kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 13 2019 06:23:43 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2007-02-28

Qualitätskontrolle

VSV - Jesenice 4:2

Was für ein Spiel. Was für ein Sieg. Was für ein VSV. So schön kann Eishockey also sein. Immer, wenn unsere Cousins aus Slowenien zu Besuch kommen, dann kannst du getrost davon ausgehen, dass du des Öfteren mit der Zunge schnalzen wirst müssen. Wenn du in die Villacher Stadthalle pilgerst. Weil die Adler und die Acroni Truppe, das geht gut zusammen. Das verträgt sich ausgezeichnet. Da spielen 2 Mannschaften Offensiv-Hockey, dass du mit dem Schauen oft hinten nach bist. Da kommen die Torsituationen im Sekundentakt. Und du wirst regelrecht schwindlig, wenn diese 2 Teams ihre hohe kanadische Eishockeyschule, dem geneigten Publikum vorführen. Und wenn dann auch noch die Dramaturgie des Geschehens perfekt abgestimmt ist, dann kannst du getrost von einem Eishockeyfest sprechen. So, oder so ähnlich müssen Frauen wohl einen multiplen Orgasmus erleben.

Dabei geht es für uns ja praktisch um nix mehr. Einmal abgesehen davon auf welchem Rang wir den Grunddurchgang abschließen werden. Und natürlich um die Formkontrolle und die Feinabstimmung. Aber das Play-off ist fix. Da gibt es nix mehr herumzudeuteln. Dadurch haben wir jetzt einen kompletten Durchgang Zeit, das richtige Set-up für das Halbfinale herauszutüfteln. Wir können demnach die letzten 7 Spiele völlig ohne Druck angehen. Quasi als letzte Qualitätskontrolle für die entscheidende Phase.

Und Jesenice war ein guter Prüfstein. Die haben uns auf Herz und Nieren durchgecheckt. Die haben uns auch schonungslos ins Gesicht gesagt, wo es noch ein bisschen happert. Bei den Adlern. Aber das ist logisch. Weil die Acroni Jungs haben mit uns einen Test in Echtzeit absolviert. Die stehen mit dem Rücken zum Strich. Quasi zum Abgrund. Und den Schritt zurück, wollen sie auf gar keinen Fall machen. Und, dass du gegen eine so hoch motivierte Truppe manchmal ins Schwimmen kommst, ist auch klar. Weil, wenn Razinger und Co einmal Fahrt aufgenommen haben, dann musst du da ganz schön was auspacken. Damit du den Slowenen auf Augenhöhe begegnen kannst.

Dabei begann alles so schön. Bereits in der 1. Minute hatte der Brown die Führung am Arbeitsgerät. Kann aber den kleinen schwarzen Teufel, nicht im Tor unterbringen. Wurscht. Was folgt ist ein Schlagabtausch mit offenem Visier. Es geht hin und her, in einem Tempo, bei dem dir richtig warm ums Herz wird. Und ich sage es Ihnen wie es ist. Die Asslinger Kollegen waren wieder einmal besser im Startdrittel. Aber in Tore umsetzen konnten sie ihren Elan diesmal nicht. Da war dann schon der Gert Prohaska vor. Oder seine drei Kollegen. Die linke und die rechte Stange. So wie die Querlatte. Weil die Stahlerzeuger aus Jesenice überprüften die Qualität unserer Eisenware ganz genau. Für meinen Geschmack fast ein bisschen zu oft. Aber das Material hielt das ganze Spiel über stand. Und der Pro natürlich auch. Was anderes war von dem guten Mann auch nicht zu erwarten?

Im ersten Powerplay schlenzte dann der „Iron“ Mike Stewart von der Blauen ins Netz ein. Der Bursche kommt genau zur richtigen Zeit wieder in Torlaune. Sie erinnern sich sicher noch, wann er im vorigen Jahr anfing zu treffen. Richtig. Zur Play-off Zeit. Was also den Mike betrifft, alles im Lot. Der ist bereit. Und auch das Spiel schien den richtigen Verlauf zu nehmen. Wir konnten mit den ersten beiden Blöcken, einen starken Gegner halbwegs kontrollieren. Leider fehlen uns die 3 Verletzten bzw. Kranken, der Roli Kaspitz, der Nikki Petrik und der Thomas Raffl, an allen Ecken und Enden in der dritten Linie. Da haben wir dann für 2 Wechsel sogar den Slivnik bei seiner Premiere als Stürmer (!) beobachten dürfen. Der Greg Holst und seine kaum enden wollende Phantasie. Aber alles war gut.

Doch diesmal misslang uns das zweite Drittel. Nicht dass wir eklatant abgefallen wären. Oder dass die Nachbarn uns etwa im eigenen Drittel eingeschnürt hätten. Oder, dass wir selbst nicht zu guten Möglichkeiten gekommen wären. Das nicht. Aber das 2. Drittel geht ganz klar an die Slowenen. Und das nicht nur nach Punkten. Sondern auch nach Toren. Weil was die Kerle aus der Stahlstadt da ins Villacher Eis schnitzten, war großes Eishockey. Die spielten sich eine Vielzahl toller Möglichkeiten heraus. Und nur ihr Unvermögen und natürlich unser Tormann verhinderten, vorerst, Hand in Hand den Ausgleich. Aber wie es halt so ist, wenn die 100 prozentigsten Chancen nicht genützt werden, und die schönsten Spielzüge nicht ins Tor führen, dann kommt sehr oft ein „ugly goal“ ins Spiel. Ein Tor, das eigentlich nicht zum Anschauen ist. Ein „grauslich Tor“. Der Albtraum für jeden Tormann. „Erzielt“ diesmal von Darrel Scoville und seiner Brust. Er ist halt einfach einem, an und für sich, harmlosen Schuss, der ziemlich hoch, quer vors Tor gespielt wurde, nicht mehr ausdawichen und fälscht mit der Brust ins eigene Tor ab. Damit aber nicht genug. Weil, wenn schon, denn schon. Sagt sich der Darrel. Und fälscht 22 Sekunden vor Drittelende abermals einen Schuss ab. Diesmal von der blauen Linie. Und schon stapften die Adler mit hängenden Köpfen und einem 1:2 Rückstand zum Pausentee.

Das letzte Drittel war dann ein Remake des Klassikers „High Noon“. Sie wissen schon. Die Hauptstrasse, das Zwölfe läuten und die 2 Protagonisten. Und genau so standen sich Villach und Jesenice in der Stadthalle gegenüber. Zum finalen Countdown. Wir wollten es jetzt wissen. Und wir bekamen Antworten geliefert. Antwort 1: Markus Peintner. In seinem unnachahmlichen Stil versenkt er nach einem Solo auf nur 2,6 Quadratmetern den Puck zum 2:2. Antwort 2: Günther Lanzinger. Zum 3:2. Endlich hat der Lanze wieder getroffen. Diesmal im Powerplay. Und was habe ich ihm das vergönnt. Weil er hat momentan sowieso ein bisschen die Seuche am Schläger und sucht nach seiner Form. Und dann fallen ihm auch noch seine 2 Sturmpartner aus. Da tut er mir schon etwas derbarmen, der arme Lanze. Und dann noch Antwort Nummer 3: Devin Edgerton. Er schließt eine Bilderbuchkombination mit dem Wolfi Kromp und dem Marc Brown ab. Die Halle ist, bis auf die 500 Jesenice Fans, komplett aus dem Häusl. Das tut gut. Das geht runter wie ein Villacher Märzen. Das ist Qualitätskontrolle genug. Wenn du dich zwei Mal in 48 Stunden als Eisenbieger profilieren kannst. Da bist du für die anstehenden Aufgaben gerüstet.

Aber, wo viel Licht, da gibt es auch Schatten. Sagt der Volksmund. Und leider nicht zu unrecht. Es war knapp vor Schluss, als der Danny Gauthier einen Schuss eines Slowenen auf die Schaufel seines Fußes bekam. Und wieder ist dort drinnen ein Knöchelchen geknaxt. So wie schon voriges Jahr. Sie erinnern sich sicher noch. Auch knapp vor dem Play-off. Scheiße. Ausgerechnet jetzt, wo der Bursche so gut in Form war. Wo er wieder drauf und dran war zum Denker und Lenker unseres Spiels zu werden. Wo er, nach seinem Heimaturlaub hoch motiviert zurückkam, und bereit war Leadership zu übernehmen und die Mannschaft zur Titelverteidigung zu führen. Aber eine kleine Chance, ein kleiner Rest Hoffnung bleibt noch. Der Knochen ist diesmal „nur“ angebrochen. Und mit einem kleinen Wunder… Lieber Daniel, alles Gute. Vielleicht schaffst du es ja bis zum 16.3. fit zu werden. Wir beißen mit dir die Zähne zusammen.

Aber auch für Jesenice ist mit der 4:2 Niederlage noch nix Gravierendes passiert. Sie sind derzeit zwar 1 Punkt hinter die Wiener, und damit hinter den Strich, zurückgerutscht, haben aber aus meiner Sicht das wesentlich günstigere Restprogramm und werden den 4. Platz schaffen. Dann schalten sie im Halbfinale die Salzburger aus und wir treffen uns im Finale mit den Nachbarn wieder. Zum Karawankencup. Mir könnte das schon taugen. Wie das allerdings die Linzer, die Wiener und vor allem die Salzburger sehen, kann ich Ihnen nicht sagen. Weil nördlich der Alpen schaut die Welt sicherlich ganz anders aus.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen