kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Oct 21 2020 10:18:10 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Reaktionen auf Beiträge

Anmerkung: Die Redaktion erlaubt sich, anonyme sowie nicht beitragsbezogene Reaktionen auf die Leserbriefseite zu transferieren.

Die Redaktion ersucht die geneigten Kontributoren, Ihre CSS- bzw. HTML-Versuche auf ihren eigenen Maschinen durchzuführen. Für alle Einsteiger empfiehlt sich diesbezüglich etwa ein Blick auf r SELFHTML.

yxebtikekn, 2020-07-30, Nr. 6578

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

Qualitätskontrolle

Beitrag lesen

Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?

nglmpmvqoz, 2020-07-27, Nr. 6577

Reaktion auf:

Hans D. Smoliner

Migranten und Kosmopoliten

Beitrag lesen

Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?

zrrdpdpjrq, 2020-07-24, Nr. 6576

Reaktion auf:

Peter GstettnerEins DOKUMENT

Mauthausen Komitee: Ball der Burschenschaften 2012 am Internationalen Holocaust-Gedenktag

Beitrag lesen

Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?

Matthias, 2020-06-24, Nr. 6575

Reaktion auf:

Andreas Consolati

Geschichte der Erforschung der Durezza-Schachthöhle - Teil 2

Beitrag lesen

Ja, bitte fertig schreiben!

mimenda, 2020-04-12, Nr. 6573

Reaktion auf:

Wolfgang Schütz

Brief an Walther.

Beitrag lesen

Habe ihn ein Mal getroffen. Er machte auf mich den Eindruck, als verströmte er sich.

Dw, 2020-04-09, Nr. 6571

Reaktion auf:

Wolfgang Schütz

Brief an Walther.

Beitrag lesen

Walther ist unsterblich! Ich bedauere sein nicht körperliches Dasein sehr. Sein Geist ist aber da, seine Gedanken, seine Ideen leben weiter.

Wolfgang Schütz, 2020-02-08, Nr. 6570

Reaktion auf:

Wolfgang Schütz

Brief an Walther.

Beitrag lesen

Vor jetzt schon fast 8 Jahren ist Walther Schütz gestorben, damals während seines langen Kampfes um das Leben, wie an seinem Todestag, und auch 1 Jahr danach, wollte ich das Wesen dieser Ereignisse nicht in ihrer Fülle anerkennen. Auch heute noch, wo vermutlich keine Woche vergeht in der ich nicht in Trauer oder Dankbarkeit an Ihn denke, fällt es mir wohl schwer sein Ableben nicht zu bedauern.
Reue und Sorge über nicht erwiderte oder mangelhafte Liebe begleiten meine Erinnerungen an Ihn und sie waren es auch die mich damals diesen unvollständigen Brief an Ihn und Euch nicht zu Ende verfassen liesen. Seit vielen Jahren wälze ich in meinem Kopf herum was ich denn sagen hätte können bei Walthers Beerdigung - was nicht Andere schon besser gesagt haben? Was Ihm gerecht geworden wäre?
Diese vergangene wie die gegenwärtige Zeit war und ist durchtränkt von Sorge und Angst um unser aller wohlergehen auf dieser Welt. Damals sah ich es als meine Rolle in diesem Trauerspiel die Hoffnung welche Walther so selbstlos und mit bescheidener, humorvoller Tapferkeit voran getragen hatte nicht verkümmern zu lassen. Und unter dem selbst auferlegten Druck versagte mir das Wort. Was hätte uns eine Konsolidierung verschaffen können? Vermutlich hätte ich einfach der Trauer über seinen Tod freien Lauf lassen sollen. Zu wahrer Trauer um Ihn waren viele von Euch viel eher in der Lage und dafür bin ich von Herzen dankbar. Wie oft ich erleben durfte wie sehr Ihn viele liebten? Als einen Schlichter, als Vordenker, als Diskussionspartner, als Idealist und Hoffnungsträger, als besserem Mensch.

Er wird betrauert als ein Sohn und als ein Bruder. Er wurde betrauert als ein Schwiegersohn, und wird betrauert als ein Onkel und Schwager. Er wird betrauert als Ehemann und Papa. Er wird betrauert als Schwiegerpapa und wird vermisst werden als Opa. Er wird betrauert als Kollege, Nachbar, Helfer und als Genosse. Er fehlt auch als ein Fremder. Was er nicht alles hätte denken können! Was er nicht alles noch hätte tun können! Was er nicht noch sagen und erleben hätte können! Was er nicht meinte und was er nicht täte! Und seit seiner Beerdigung wurde schon so vieles über sein Schaffen und sein Werk gesagt über das Andere viel mehr Bescheid wissen als ich. Und manches Wichtige wird noch gesagt werden. Nun will ich auch nicht jeden Tag über ihn sprechen - wo er nicht mehr da ist um sich zu verteidigen.

Vor vielen Jahren fragte ich meinen Bruder Thomas was er an Walther wohl am meisten vermissen werde? "Gemeinsam im Wohnzimmer Fernsehen" war die Antwort die sich bei mir eingegraben hat und ich fühle auch jetzt nach vielen Jahren noch das hier der Kern für unsere Trauer liegt.
Im Laufe der Zeit in der ich ihn kennen lernen konnte gewöhnte ich mich daran wie lebevoll er war. Wenn er Zuhause oft Werbe-songs auswendig sang oder eigene sinn-befreite Melodien summte, historische Fakten sammelte, kochte, schwitzte oder stundenlang vor sich hin brütete. So überraschte es mich kaum mehr wenn er mit seinen Freunden und Freundinnen kindisch lachte, Witze verzapfte trotz heftiger Diskussionen, oder 6 Liter Apfelsaft an einem Abend trank. Es fiel leicht Walthers Eigenständigkeit zu akzeptieren, wie es auch allzu normal erschien das er mit Mitgefühl seine Kritik aussprach.
Er war ein so zurückhaltender Papa bei dem man oft den Eindruck hatte es wäre ihm lieber selbst diese noch so sanft angelegte Fessel stände nicht zwischen einem... Ich denke auch heute noch mit großer Trauer an seine letzten Tage in denen er uns immer noch bis zu letzt Halt gegeben hatte - und in der er, bis zuletzt, ein so liebevoller Mensch geblieben war.

Walther, du warst zu uns in allen Dingen ein Freund zu aller erst und als solchen vermissen wir dich.

Johann Strauß, 2020-01-16, Nr. 6569

Reaktion auf:

Hans Haider

Villach unterm Hakenkreuz

Beitrag lesen

Als 73- jähriger kann ich sagen, dass hier geschriebener Stoff, uns damaligen Pflichtschulkindern in den fünfziger, sowie sechsziger Jahren, bewusst vorenthalten wurde, im heutigen Lernstoff enthalten sein m u ß ! Gratuliere, Johann Strauß

Dionysia, 2019-12-16, Nr. 6568

Reaktion auf:

Helge Stromberger

DAS STERBEN DER ROTARMISTEN IN KÄRNTEN.

Beitrag lesen

Russenfriedhof Spittal

Ich fuhr dort zufällig mit dem Rad vorbei und konnte die Masse an Toten gar nicht glauben!
Das Schwarze Kreuz hat mich dann aufgrund einer Anfrage meinerseits aufgeklärt.
Ich finde es einfach unhaltbar, dass eines der größten Russenlager und Russenmassengräber bis heute verschwiegen wird.
An das ehemalige Lager erinnert nur die Lagerstraße, ebenfalls ohne jeglichen Hinweis.
Was könnte da gemacht werden?
Vielen Dank für den Beitrag!
Mit besten Grüßen,
Unterwurzacher

unbekannt, 2019-05-03, Nr. 6558

Reaktion auf:

Diana WolschnerSonja Franz

KUNST als KAPITAL als KUNST als KAPITAL Teil I

Beitrag lesen

KUNST = Mensch = Kreativität = Freiheit
Joseph Beuys

Maria, 2018-12-01, Nr. 6556

Reaktion auf:

REDAKTION

Widerstand und Verfolgung im Oberen Drautal

Beitrag lesen

Ich bin eine Urenkelin von Gottlieb Demoser und lerne gerade in der Schule über die Gräuel der NS-Zeit. Obwohl meine Oma (älteste Tochter von Gottlieb Demoser) noch lebt, kann ich mit ihr nicht darüber sprechen, weil sie dann nur heult. Wie schlimm musste für die Kinder damals sein, wenn der eigene Vater so grausam ermordet wurde! Die Tatsache, dass er denunziert wurde, ist gefühlsmäßig unerträglich.

Jedenfalls fahre ich mit meiner Schulklasse nächstes Monat zur Gedenkstätte KZ Dachau, wo mein Urgroßvater gequält wurde. Das wird nicht einfach werden...

rightwing, 2018-10-19, Nr. 6555

Reaktion auf:

Hannes Strasser

Warum ist es so schwer aus seiner Haut zu kriechen?

Beitrag lesen

In ihrem Social-Media Auftritt als John Streeter lässt ihre Wortwahl sehr zu wünschen übrig.

Karin Albrecht, 2017-11-27, Nr. 6548

Reaktion auf:

Danijel Jamrič

Wie viele Leichen im Keller verträgt unsere Stadt?

Beitrag lesen

Sehr geehrter Herr Jamric

Mit Interesse habe ich Ihren Artikel gelesen.
Dr. Albert Menninger ist mein Grossvater. Er hatte mit Irma Gasser eine uneheliche Tochter, Isolde Gasser, geboren 1931.
Diese Isolde Gasser, verheiratet Isolde Albrecht hat 2 Kinder, Peter und Karin Albrecht.

Wir haben als Kinder die Geschichte um meinen Grossvater und seine Mutter immer wieder gehört, jedoch recht geschönt, wie ich jetzt lese.
Meine Urgrossmutter, Margit geb. Holzmann habe ich als kleines Mädchen noch ein oder zweimal gesehen, in deren Haus am Pressegersee. Sie hat also das KZ überlebt.

So habe ich auch noch einige Bücher von Albert Menninger des älteren und eines von Albert Menninger des jüngeren über das Gailtal und den Pressegersee.
Sollten Sie Interesse an den Informationen haben, können Sie mich jederzeit kontaktieren.
Karin Albrecht

Walter Gassner, 2017-11-05, Nr. 6547

Reaktion auf:

Eins DOKUMENT

Gerhard Pilgram: Schloss Katzenstein – Gestapo-Hauptquartier in Begunje

Beitrag lesen

Geschichtsfälschung , der Pilgram ghäört dort einsperrt !!!

dit :Si mon col, 2017-06-10, Nr. 6546

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

Vom Stress und der Freiheit

Beitrag lesen

dit :Si mon collège de bureau continue à me caresser sans arrêt le col en fourrure de ragondin, je ne réponds plus de rien.Nicmo, je te remercie pour ce compliment formidable, mais ce que je retiens surtout C’EST QUE TU ME LACHES POUR LE RALLYE POKANEL.Et ça, c’est drôlement moche, permet moi de te le dier´DeÃ.lrment !

Pbrain, WHY WOULD TH, 2017-06-10, Nr. 6545

Reaktion auf:

REDAKTION

Wilde Minze

Beitrag lesen

Pbrain, WHY WOULD THE GUY WHO’S AHEAD IN THE POLLS WANT AN EARLY DEBATE?and WHY WOULD THE GUY WHO’S TRAILING WANT TO POSTPONE? The published polls are out of sync with candidate behavior. Ar17n#82e&;t you the least bit curious? Or are you just afraid of the answer.

- I just wanted to d, 2017-06-10, Nr. 6544

Reaktion auf:

Gernot Haupt

Die Kärntner Sinti und Roma
erfasst – vermessen – ermordet

Beitrag lesen

- I just wanted to develop a quick remark so as to thank you for some of the magnificent guides you are giving out at this website. My extensive internet invgitieatson has now been compensated with beneficial strategies to share with my friends. I

I’m with you F, 2017-06-10, Nr. 6543

Reaktion auf:

Erika Stengl

modernezeiten

Beitrag lesen

I’m with you FAB! … I’m with you FAB! Hypnosis, Quittin Smokes, Bu3tlhisRl0; I’d be I’ll take the next 60 minutes now sweetheart.. an I’d smoke through the whole act just to make a point… +3Was this answer helpful?

"disse que sabi, 2017-06-10, Nr. 6542

Reaktion auf:

Herwig H. Peuker

Kapitel 10-01 ('Sitting on a fence')

Beitrag lesen

"disse que sabia onde meus filhos moram, que o ministro da Justiça [José Eduardo Cardozo] era funcionário deoeeqult;&xplica isso ai, Cardozao!vamos la, jornalistada seletiva dessepaiz, estão esperando o que para colocar um microfone na boca do ministro?

For the love of God,, 2017-06-10, Nr. 6541

Reaktion auf:

Walther Schütz ÖIE KärntenEva Aichholzer

„Essen fressen Erde auf“

Beitrag lesen

For the love of God, keep writing these aristlec.

Your answer shows re, 2017-06-10, Nr. 6540

Reaktion auf:

Gerald Hödl

Die 2. Globalisierung des Fußballs

Beitrag lesen

Your answer shows real inigeltelnce.

That's a sharp way o, 2017-06-10, Nr. 6539

Reaktion auf:

Erich Ribolits

Wer bitte sind hier die Bildungsfernen?

Beitrag lesen

That's a sharp way of thkniing about it.

Peter / Lil’ B, 2017-06-10, Nr. 6538

Reaktion auf:

Utta Isop

Institutionelle Gewalt: Einschließen – Ausschließen – Hierarchisieren

Beitrag lesen

Peter / Lil’ Bro:I remember a whole group of “Great Guys at the ATO house. You were a big part of helping pull us all closer together. I like the idea that the group, no matter how often or how long, old friends are best frs;0di̷ne.always safe. Thank you for sharing your wisdom. May each day be blessed. B.J. Wakkuri

That's a sensible an, 2017-06-10, Nr. 6537

Reaktion auf:

Hans D. SmolinerJoana Scholz

Zustand L31.2.06

Beitrag lesen

That's a sensible answer to a chalgenling question

Inioamrtfon is power, 2017-06-10, Nr. 6536

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

Kinderseelenmörder

Beitrag lesen

Inioamrtfon is power and now I'm a !@#$ing dictator.

Hehe, ja, vi hadde o, 2017-06-10, Nr. 6535

Reaktion auf:

Hans D. Smoliner

Reden wir darüber ...

Beitrag lesen

Hehe, ja, vi hadde også hørt at Frognerborgen var litt overfyllt, men vi måtte nesten prøve allklevei:-)Er vel kanskje ikke så rart at dere bare kjører forbi opraen om dere bor i nærheten. Sånn er det med oss også, er jo sikkert mye flott å se på her, men man gidder liksom ikke når det er rett borti gata:-)Ha en flott mandag du også:-)

I also believe that, 2017-06-10, Nr. 6534

Reaktion auf:

ÖIE Kärnten

Nachdenken über Bildung und unser Tun

Beitrag lesen

I also believe that mesothelioma cancer is a exrtaordinary form of many forms of cancer that is normally found in individuals previously exposed to asbestos. Cancerous cells form inside mesothelium, which is a safety lining that covers almost all of the body’s internal organs. These cells normally form inside lining from the lungs, mid-section, or the sac that really encircles the heart. Thanks for revealing your ideas.

Never would have thu, 2017-06-10, Nr. 6533

Reaktion auf:

Erika Stengl

allinclusive

Beitrag lesen

Never would have thunk I would find this so inlsepeniabds.

Kindermann Uwe, 2017-01-20, Nr. 6532

Reaktion auf:

Hans Haider

DAS „RUSSENDENKMAL“ AUF DEM VILLACHER ZENTRALFRIEDHOF

Beitrag lesen

Sehr geehrte Damen und Herren. Die Russen sind auch nicht besser mit unseren Gefangenen umgegangen. Man muss immer beide Seiten sehen. Mein Vater, gestorben (1993,geboren 1920.) konnte nie über die Gräuel des Krieges die er als Soldat erlebt hat, mit uns Kindern sprechen, er war zu Ende des Krieges in westallierter Gefangenschaft in Villach(Kärnten).Wir müssen uns nicht ständig für den Krieg entschuldigen,keiner von uns Nachkommen kann was dafür und andere Länder sind auch nicht besser wie wir Deutschen. Ich wünsche mir das wir nie mehr einen Krieg erleben müssen und das irgend welchen Leuten,egal welcher Herkunft oder Religion etwas angetan wird,aber wir haben genug darunter gelitten und dafür bezahlt, mfG Uwe Kindermann

A prooacvtive insigh, 2017-01-06, Nr. 6530

Reaktion auf:

Andreas Exner

Polyamorie und die Einhegung der Liebe - Teil 2

Beitrag lesen

A prooacvtive insight! Just what we need!

You Sir/Madam are th, 2017-01-06, Nr. 6529

Reaktion auf:

Erika Stengl

nur eine brotkris(t)e?

Beitrag lesen

You Sir/Madam are the enemy of confusion evreewhrey!

What's it take to be, 2017-01-06, Nr. 6528

Reaktion auf:

Friederike Habermann

Die gute Nachricht: Kapitalismus ohne Wachstum gibt es nicht

Beitrag lesen

What's it take to become a sublime exnudpoer of prose like yourself?

Thanks guys, I just, 2017-01-06, Nr. 6527

Reaktion auf:

Clemens Scharf

traum der vernunft

Beitrag lesen

Thanks guys, I just about lost it lokinog for this.

Could you write abou, 2017-01-06, Nr. 6526

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

Minimal Art

Beitrag lesen

Could you write about Phiyscs so I can pass Science class?

This info is the cat, 2017-01-06, Nr. 6525

Reaktion auf:

Erika Stengl

Trügt der schein? Der schein trügt!

Beitrag lesen

This info is the cat's pamjsaa!

That's a smart way o, 2017-01-06, Nr. 6524

Reaktion auf:

Erika Stengl

menschsein

Beitrag lesen

That's a smart way of thkniing about it.

That's a smart answe, 2017-01-06, Nr. 6523

Reaktion auf:

Reinhilde SchützEins DOKUMENT

Aus dem Arbeitslager: Studie über rechtsextreme Einstellungen in der Mitte der Gesellschaft.

Beitrag lesen

That's a smart answer to a difflcuit question.

I actually found thi, 2017-01-06, Nr. 6522

Reaktion auf:

Herwig H. Peuker

Bauchfrei - rauchfrei. Wir werden immer freier!

Beitrag lesen

I actually found this more entnntaieirg than James Joyce.

Ya learn soemhting n, 2017-01-06, Nr. 6521

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

kärnöl Konjunkturpaket greift

Beitrag lesen

Ya learn soemhting new everyday. It's true I guess!

Ingenlitelce and sim, 2017-01-06, Nr. 6520

Reaktion auf:

Walther Schütz

Globalisierung und ihre materiellen Voraussetzungen – Teil 3

Beitrag lesen

Ingenlitelce and simplicity - easy to understand how you think.

AKAIK yovu'e got the, 2017-01-06, Nr. 6519

Reaktion auf:

Clemens Scharf

Amphorismen II

Beitrag lesen

AKAIK yovu'e got the answer in one!

I told my kids we'd, 2017-01-06, Nr. 6517

Reaktion auf:

Hans D. SmolinerWerner Koroschitz

ZEICHEN SETZEN / OBUDIMO SPOMIN - Rosalia Sovdat

Beitrag lesen

I told my kids we'd play after I found what I needde. Damnit.

It's a pleasure to f, 2017-01-06, Nr. 6518

Reaktion auf:

Robert V Kravanja

Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren

Beitrag lesen

It's a pleasure to find such ralainotity in an answer. Welcome to the debate.

A million thanks for, 2017-01-06, Nr. 6516

Reaktion auf:

Walther Schütz

Hilfe für Pakistan

Beitrag lesen

A million thanks for posting this inoaimotrfn.

This site is like a, 2017-01-06, Nr. 6515

Reaktion auf:

Walther Schütz

PENSIONEN UND DIE BÖRSEN

Beitrag lesen

This site is like a clssaroom, except I don't hate it. lol

I love Benefit’, 2017-01-06, Nr. 6514

Reaktion auf:

Kurt Palm

Bad Fucking

Beitrag lesen

I love Benefit’s cream shadows so much – I own Sippin’ and Dippin’ (very similar to Mac’s Rubenesque) and Samba-dy loves me. Both very pretty, frosty colours so I can’t wait to get a darker one like Busy signals. They really are very adaptable and so easy to use. Pretty colours to;if8230ode#&nitely one of my favourite Benefit product ever! I do want to get a matte one though – is there one in the range, or would I need to check out Bare Study or similar at a Mac counter?Cassie recently posted …

Mariano Rajoy el , 2017-01-06, Nr. 6513

Reaktion auf:

Hans D. Smoliner

Freiraum!

Beitrag lesen

Mariano Rajoy el “felon”.No es cuestion de derechas o izquierdas, es una cuestion de felonia pura y dura lo que este caradura de Rajoy ha perpetrado.No podemos decir esto es normal porque es de 802derechasଅ, no no es normal, no cabe ninguna duda que este tio ha traicionado a los ciudadanos.Me gusta o disgusta: 1  0

This is among the fa, 2017-01-06, Nr. 6512

Reaktion auf:

Herwig H. Peuker

Luftgeschäfte

Beitrag lesen

This is among the factors why I keep going back to this weblog. This blog is an abundance of help and advice and I cannot wait to begin making use of them. I love how it is nobtceaile that you took a bunch of time and effort in research. I never like it when I read on postings that are 500 words long but are missing in content. It¡¯s like they just want to wind you in and they are not really offering something logical. So many thanks!

How often do you was, 2017-01-06, Nr. 6511

Reaktion auf:

Walther Schütz

Sieger sehen anders aus – Konsequenzen der Globalisierung Teil 4

Beitrag lesen

How often do you wash your hair ? Please help bcos I always thought washing our texeurtd hair too often is bad so I would go as long as 3 monthes w/o washing. Thx

This book is a wonde, 2017-01-06, Nr. 6510

Reaktion auf:

Heino Fischer

Wer kennt diese Frau?

Beitrag lesen

This book is a wonderful way to begin your own Journey to your Heart. It has literally changed my life. It talks of feeling all your feelings, good or bad and helped me to realize that pain as well as happiness are all part of life. I want to thank Melody Beattie for writing this book and sharing her exineprece of her spiritual travels and her own Journey to the Heart. Each day that I read from these pages, I am inspired. I see the world in a different light and am able to find an inner peace that is hard to find in this tough world.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen