kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Oct 16 2019 11:21:45 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2004-10-17

Vom Stress und der Freiheit

Eine Baustelle und Tagträume im Oktober

Pizza Express 2: Genesis

Manchmal, wenn an Tagen wie heute alles zusammenkommt und alles auf einen niederprasselt, und wenn jeder etwas von dir wissen will, oder zumindest mit dir reden muss, und wenn keine Zeit mehr übrig ist für deine Frau und deine Kinder, und wenn nur mehr zwei, drei Stunden Schlaf bleiben, und wenn die Zweifel kommen, ob es den das alles wert ist, und wenn man sich fragt, ob man tatsächlich nochmals alles riskieren soll, und der Installateur gerade das Eckventil anspricht, überlege ich, wie es denn wäre, wie ein normaler österreichischer Durchschnittsbürger zu leben.

Ich würde einen VW Golf fahren, wahrscheinlich das neueste Modell, für das ich die letzten 8 Jahre gespart hätte, und würde von einem Mercedes träumen. Ich würde am Sonntag zum Autowaschplatz fahren und den Golf pflegen, mehr als ich meine Kinder je gepflegt hätte. Ich würde am 10. Oktober, zwar nicht gerade mit dem Kärtneranzug, aber immerhin, auf eine Gedenkfeier gehen, und ich würde stolz auf meine Heimat und vor allem auf den Abwehrkampf und die, ach so geliebte, Karawankengrenze sein. Ich würde von 8 bis 5 ins Büro gehen, und meinen Vorgesetzten bis zum Dünndarm kriechen. Ich würde nicht fragen und mich wundern, sondern einfach meine Pflicht erfüllen. Ich würde Bausparer sein. Und das Material würde ich schonen. (Natürlich auch meine Ledergarnitur vom Kika.) Ich würde Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten und niemals bei Rot über die Kreuzung fahren oder auf der Autobahn rechts überholen. Ich würde einmal im Jahr auf Urlaub fliegen. Wahrscheinlich in die Türkei oder nach Ägypten, wegen der tollen all-inclusive Angebote in den Ferienclubs und weil die Leute so nett sind dort. Ich würde vernünftig sein.
Ich würde mich am Abend im Gasthaus bei ein paar Bierchen entspannen und könnte meinem Frust über die Ausländer, die uns die Arbeitsplätze wegnehmen und gegen die ich prinzipiell ja nichts habe, freien Lauf lassen. Ich würde Wöofgang Schüssel wählen. Ich würde mir aber die Freiheit erlauben, wenn es denn die Altparteien zu bunt treiben, aus Protest FPÖ wählen. Ich würde meinen Rasen jede Woche mähen. Ich würde schauen, dass meine Kinder still sitzen und das sie artig sind. Ich würde hoffen, dass sie es einmal besser haben werden als ich. Ich würde anderen Frauen heimlich unter den Rock schauen oder sie in Umkleidekabinen beobachten und dabei wichsen. Ins Puff gehen würde ich aber nie. Ich würde bei mehreren Vereinen eingetragenes Mitglied sein und wäre gesellig. Samstags würde ich mit Genuss den Musikantenstadel anschauen, weil der ORF sonst eh nichts Gescheites mehr im Programm hat. Ich würde mich beim Abspielen der österreichischen Bundeshymne von meinem Platz erheben. Ich würde Kunst mögen, wenn sie vom Können kommt. Aber wenn es denn sein müsste würde ich schon ordentlich auf den Tisch hauen. Ich würde hoffen, dass alles so bleibt wie es ist. Und das wichtigste wäre ja ohnehin die Gesundheit. Ich würde Leberkäsesemmeln, natürlich mit Kren und nicht mit Senf, zum Gabelfrühstück essen, und es als revolutionären Akt betrachten, weil ich wider die Empfehlungen meines Arztes handeln würde und wider die Vernunft. Ich würde mich auf meine Pension freuen, weil ich dann endlich das tun könnte, wozu ich Lust hätte, und wozu ich aber nie gekommen bin, weil ich es mir immer für die Pension aufgespart habe. Mir wäre es egal, ob der VSV oder der KAC Eishockeymeister werden würde, Hauptsache ein Kärntner Verein muss es sein. Ich würde am Stammtisch meinen Chancen nachtrauern, die ich vertan habe, und über die Ungerechtigkeit der Welt und die Unwissenheit der Anderen und vor allem deren Glück und deren Protektion zetern. Ich wäre nicht neidig, aber ich würde schon auch auf meinen eigenen Sack schauen und an mich nicht zu letzt denken. Schließlich wäre mir ja das Hemd näher wie der Rock. Ich würde meine heile Welt beschützen und ich würde in Ruhe altern. Ich würde versuchen nichts zu verändern und beten, dass sich nichts ändert.

Und in diesen Moment, gerade wo mir gerade der Installateur erklärt, dass das Eckventil eines Wasseranschlusses des Altbaues nicht mehr gehalten hat, und der Fliesenleger nach der Bautrennfuge zwischen Alt und Neubau fragt, und wo der Zimmermann Angst hat, dass die Hinterlüftung des Zubaues nicht ausreichen wird, und der Elektriker am Telefon nachfragt, ob das Erdungskabel schon zum KELAG Kasten hin eingegraben wurde, in diesem Moment wird mir blitzartig klar, dass es wehtun kann oder wahrscheinlich sogar muss, wenn man frei sein will. Das Freiheit Veränderung und Unsicherheit und Loslassen und den Willen etwas Neues zu beginnen heißt.

Ich stürze mich in meine Arbeit.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Erika- 2004-10-17, Nr. 1424

wenn i mia die freiheit erlauben derf: ah, und wos ht si denn geändat, bei dir?

erika

dit :Si mon col- 2017-06-10, Nr. 6546

dit :Si mon collège de bureau continue à me caresser sans arrêt le col en fourrure de ragondin, je ne réponds plus de rien.Nicmo, je te remercie pour ce compliment formidable, mais ce que je retiens surtout C’EST QUE TU ME LACHES POUR LE RALLYE POKANEL.Et ça, c’est drôlement moche, permet moi de te le dier´DeÃ.lrment !

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-07-01: Fahrerparade
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen