kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Dec 06 2019 14:09:33 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2013-02-28

CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)

This plant heals fascism

"This plant heals fascism", Schaukasten 30 cm x 40 cm x 12 cm; rVk 2011

Im 8. Schaukasten, der das Ende meiner Ausstellung markiert, zeige ich, wie im ersten Schaukasten, eine Fahne. Diese Fahne unterscheidet sich von der Babylon-System-Fahne allerdings dadurch, dass die verwendeten Farben ineinander fließen und keineswegs Homogenität aufweisen. Erst alle Farben zusammen ergeben die Farbe, die wir wahrnehmen. Dadurch wird symbolisch jegliche Trennung aufgehoben. Außerdem ist das Symbol, das ich verwende organisch. Als Format habe ich das Quadrat gewählt, ein dem Kreis ähnliches Symbol für die Einheit von Allem mit Allem.

Der Titel des Schaukastens ist dem Urvater aller Folksänger, Woody Guthrie, gewidmet. Er hatte bei seinen Auftritten immer die Aufschrift „This Machine kills Fascists“ auf seine Gitarre gemalt. Das hat großen Eindruck auf mich gemacht. Ich habe dieses Zitat allerdings in der Tradition der Rastafari dahingehend abgewandelt, dass ich „die Maschine“ durch etwas Lebendiges (Pflanze) ersetzt habe. Außerdem will ich Faschisten keineswegs töten, sondern ich schlage einen Weg vor, den Faschismus zu „heilen“. Mir gilt nämlich auch der faschistische Mensch als heilig.

Ich habe für die Darstellung meiner „Fahne der neuen Zeit“ ein Bild verwendet, dass ich einem lieben Freund, dem kärnöl-Gründer Hans „Tilo“ Smoliner, zum 50sten Geburtstag gemalt habe. Es zeigt Grün-Gelb-Rot als Grundierung (leider hatte ich kein richtiges Gelb im Haus, so musste also ein Orange herhalten) in die ich die Zahlen meiner Geburt (310-866) eingearbeitet habe.

Grün-Gelb-Rot, sind die Farben der Rastafari und stehen für das große Ganze (GOTT, JAH, Universum), sind also ein Symbol für das Leben selbst. Mein Geburtsdatum verwende ich stellvertretend für alle Geburtsdaten aller Menschen aller Zeiten. (In unserem Glauben existiert zwar ausschließlich das JETZT, es gibt also kein „aller Zeiten“. Alles passiert einschließlich des Urknalls in diesem Augenblick, weil Rasta die Zeit nicht linear denken. Ich verwende den Begriff hier um ein möglichst „Alles-umfassendes“ darzustellen) Mit dem Übermalen symbolisiere ich das Einssein des Einzelnen mit dem großen Ganzen. Die Zwillingstürme, ein von Menschen errichtetes Machtsymbol, haben in der neuen Zeit keine Bedeutung mehr. Ihre Symbolik hat ausgedient. Das Hanfblatt ersetzt sie. Es steht in meinem Bild als Zeichen für die durch Babylon System unterdrückte Schöpfung. Weiters verwende ich es als Symbol für die uns allen bevorstehende Freiheit.

Der Hanf ist ein Geschenk GOTTES (JAHs) an die Menschen. Er hat ihn uns zu unserer Ernährung, für unsere Kleidung, zum Anfertigen von Gebrauchsgütern und zu unserer seelischen Erbauung geschenkt. In Babylon System hatte Hanf allerdings keinen Platz. Dort war er genau aus diesen Gründen verboten. Dort war er der Konkurrent von Baumwolle und den alles beherrschenden Kunstfasern. Er hätte sich für die Papierherstellung wesentlich besser geeignet als Holz es tut und wäre damit wesentlich ökologischer für unsere Lebensgrundlage, den Planeten Erde, gewesen. Er hätte in der Pharmaindustrie so manches Medikament ganz billig ersetzt. Außerdem hätten die Blüten des Hanfs uns als Genussmittel zum Essen oder zum Rauchen gedient und wir wären satt geworden und auch die Seele hätte noch etwas von diesem göttlichen Geschenk gehabt.

All das haben wir uns vorenthalten. Aber Babylon System hatte seine Gründe. Vor allem würde der Hanf den Menschen ihren Lebenszweck bewusster machen. Nämlich, dass der Zweck unseres Lebens das Leben selbst, das Feiern miteinander und das Teilen mit allen Mitmenschen ist. Wir würden durch den Hanf erinnert werden, wer wir sind und dadurch auch z.B. Lohnarbeit mit all ihren Facetten ablehnen. Daher musste Hanf verboten sein. Er widerspricht der Profitideologie des Babylon System. Er würde die Bewusstlosigkeit der Menschen aufheben. Werbung ginge ins Leere. Und weil all die Vorteile, die uns durch den Hanf entstehen würden, nicht in Profit umzusetzen sind, weil der Rohstoff unbegrenzt und schnell nachwachsend zur Verfügung steht, musste Babylon System den Hanf durch absurde Strafverfolgung verbieten und ihn als die Personifizierung des Teufels darstellen, der die Menschen ins Unglück führt. Aber, wie in allen anderen uns Menschen betreffenden Belangen des Babylon System auch, ist genau das Gegenteil der Fall.

Die Überwindung des Babylon System kann nur stattfinden, wenn wir erkannt haben werden, dass die völlig absurde, willkürliche und ungeheuerliche Kriminalisierung des Hanfes zurückgenommen werden muss. Das Aufheben eines absurden, weltweiten Verbotes, welches das Wachsen einer Pflanze verbieten soll, ist der erste Schritt zur Erlösung der Menschheit. Daher steht der Hanf für mich als das Symbol für alles Lebendige, welches durch Gesetze unterdrückt und an seiner Entwicklung gehindert wird. Dabei stelle ich folgendes klar: Ich trete hier nicht für die Legalisierung von Drogen auf, Rasta lehnen die Vergiftung ihres Körpers ab, ich fordere die Legalisierung von Freiheit.

Dies war auch das große Anliegen von Bob Marley, dem die ganze Ausstellung gewidmet ist. Er hat diesem Ziel sein Leben gewidmet. Ich will es meinem großen Bruder gleichtun. Daher möchte ich zum Abschluss dieser Ausstellung ein Zitat aus dem „Lied der Erlösung“ (Redemtion Song) stellen:

Emancipate yourselves from mental slavery;
none but ourselves can free our minds.

In diesem kurzen, aber so ungeheuer kraftvollen Satz ist gesagt, was es zu sagen gibt. Dem ist nichts hinzuzufügen. Befreit Euch aus den selbstgebauten Gefängnissen. Lebt Bewusstheit. Seit Euch in jedem Augenblick bewusst wer Ihr seid. Erkennt Eure Einheit mit Allem und Jedem. Und bleibt in der Liebe.

JAH LOVE – ONE LOVE

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen