related Aspects of Intellectual Property Rights) drauf und dran, ohne nennenswerte öffentliche Diskussion realisiert zu werden. Dabei läuft diese Globalisierung des Patent-UN-Wesens auf eine Bedrohung unserer Lebensgrundlagen hinaus. Patentierte Medikamente, die sich genau jene nicht leisten können, die sie am dringendsten und in großen Mengen benötigen, Patente auf Software, die eine weitere Entwicklung nur noch innerhalb der rigiden und kleinkarierten Atmosphäre des Kapitalverwertungsprozesses möglich und damit für den zahlungsunfähigen Großteil der Menschheit unzugänglich macht, etc.. All das sind die unmittelbaren Folgen des TRIPS. Vieles davon ist heute bereits traurige Realität. Vieles, was sich daraus ergeben wird, kann aus heutiger Sicht aber gerade einmal erahnt werden, etwa wenn die Patentierbarkeit von Leben immer mehr durchgesetzt wird. Hauptaufgabe der Vortragsreihe ist zuallererst eine möglichst schnelle und umfassende Aufklärung hinsichtlich der wichtigsten Fragen zum Thema Eigentum. So etwa Fragen zum geistigen Eigentum, zum öffentlichen Eigentum sowie Fragen zur Wirtschaftsdemokratie und der Vision einer partizipativen Ökonomie. Wir wünschen allen InteressentInnen eine informative Auseinandersetzung mit den angebotenen Themen.



r Anzeigen...

(c) Arbeit

e weniger Arbeit in einer Gesellschaft erforderlich ist, um die tägliche Produktion und Reproduktion ihrer Lebensgrundlagen zu gewährleisten, desto besser haben es ihre Mitglieder getroffen. Würde man meinen. Je weniger Zeit die Menschen mit der Maloche um ihre Bedürfnisbefriedigung verbringen müssen, desto mehr Zeit steht ihnen zur Verfügung für kreativen Müßiggang und für die Entfaltung ihrer Anlagen. Würde man meinen. Doch ein Blick auf unsere kapitalistische Realität belehrt uns des genauen Gegenteils. Je weniger Arbeit verrichtet werden muss, weil mikroelektronische Robotik oder effizienteres Prozessmanagement sie obsolet machen, desto schlimmer ist die Krise, in die unsere Gesellschaft stürzt. Die Gründe dafür sind vielfältig und liegen meilenweit unter den gesellschaftlichen Oberflächenstrukturen. In unsererm diesjährigen Themenschwerpunkt "Arbeit" wollen wir dieses Phänomen genauer untersuchen. Wir laden alle herzlich ein, unsere Diskussion mit Beiträgen zu bereichern.

ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

Donnerstag, 4. Feber 2016
r Deutschnationale Burschenschafter in Österreich
Politischer Vortrag
Lücke, Villach

Donnerstag, 28. Jänner 2016
r Lesung mit musikalischer Begleitung
Davor Stojanovski und Andreas Hudelist lesen ausgewählte Erzählungen aus ihrem literarischen Werk. Musikalisch begleitet sie dazu Sebastian Rauter-Nestler an der Gitarre.
Lücke, Villach

Dienstag, 26. Jänner 2016
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 31. Dezember 2015
r theoretisch nix
Einladung zur 8. kärnöl biennale
Wo und wann wird bekanntgegeben

Dienstag, 22. September 2015
r Der Kampf mit dem Engel
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 1. September 2015
r Die Welt des Eske Bockelmann
Kurzfilm (25 min) mit anschließender Diskussion
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen