kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Nov 21 2019 11:37:08 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2007-03-30

Finale zum Quadrat

VSV - Salzburg 4:3 n. P. (2. Finale)

In einem Stierkampf sind meistens die Stiere die Blöden. Punkt. Die müssen den Schädel hinhalten. Die müssen die Krot schlucken. Die müssen, gereizt bis aufs Blut, den Staub der Arena auflecken. Die sterben den plötzlichen, den grausamen, den langsamen Tod. So lautet die Regel. So ist es Brauch. Und, ob Stiere oder Bullen war den Adlern heute einerlei. Irgendein Rindvieh sollte es sein, das unsere, ansonsten derzeit fleischlose, aber keinesfalls karge, Fastentafel auffetten sollte. So viel stand fest.

Und es wurden 195 hochkarätige Minuten das pure Finale. Play-off für den Krimi Fan. Endspiel satt. Wenn du es so willst. Da war alles hineingepackt, was in so ein Hochamt des Hockeys halt gerade noch hineingeht. Und vor allem, was du gerade noch durchstehen kannst. Nervlich. Auf der Tribüne. Das war Sex bei hundertachtzig Sachen auf der Autobahn. Das war Alfred Hitchcock und Steven King, Hand in Hand, bei einem ihrer legendären Spaziergänge auf unseren Nerven. Ihre Thriller sind da nix dagegen. Das kann ich Ihnen sagen. Da gingen die Batterien der Herzschrittmacher reihenweise in die Knie. Und selbst als Stoiker verschriene Menschen haben ihre Nägel mitsamt den Fingern abgekaut.

Weil immerhin mussten wir die Salzburger Bullenherde bis ins Penalty schießen treiben. Bevor ihnen unser Matador, der Marc Brown, mit seinen Degen, den tödlichen Stoß versetzen konnte. Und gewehrt haben die sich ordentlich. Das müssen Sie mir glauben. Aber sie haben einen entscheidenden Fehler gemacht. Sie haben unser Spiel angenommen. Sie haben sich auf den Kampf eingelassen. Anstatt ihre spielerische Überlegenheit konsequent durchzuziehen. Die wollten unbedingt Körperkontakt heute. Und uns war das nur recht.

Dem Komiker Schimm wohl auch. Denn durch die rustikale Spielweise der beiden Mannschaften konnte er gleich einmal unter Beweis stellen, auf welcher Seite er stand. Und das seinem Heimatdorf Waldraiburg, das diesen unseligen Knecht in die Welt hinaus spie, und wo immer das auch in Deutschland liegen mag, der Mönchsberg immer noch näher ist, als der Dobratsch. Und vor allem, dass der Didi Mateschitz ein echter Profi ist. Auf seine Art. Der überlässt wirklich nix, aber schon gar nix, dem Zufall. Wenn er sich den Titel kaufen will. Mit seiner 5,5 Millionen Euro Truppe. Da muss schon auch der Schiri mittanzen. Wenn der Erzheilige des Gummibärengeschmacks den Takt schlägt. So scheint halt in Salzburg der Brauch.

Und so darf es Einen nicht wundern, wenn die Partie im zweiten Drittel knapp vor dem Abbruch stand. Da spazierte sogar ein Fan seelenruhig auf das Eis, um dem Schiri ein paar Hunderter unter die Nase zu reiben. Nur damit der Parteiische auch wusste, dass wir wissen. Welch Geistes Kind seine indiskutable Leistung war. Red Bull verleiht halt nicht nur Flügel. Sondern scheinbar auch Schiris. An den österreichischen Eishockeyverband.

Aber die Adler schien das nicht zu stören. Sie trugen das ihnen, vom zebragestreiften Schicksal, auferlegte Kreuz in Würde. Sie nahmen die tragisch komischen Entscheidungen der Pfeife hin, als wären sie buddhistische Mönche bei einer Demutsübung. Aber nicht, dass Sie jetzt meinen wir hätten nicht hingelangt. Oder zurückgezuckt. Wegen dem deutschen Heini. Das nicht. Wir haben uns die Strafen schon erarbeitet. Im Schweiße unseres Angesichts sauer verdient sogar. Aber die Gäste durften das Gleiche, was uns in Form von Zeitstrafen zugute gehalten wurde, halt ungestraft tun. Da wurde mit zweierlei Maß gemessen, dass Einem das Adrenalin und das Blut nur so aus den Augen spritzten.

Aber was solls. Wir haben nach unserer 1:0 Führung, die uns der Danny Bousquet schon bald herausschoss, zweimal einen Rückstand gegen diese abgebrühte Söldnertruppe aufgeholt. Wir haben eine ganze Menge Unterzahlspiele heil überstanden. Wir haben ein Penalty shout out in überzeugender Manier gewonnen. Wir haben das Glück gezwungen und die Serie auf 1:1 gestellt. Wir haben unseren Tank randvoll gefüllt mit Moral. Wir haben gezeigt, dass der Pot immer noch in Villach steht und dass wir keineswegs bereit sind ihn freiwillig herauszurücken. Wer diesen Häfen von uns haben will, der muss ihn sich schon holen kommen. Und geschenkt kriegt er ihn nicht. Da können Sie sicher sein. Weil für diesen Pokal muss Herzblut sprudeln. Da müssen Zähne zusammen gebissen werden. Und Tränen fließen. Da müssen Träume gelebt und das Leben geträumt werden. Da muss der Schmerz der Bruder der Freude sein. Und die Qual eine Tochter des Willens. Da muss dich eine Welle erfassen, die dich hinausträgt. Weit, auf das offene Meer. Bis hin zum Rand der Glückseligkeit. Und genau da, an diesem Punkt, wo du glaubst, jetzt hast du es geschafft, kreisen hoch droben die Adler.

Es ist Finale.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Stephan Jank, 2007-03-30, Nr. 3498

So schön kann Sportberichterstattung sein. Ich hätte mein VSV-Forever-Abo doch nicht abgeben sollen.

nobrders, 2007-03-30, Nr. 3499

Herr Schimm und seine Gummibären.
Geschmeckt hat dem Herren aus D gestern nicht viel. Beim "Penalty-Schießen" konnte oben genannter kaum eine Regelwidrigkeit erkennen und so haben die(unsere) Adler einen glücklichen aber ehrlichen Sieg errungen.
Aber wie geht das jetzt weiter. Werden alle Schiris mit einer Jahresration von RedBull beglückt? Oder findet sich unter den nominierten Zebras auch noch jemand, der Herz hat und nicht zuerst Euro's sieht?
Die Salzburger Bullen sind heuer zum Meistertitel verdammt. Schwalben fliegen durch die Eishalle, obwohl diese eigentlich Zugvögel sind. Hinhauen können die Dosen-Hackler auf alles was ihnen im Weg steht, einstecken aber nichts. (Alles Gute dem Artursson!)
Aber ein bisserl Augenzudrücken wird man als Head-Schiri doch dürfen? Bousquet wird im 1. Drittel mit einem Stockschlag niedergestreckt. Die Strafe? Keine!
Trattnig, Kalt, Koch und in erster Linie Banham schauspielern um die Wette und der Schiri Schimm spielt fröhlich mit.
Wie hat nach dem 1. Spiel in Salzburg Hardy Nilson im Premiere-TV gemeint?
"ich bin froh, dass der Schimm am Donnerstag pfeift, weil der lässt sich nicht von den Fans beeinflussen".
Von den Fans vielleicht nicht, aber.........

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen