kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Nov 21 2019 12:25:24 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2006-12-27

Gipfeltreffen

Salzburg - VSV 2:1 n.P.

Da sind noch nicht einmal die letzten Restln vom Weihnachtstruthahn verputzt, schon ist die besinnliche Zeit in der ÖEBEL auch schon wieder zu Ende. Und zu diesen Spielterminen auf und zwischen den Feiertagen kann man den Verantwortlichen nur gratulieren. Weil ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo von Weihnachten bis Dreikönig finster war mit Eishockey. Dabei zeigen doch die Besucherzahlen eindeutig, dass das bevorzugte Termine der Fans sind. Weil da hast du Zeit und Muse den Cracks ganz entspannt auf die Schläger zu schauen.Und für uns stand gleich als erstes Highlight des Weihnachts-Specials die Fahrt nach Salzburg, zum Tabellenführer auf dem Programm. Mehr brauchst du nicht.

Weil hätten Sie mir vor dem Spiel einen Punkt als Ausbeute unseres Ausflugs angeboten, ich hätte dankbar, und wegen der Schwere der Aufgabe, ohne Nachzudenken, angenommen. Weil die Salzburger Stiere haben zu Hause in der bisherigen Saison gerade einmal ein Pünktchen abgegeben. Und noch nie verloren. Unsere Ausgangsposition war also nicht gerade verheißungsvoll. Andererseits ist den Adlern durch den, jetzt schon legendären, Sieg vom Freitag gegen den KAC, natürlich jede Last von den Schultern genommen worden. Ein wichtiges und lange anvisiertes Ziel ist erreicht worden. Und wir könnten befreit aufspielen. Theoretisch.

Und der Greg Holst entschied sich eindeutig für die „Andererseits-Variante“. Die Adler spürten, dass da vom Freitag noch gute Thermik unter ihren Schwingen war und kreisten dementsprechend selbstbewusst in der Volksgarten Eisarena zu Salzburg. Da haben sie sich gedacht, wenn wir schon zur Eröffnung der Weihnachtsfestspiele eingeladen werden, dann bringen wir auch gute Laune mit. Soviel ist sicher.

Und ganz besonders gut aufgelegt war wieder der Lanze. Dem gelang ja schon gegen Klagenfurt das wichtige erste Tor. Heute durfte er mit dem Edgerton und dem Bousquet ran und stellte auch in dieser Zusammensetzung seine tolle Form unter Beweis. Was er mit dem 1:0, knapp vor dem ersten Drittelende, auch in Zählbares für den Verein umwandeln konnte. Die Basis für einen Erfolg war also gelegt.

Aber wir konnten nicht nachdoppeln. Was einerseits an dem unglaublichen Druck und dem hohen Tempo lag, welches die Red Bulls in der Lage sind zu gehen. Und andererseits auch ein bisschen an unserer nicht optimalen Chancenauswertung. Was aber jetzt überhaupt nicht heißt, dass wir Unmengen von Sitzern ausgelassen hätten. Nein, das nicht. Aber gegen den Tabellenführer kriegst du halt weniger Einschussmöglichkeiten. Und wenn du dann eine vorfindest, dann solltest du schauen, dass es klingelt. Hat es aber nicht. Und wollte es ums Verrecken nicht.

Aber in dieser Phase kam uns wieder einmal unsere unglaubliche Kompaktheit zu Gute. Wir können durch unsere Ausgeglichenheit so manchen Superstar kaschieren. Belegen tut das ein Blick in die Statistik. Wir haben gerade einmal einen einzigen Spieler, der in der +/- Statistik ein negatives Vorzeichen hat. Das müssen Sie sich einmal vorstellen. Das sagt über das Mannschaftsgefüge schon etwas aus, wenn praktisch alle Spieler bei mehr geschossenen Toren, als bei erhaltenen am Eis stehen. Wir konnten also mit dem Werkswunderteam des Brauselimoherstellers wie nix mithalten. Und es entwickelte sich ein Gipfeltreffen der – derzeit - besten zwei Mannschaften in der Liga.

Aber ein 1:0 im Hockey musst du zuerst einmal nach Hause spielen. Da gehört schon was dazu. Da kocht die Halle zum Schluss hin. Da bist du schon am Limit, was deine Kohlehydratspeicher betrifft. Da brauchst du den Sauerstoff praktisch flaschenweise, wenn du so ein hauchdünnes 1:0 über das Drahtseil in die Kabine balancieren willst. Da können die letzten zwei Minuten schon einmal eine gute Übung für die Ewigkeit werden. Und dann kriegt der Lanze genau zum schlechtesten Zeitpunkt eine saublöde, vielleicht auch zu harte, 2 Minuten Strafe. Scheiße. 2:48 noch zu spielen. Powerplay für Salzburg. Wir balancieren und balancieren. Es reißt uns hin und her, dass es gar nicht mehr zum Anschauen ist. Wir stolpern zwar, aber wir fallen nicht. Noch nicht. Aber dann nimmt der Nilson 2:12 vorm Ende auch noch seinen Goalie vom Eis. Ein harter Hund. Weil, wenn ich eh Überzahl spielen kann, dann muss ich mir nicht unbedingt ein empty-net Goal einfangen. Aber uns soll es recht sein. 6:4 Powerplay also und die Bullen drücken uns das Gatter ziemlich in den Stall.

Doch der Pro hält das zu Null. Wieder eine Glanzpartie unseres Schlussmannes. 98% Fangquote stehen am Ende in seinem Arbeitsnachweis. Und der Edgerton könnte uns die Nachschulung abnehmen. Aber er trifft die leere Kiste nicht. Und das tut weh. Weil im Gegenzug, 51 Sekunden vor der Sirene, muss uns schon wieder, ausgerechnet unser eigen Fleisch und Blut, der Marco Pewal einen aufpelzen. Der Muxn, is a Hund. Meina Söl. Dabei hat das der Bub doch gar nicht not. Der könnte ja auch zu Hause spielen. Was aber an dem Frust null ändert. Und schon gar nix am Zwischenstand. 1:1. Und quasi gleichzeitig mit dem Ausgleich geht es in die Extrazeit.

Da heißt es, die Bullen in den 5 Minuten Überspielzeit an den Hörnern zu packen. Wenn es geht, so schnell als möglich. Weil im Penalty schießen hast du gegen die Topeinzelspieler weniger gute Chancen. Aber dass ist halt auch so leicht dahergeredet. Da musst du zuerst einmal in die Reichweite von den Rindviehern kommen. Die waren durch den späten Ausgleich nämlich auf den Geschmack gekommen und waren jetzt keineswegs mehr bereit uns den jungfräulichen Sieg im Volksgarten zu überlassen. Und wenn du dann so einen Stierschädel nicht zu fassen kriegst, kriegst du halt deine Lektion im Penalty shout out eingebläut. So einfach geht das im Eishockey. Und so weh kann die Wahrheit manchmal tun.

Der Banham und schon wieder der Marco Pewal verwerten ihre Versuche. Bei uns trifft zwar der Bousquet, aber das war es dann auch schon. 2:1 endet das Penalty schießen. 2:1 endet das Match. Und weil es halt bis 51 Sekunden nach mehr geschmeckt hat, fahren wir letztendlich mit einem schalen Nachgeschmack nach Hause.

Aber wie ich schon eingangs erwähnt habe. Hätten Sie mir vor der Partie einen Punkt als Ausbeute für unseren Ausflug angeboten, ich hätte dankbar angenommen.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen