kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Dec 06 2019 14:26:16 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2007-02-26

Zangengeburt

Jesenice - VSV 3:4

War das eine schwere Geburt. Gestern in Jesenice. Das hat Nerven gekostet. Und gedauert. Bis unsere zwei Punkte endlich auf der Welt waren. Jetzt sind sie allerdings gesund und munter im Trockenen. Und der Vater, der Gert Prohaska, kann sich in Ruhe ein Märzen gönnen. Wie schon nach den letzten paar Partien. Er ist unser Trumpf-As. Er ist der Rückhalt, den eine Truppe braucht, die ausgezogen ist, den Titel zu verteidigen. Und natürlich werden wir derzeit das eine oder andere Mal vom Glück bei der Hand genommen. Und ein bisschen begleitet. Das will ich hier gar nicht abstreiten. Aber das gehört auch dazu. Und manchmal steht es dir auch zu. Ich hoffe nur, dass wir nicht schon vor dem Play-off unser ganzes Glück verbrauchen. Weil Sie wissen ja. Es gleicht sich in einer Meisterschaft alles aus. Meistens halt.

Dabei hat es zunächst nach einer klaren Sache ausgesehen. Die Adler haben nach 48 Minuten komfortabel 3:0 geführt. Es hat den Anschein gehabt, als könnten wir uns den ersten Sieg in Jesenice quasi im Spazieren gehen gutschreiben lassen. Aber da haben wir uns getäuscht. Und auf einmal haben wir ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut. Da ist es plötzlich 3:3 gestanden. Und sofort war die Erinnerung an den Freitag da. Wo Jesenice in Wien auch aus einem 0:3 Rückstand, noch einen 4:3 Sieg gemacht hat. Noch dazu mit 2 Short-hander in einer 5:3 Unterlegenheit. In nur 22 Sekunden. Unglaublich. Und augenblicklich wurde mir wieder bewusst, dass die Slowenen ja gerade auch Salzburg und Linz überzeugend geschlagen hatten. Und dass ich ja noch vor 2 Tagen selbst vor Jesenice im Halbfinale gewarnt habe.

Genau 7 Minuten und 22 Sekunden haben den Steelers nämlich gereicht, um uns die Arbeit von 56 Minuten zunichte zu machen. Von 0:3 auf 3:3 auszugleichen. Das glaubst du nicht. Und dann hast du natürlich auch das Momentum gegen dich. Und auf einmal scheint alles gegen dich zu laufen. Es hatte plötzlich den Anschein, als wäre die Partie nicht mehr zu retten.

Vor allem, wenn du schaust, was für Jesenice auf dem Spiel stand. Die turnen nämlich ziemlich nervenaufreibend am Strich herum. Da müssen Sie einmal mit den Fans der Arconi-Truppe reden. Die können Ihnen ein Lied davon pfeifen. Was es heißt, pausenlos kalt-warm geduscht zu werden. Jetzt 7 Runden vor Schluss des Grunddurchganges. Weil die Wiener wollen Jesenice natürlich lieber auf der anderen Seite vom Strich sehen. Nämlich auf der unteren. Und auch die Innsbrucker sind für einen so frühen Urlaub nicht zu begeistern. Die wollen natürlich auch noch mitdiskutieren. Um diesen einen, heilbringenden 4. Tabellenplatz. Und wer die Sturheit der Tiroler kennt, weiß ganz genau, die werden keine Ruhe geben. Und ich sag es Ihnen wie es ist. Die werden solange raufen, bis zwei von ihnen plärren werden. Sie werden schon sehen.

Da kannst du dir also lebhaft vorstellen, was da los war. In der Stahlstadt. Die Hütte war voll und die Heimmannschaft holt ein 0:3 auf. Das enthusiastische Publikum wollte jetzt natürlich mehr. Und 4 Minuten blieben den Slowenen noch, das Spiel endgültig zu drehen. 4 Minuten, in denen sie den Adlern zeigen wollten, wer in ihrer Halle das Sagen hat. Wie schon in den 3 bisherigen Saisonspielen zuvor. In Jesenice. Da können Sie sich vorstellen was die nochmals für einen Motivationsschub gekriegt haben. Die haben die Moral mit 10 Liter Eimern auf die Spielerbank geschüttet gekriegt. Nach dem 3:3.

Aber die Adler sind halt nicht die Wiener. Und olle Tog is nit Sunntag. Obwohl gestern eigentlich schon Sonntag war. Aber man sagt halt so. Und die Blau-weißen denken da ganz ähnlich. Weil, die haben sich gedacht, jetzt lassen wir uns aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Da stehen wir den ganzen Abend am Herd und schwitzen wie die blöden, und am Ende werden die Anderen den Braten schmausen. So sicher nicht. Nicht mit den Villachern. Das kannst du mit den Wienern machen. Die sind vielleicht blöd genug. Aber nicht mit uns.

Und, wenn ich Ihnen am Freitag schon berichtet habe, dass die Linie Bousquet-Gauthier-Peintner immer besser auf Touren kommt, so trifft das für gestern wohl noch viel mehr zu. Alle 4 Tore fielen als diese Linie am Eis war. Und so war es schließlich Dany Gauthier vorbehalten, 2:24 vor dem Ende, mit einem Traumtor, den Glavic zum 4:3 für Villach zu bezwingen. Mehr brauchst du nicht. Das war die passende Antwort, nach der wir gesucht hatten. Und ich sage es Ihnen wie es ist; viele Mannschaften sind nicht so schlagfertig wie die Adler. Mit ihrer Antwort. Ganz sicher nicht. Aber umsonst sind wir ja auch nicht Meister.

Der Rücken freigehalten wird unserer 1er Linie aber, und das soll hier an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, von der Kromp-Edgerton-Brown Linie. Die werden nämlich mit schöner Regelmäßigkeit vom Greg Holst auf die 1er Blöcke der Gegner angesetzt. Und die machen ihre Sache exzellent. Auch das können Sie mir glauben. Dadurch entsteht aber für unseren Paradeblock natürlich ein gewisser Freiraum, für ihre Kreativität. Und das schlägt sich dann halt auch in Toren nieder. Wenn nur alles auf der Welt so einfach zu erklären wäre.

Somit ist jetzt auch dieser weiße Fleck auf unserer Landkarte verschwunden. Wir haben Jesenice endlich in ihrem eigenen Stadion geschlagen. Das tut natürlich gut. Um mich allerdings für die Idee eines Halbfinales gegen die Slowenen erwärmen zu können, ist es mir noch ein bisschen zu wenig. Nicht, dass ich jetzt einen Gegner speziell fürchten würde. Aber das furiose Offensiv-Hockey der Asslinger, kann Einem schon den kalten Schauer über den Rücken jagen. Obwohl, wir haben heuer kaum schönere Eishockeyspiele erlebt, als gegen den Nachbarn. Und so können wir uns morgen auf ein herrliches Spektakel gefasst machen. Denn da ist Jesenice schon wieder bei uns in der Stadthalle zu Gast. Ich freue mich schon.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen