kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 13 2019 05:52:25 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2007-02-21

Psycho

KAC - VSV 2:3

Jetzt hat also der VSV schon wieder gewonnen. Zum 17. Mal hintereinander. Das musst du dir einmal vorstellen. Das musst du dir auf der Zunge zergehen lassen. Da willst du gar nicht mehr aufwachen. So schön ist der Traum. Dabei haben wir es heute, weiß Gott, spannend gemacht. Da kannst du nicht sagen, dass die Adler nix von Dramaturgie verstehen. Da wirkt der Altmeister Alfred direkt wie ein Lehrbub, gegen unseren VSV.

Aber grausam waren wir heute schon. Wenn du es genau nimmst. 59 Minuten und 42 Sekunden haben wir gewartet, bevor wir die Rotjacken versenkt haben. Bis 18 Sekunden vor Schluss haben wir die Freunde aus Klagenfurt hoffen lassen, dass sie ihre Unserie ausgerechnet am Faschingsdienstag, dem Tag der Villacher Fernsehfröhlichkeit, beenden könnten. 2:2 ist es bis dahin gestanden. Nachdem wir schon 2:0 geführt haben und die Partie eigentlich kontrolliert haben. Aber durch unzählige Unterzahlspiele haben wir uns das Leben selbst ein bisschen schwer gemacht. Zwischenzeitlich. Da haben dann die Klagenfurter ausgleichen können. Weil alles kann dann selbst ein überragender Gerhard Prohaska nicht zusammenkleben. Was da seine Vorderleute oft zerdeppern.

Und dann kriegt der KAC 2:40 vor dem Ende sogar noch eine 5 zu 3 Überlegenheit serviert. Vom Schiri-Gast aus Deutschland. Als Present sozusagen. Damit die Klagenfurter endlich erlöst werden. Von ihrem Derbyfluch. Der sie jetzt schon seit Dezember 2004 verfolgt. Damit das erlösende 3:2 fallen möge. Das eine Tor, das man sich so herbeisehnt. Nach dem man lechzt, wie der Hund nach dem Knochen. So knapp vor dem Ende, solch eine Möglichkeit.

Aber was nicht sein soll, soll halt nicht sein. Die roten Flaschen versemmeln die Gelegenheit. Die bringen den Puck nicht in unserem Tor unter. Denen fällt nix ein. Die schwächen sich sogar noch selbst. Und auch im 4 zu 3 Powerplay geht natürlich nix. Gar nix. Und als wir wieder komplett sind, machen wir einen Entlastungsangriff. Eher einen Verlegenheitsangriff. Um die Uhr herunter laufen zu lassen. Und um uns ein bisschen zu sammeln. Für die nervenaufreibende Verlängerung. Also mehr Alibi mäßig. Und dann gleitet die Scheibe auf einmal dem Macic Verner irgendwie ganz blöd durch die Hosenträger durch. Ohne das eigentlich wer geschossen hätte. Das war uns in dem Moment aber auch wurscht. 3:2. Aber für uns.

Grausam waren die Adler aber auch zu uns. Zu den Daheimgebliebenen. Die auf den Radio angewiesen waren. Auf Radio Kärnten. Aber leider nicht auf den Gustav Rainer. Sondern auf den etwas KAC-lastigen Miesböck. Das ist die Härte. Bei dem Spielverlauf. Da fängst du an zum Steigtreten. Da fängst du als Nichtraucher das Rauchen an. Da kaust du die Finger mit den Fingernägeln gleich mit. Da beschleunigt der Puls wie ein Formel 1. Da rufst du trotz der Radioübertragung, praktisch sekündlich, den Live-Ticker von www.eishockey.at ab. Erfährst so nebenbei, dass Jesenice gerade dabei ist Salzburg zu pulverisieren. Kannst dich aber nicht so recht darüber freuen. Weil du ja nicht siehst, was sich in der Messehalle, unten in Klagenfurt, abspielt. Und die Platte hört und hört nicht auf. Und hat sogar noch eine 4. Strophe. Und das der Martin Orasche in der Starwahl gegen den Verner voraus ist, befriedigt auch nicht gerade dein aktuelles Informationsbedürfnis.

Und wenn dir dann die Leute vom Schleppe-Bier, respektive von der Villacher Brauerei, die Schlussphase widmen. Dann fühlst du dich an deine Schulzeit erinnert. Wenn du das Schularbeitsheft zurückbekommen hast. Wo du eh schon kein gutes Gefühl hattest. Beim Abgeben. Und jetzt, wo es wieder vor dir liegt, korrigiert ausgerechnet von dem Lehrer, den du am wenigsten haben kannst, traust du dich gar nicht richtig hineinschauen. Weil du eh schon weißt, dass ein Fleck drinnen stehen wird. Oder du glaubst es halt zu wissen. Und du scheißt dich fast an. Und auf der anderen Seite hoffst du ja doch noch. Dass das Wunder geschieht. Dass es eine Gerechtigkeit gibt. Und einen Gott. Und dass da doch noch ein Vierer drinnen stehen wird. In dem blöden Heft.

Und es gibt einen Eishockeygott. Denn als ich mich gerade auf die Over-time zu freuen begann, weil wir durch unsere Strafenmisere durch waren, meldet die, passend zum Fasching, als Klagenfurter verkleidete Stimme, dass sich der Puck im Klagenfurter Tor befände. So im Vorübergehen. Teilnahmslos. Als ginge diesen Mann, den wir ausschließlich zum Zwecke der Berichterstattung vor Ort geschickt hatten, dieses Spiel nix an. Schon ganz Aschermittwoch mäßig verkündet diese Stimme, gebrochen, aber doch, wenn man genau hinhörte, leise vernehmbar. Tor.

Und mit einem Schlag war mir klar, wie gemein wir heute zu den Freunden aus Klagenfurt waren. Das müssen wir uns abgewöhnen. So schlimm dürfen wir nicht mehr sein. Weil wer weiß, wie lange die sonst noch mit uns spielen. Wenn wir ihnen so weh tun. Die sind im Stande und hören ganz zum Spielen auf. Weil da kann es dir schon ganz schön verdrießen, wenn du jahrelang als Lachnummer durch die Heimat gondeln musst. Und immer weiter und noch heftiger auf die Birne gehaut bekommst. Da freut es einen dann gar nicht mehr so recht.

Daher, liebe Klagenfurter Freunde, versprecht mir bitte eines: Bevor wir euch die 0:15 Niederlage vom 2.10.1979, die ihr uns dort umgehängt habt, nicht zurückgegeben haben, dürft ihr euch nicht ins Schmollwinkerl stellen. Beisst da durch. Und wenn die Zeit gekommen ist, wird auch für euch die Sonne wieder scheinen. Derweil steht sie halt noch ein bisschen im Haus des Adlers. Und obwohl heute wahrscheinlich 2 Millionen Menschen, die ORF 2 geschaut haben, über Villach gelacht haben werden, habe ich mich trotzdem, ausnahmsweise, sehr gefreut. Über diesen Faschingsdienstag.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Herwig, 2007-02-21, Nr. 3393

Kurz und bündig:

Gratuliere!

So is' es und genauso soll's sein!

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen