kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Aug 17 2017 01:25:04 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Themenschwerpunkt
Villach - 2009

In Kooperation mit:

Bündnis für eine Welt/OIE

Editorial

Das kapitalistische System befindet sich zur Zeit in einer Jahrhundert-Krise - Darüber herrscht mittlerweile selbst unter den borniertesten Verfechtern dieses Systems Einigkeit. Doch damit ist der Konsenskatalog auch schon durchgeblättert. Denn alles weitere bleibt dem bürgerlichen Denken mysteriös und unbegriffen. Und über das Mysteriöse - also das Unbegriffene - lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten. Und so blamiert die Apotheose der "invisible hand" - oder in etwas anderer Formulierung: die Gott-Setzung der kapitalistischen Systemlogik - ihre eigene Priesterschaft. War bis vor kurzem noch kein Bereich des menschlichen (Zusammen)Lebens zu klein, um ihn nicht umfassend dieser unsichtbaren rechten Hand (der Kapitallogik) zu unterwerfen, so ist jetzt kein Megaphon zu groß um nicht auch noch mit aller Kraft den jämmerlichen Hilferuf nach der vermeintlich anderen, sichtbaren linken Hand (des Staates) hineinzuplärren. Wie besoffen von der Unerbittlichkeit ihres eigenen Gottes verlangen sie nach Milliarden zu seiner Befriedung. Die einen mehr die anderen weniger. Die einen Ketzer, die anderen Heilige.

Doch all das sollte uns bestenfalls belustigen, denn wie auch immer diese Streitereien ausgehen - sie werden am Verlauf der Krise genauso viel ändern wie der Sack Reis, der heute wieder einmal in einer chinesichen Provinz umgefallen ist. Die ersehnte Rückkehr in die kapitalistische "Normalität" wird sich als Halluzination erweisen, weil es diese "Normalität" noch nie gegeben hat. Denn der Kapitalismus ist ein "prozessierender Widerspruch" und das Nachkriegs-Wirtschaftswunder eben nur ein Wunder. Die kapitalistische Normalität ist die Krise. Nur durch die Abwicklung des Kapitalismus und nicht durch seine weitere Alimentierung kann diese "bewältigt" werden.

Unser diesjähriger Themenschwerpunkt "Krise" will diesen Ansatz auf verschiedensten Ebenen zum Inhalt eines Diskussions- und Reflexionsprozesses machen. "Am Krisenherd" etwa werden wir versuchen, eine vom kapitalistischen Tauschimperativ befreite Grundversorgung mit Nahrung in den Bereich des Denkmöglichen zu rücken. In Rahmen von Vorträgen und Diskussionsrunden werden wir uns sowohl mit Fragen zur Analyse aber auch zur Überwindung kapitalistischer Strukturen beschäftigen. Dazu laden wir alle herzlich ein.

Nehmen wir uns doch gemeinsam das LEBEN!

Texte zum Thema

Walther Schütz
,Krise' oder ,Aufbrechen'?
Ein paar Überlegungen, ob wir nicht durch unsere Verwendung bestimmter Begriffe die Verhältnisse gegen unseren Willen einzementieren und daher besser von ihnen lassen sollten
lesen...
Robert V Kravanja
Schocktherapie
Weil jetzt Krise ist (also doch auf einmal?!), glaubt unsere Bundesregierung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, uns eine weitere Schocktherapie zu verordnen...
lesen...
Andreas Exner
Die ökologische Krise des Kapitals
Seit dem Ausbruch der wirtschaftlichen Krise ist die ökologische Krise vom Tisch. Vollkommen zu unrecht, denn nicht nur, dass die ökologische Krise weiter existiert, auch greifen beide Krisen ineinander und schaukeln sich gegenseitig auf.
lesen...
REDAKTION
Crashkurs zur sogenannten Finanzkrise
Warum am Platzen der Finanzblase nicht die ,Gier der Banker' Schuld ist und es keine Rückkehr zum ,Rheinischen Kapitalismus' geben kann
lesen...
Andreas Exner
Ihr sollt Euch ein Bild machen - die Bedürfnisorientierte Versorgungswirtschaft
Eine Gesellschaft, die den Kapitalismus überwunden hat, dürfe man sich nicht vorstellen. So lautet das linke „Bilderverbot”. Das aber ist ein Fehler.
lesen...
Andreas Exner Hans Haider Stephan Jank Robert V Kravanja Walther Schütz
Diskussionsaufruf: Gemeindepolitik als ein Ansatzpunkt für Solidarische Ökonomie
Mit dem offenen Ausbruch der Krise stellt sich die Frage nach einem Ansatzpunkt für eine emanzipatorische Gemeindepolitik. Parallel existiert das Konzept Solidarökonomie, das ein Wirtschaften jenseits von Ausgrenzung, Wachstumszwang, Konkurrenz und zwanghafter Bedürfnisweckung verspricht. Zeit, die beiden Fragestellungen zusammenzuführen ...
lesen...
Walther Schütz
Verbrechen ,Verdienstentgang'
Nein, es war keine 1. April-Meldung, sondern eine ,seriöse' vom 1.1.2009, die da zu lesen war: Der Chef des privaten Flugunternehmens ,Heli Austria' klagt das Bundesheer auf Verdienstentgang, weil Letzteres bei einem Löscheinsatz geholfen habe. Weit mehr als eine Skurilität ...
lesen...
Stephan Jank
"Das wird jeden treffen"
MIT JOSEF PRÖLL ERHÄLT DIE KRISE EIN WEITERES GESICHT. "Krise! Welche Krise?", geht nicht mehr. Denn die ersten Sicherungen knallen bereits durch. Eigentlich erschreckend früh, wenn man bedenkt, dass das Weihnachtsgeschäft eh ganz ordentlich gelaufen ist. Aber natürlich war genau das früher oder später zu erwarten.
lesen...
Robert V Kravanja
kärnöl - Konjunkturpaket
Pünktlich zum Jahreswechsel ein paar Vorschläge, wie es uns 2009 trotz Krise gelingen könnte, so zu tun, als wäre alles okay.
lesen...
Robert V Kravanja
Maria und Joseph im Kapitalismus
Fast eine Weihnachtsgeschichte
lesen...
Stephan Jank
Wenn die Ratlosen Ratschläge erteilen
ZUM INTELLEKTUELLEN VAKUUM DER BÜRGERLICHEN ÖKONOMIE. "Alle unsere Vorhersagen und Modelle, die wir - gestützt auf volkswirtschaftliche Daten und Expertisen - entwickelt haben, haben versagt." Wer das wohl gesagt hat?
lesen...
Stephan Jank
Wie lange ist überhaupt noch Kapitalismus?
FRAGEN ÜBER FRAGEN - UND KEINE ANTWORT WEITUM. Zumindest eines ist aber sicher: Die kapitalistische 'Normalität' dankt zur Zeit weltweit ab. Da kann in die Finanzmärkte hinengebuttert werden was will. Die Indizes sacken ins Bodenlose. Gibt's Auswege? Und wenn nicht: Warum gibt's keine Auswege?
lesen...
ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

Donnerstag, 4. Feber 2016
r Deutschnationale Burschenschafter in Österreich
Politischer Vortrag
Lücke, Villach

Donnerstag, 28. Jänner 2016
r Lesung mit musikalischer Begleitung
Davor Stojanovski und Andreas Hudelist lesen ausgewählte Erzählungen aus ihrem literarischen Werk. Musikalisch begleitet sie dazu Sebastian Rauter-Nestler an der Gitarre.
Lücke, Villach

Dienstag, 26. Jänner 2016
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 31. Dezember 2015
r theoretisch nix
Einladung zur 8. kärnöl biennale
Wo und wann wird bekanntgegeben

Dienstag, 22. September 2015
r Der Kampf mit dem Engel
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 1. September 2015
r Die Welt des Eske Bockelmann
Kurzfilm (25 min) mit anschließender Diskussion
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen