kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Mar 19 2019 16:01:26 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2008-11-26

Kohlendioxid

oder Der Schmäh mit System

Es ist eine Schande, wie wir die Erde schinden und quälen. Sie verwunden und ihr alles binnen kürzester Zeit entreißen, was sich in Jahrmillionen gebildet hat. Es ist eine Schande, wie wir weltweit mit der Natur und den in ihr lebenden Kreaturen umgehen. Da gäbe es Beispiele, die treiben dir die Zornesröte ins Gesicht. Da gibt es Beispiele, die erzeugen so eine Wut in dir, dass du direkt militant werden könntest, wenn du nicht Pazifist wärest oder einfach wegschauen würdest. Da gibt es Beispiele, die machen dich vollkommen mutlos und lassen dich, ob ihrer Arroganz und Ignoranz und, ob des fehlenden Respekts der Schöpfung gegenüber, ratlos nach Auswegen suchen, die es letztendlich nicht gibt. Weil - Kapitalismus.

Unsere tatsächlichen Probleme, die wir der Erde antun und die echte Sauereien darstellen, wie zum Beispiel die gerade wieder in Mode kommenden Atomkraftwerke, die Aussaat genmanipulierter Pflanzen, das Abroden der Urwälder etc., die werden unter den Hinweis auf unsere Volkswirtschaften mit einer lockeren Handbewegung vom Tisch gewischt. Was einer Volkswirtschaft schadet in ihrem Kampf gegen andere Volkswirtschaften, also auch aktiver Naturschutz, darf nicht stattfinden. Weil – Kapitalismus.

Du kannst doch nicht den Bau eines Flusskraftwerkes verhindern, wo unsere Wirtschaft doch die Energie im Kampf gegen die chinesischen Billigproduzierer und all die anderen Gegner, die uns angeblich wirtschaftlich bedrohen, so dringend brauchen würde. Auf die Idee, dass wir unseren Energieverbrauch einfach einmal zurückfahren und nur produzieren und auch konsumieren, was wir auch tatsächlich brauchen und was unserer Umwelt und vor allem auch unseren Seelen gut bekommen würde, kann und darf man da natürlich nicht kommen. Weil ein Kapitalismus ohne Wachstum, ist wie Ski fahren ohne Schnee. Daher ist das Wachstum sakrosankt. Es ist der Kapitalismus. Daher ist es scheinbar sogar verboten, über Alternativen überhaupt auch nur zu diskutieren.

Anders ist für mich die vorherrschende und moralisierende Kohlen(stoff)dioxid Hysterie nicht zu verstehen. Da wird das CO2 hingestellt, als ob es die Schuld für sämtliche Umweltprobleme der Welt hätte. Zumindest räumt man ihm in der öffentlichen Diskussion diesen Platz ein. Sie wissen schon Treibhauseffekt und Klimawandel und so weiter. Jetzt habe ich aber schon in der Volksschule gelernt, dass CO2 ganz natürlich in der Atmosphäre unseres Planeten vorkommt und sich völlig problemlos in den Kreislauf der Dinge einfügt. Im Gegensatz zum strahlenden Atommüll. Um aber aus Kohlendioxid Geld zu machen braucht man nur lange genug das CO2 zu verteufeln, dann kann man dadurch eine einigermaßen verwertbare Hysterie erzeugen, die man dann kräftig vermarkten und zu Profit machen kann. Was wir allerdings tatsächlich gegen zu viel CO2 machen sollten und was überhaupt kein Problem darstellt, wäre unsere Konsumgewohnheiten in Bezug auf den Verkehr zu überdenken und gleichzeitig unsere Welt aufzuforsten. Pflanzen und Bäume auch wirklich wachsen zu lassen. Weil wie ich auch schon in der Volksschule gelernt habe, brauchen Pflanzen für ihre Photosynthese CO2 und wandeln dieses wiederum in Glucose und Sauerstoff um.

Aber damit lässt sich halt nicht so gut verdienen, wie mit Biosprit, der über gesetzlich vorgegebene Beimischquoten, die Gentechnik erst rechtfertigt. Oder wie zum Beispiel mit den Spekulationen mit den CO2 – Zertifikaten, die als sogenannte Umweltverschmutzungsrechte (!) recht profitabel gehandelt werden. Oder wie zum Beispiel in der Nahrungsmittelindustrie, die unter dem Deckmantel der Humanität, und vor allem mit Hilfe des IWF und der Weltbank, immer mehr Länder dieser Erde kontrolliert, und damit Herr über Leben und Tod spielt.

Dabei wäre es einfach Maßnahmen zu setzen, die diese Welt aus den Krallen der Verbrecher in den Konzernen und deren Bütteln in der Politik retten. Betonieren wir weniger Grünland zu. Hören wir auf Wälder zu roden. Hören wir auf Pflanzen zu verbieten, die von Anbeginn an für den Menschen wichtiger Lieferant für Nahrung, Kleidung und Gebrauchsgegenständen waren. Schaffen wir Patentrechte ab. Teilen wir das Land gerecht auf. Teilen wir den Reichtum gerecht auf. Teilen wir die Ressourcen gerecht auf. Bilden wir unsere Kinder nicht für einen Kampf gegeneinander aus, sondern machen wir sie reif für ein Leben miteinander. Forschen wir gemeinsam an einer besseren Welt und nicht um einen Vorsprung gegenüber den Anderen zu haben. Treten wir gemeinsam den Kapitalismus in den Arsch. Nehmen wir uns das Recht unser Leben selbst zu bestimmen. Tragen wir selbst Verantwortung für unser Tun. Sonst ist der einzige Trost, der uns einmal bleiben wird, dass die Verantwortlichen für unseren Untergang wenigstens mit uns untergehen.

Aber das sollte uns zu wenig sein.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Peter Tosh, 2008-11-26, Nr. 4273

Legalize it, don't criticize it

Atmosphäre, 2008-11-27, Nr. 4275

Wir sollten die Wirkung der natürlichen Ozonzerstörung kennen, bevor wir die Gefährdung der Ozonschicht durch menschliche Einwirkung beurteilen.
Sind wir Menschen dabei unsere Erde zu zerstören?
Dann gibt es da noch wissenschaftliche Erhebungen, Kühe – die armen Wiederkäuer fressen Gras, deshalb wird bei ihrer Verdauung mehr Gas freigesetzt und somit furzen sie die (u...) Ozonschicht weg, wir finden einfach für alles immer eine adrett verpackte Antwort. Wie wir wissen, ist die Natur viel viel viel viel … als wir.
Wir sorgen uns zwar um uns selbst, fährst du Auto, welche umweltverträglichen Putzmittel lässt du in den Abfluss, was isst du, wie wurde diese Nahrung angebaut, wer musste leiden – genau – wir kümmern uns nicht um das Ganze, wir kümmern uns auch nicht um das Unmittelbare.
Wir zerstören nicht ausschließlich eine materielle Grundlage, wir zerstören unsere Seele.

Alze, 2008-11-27, Nr. 4276

Na ja, was Peter Tosh da von sich gibt trifft sicherlich ansatzweise zu.
Da gefällt mir die Reaktion von "Atmosphäre" wesentlich besser.
Aber, du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht. Ohne Beistrich.
Danke

Alze, 2008-11-27, Nr. 4277

Na ja, was Peter Tosh da von sich gibt trifft sicherlich ansatzweise zu.
Da gefällt mir die Reaktion von "Atmosphäre" wesentlich besser.
Aber, du hast es wieder einmal auf den Punkt gebracht. Ohne Beistrich.
Danke

Atmosphäre, 2008-11-27, Nr. 4278

nur gefallen reicht niemals aus – A l z e - GOTCHA...
aber vielleicht sollten wir alle ernsthaft in Erwägung zeihen ausschließlich GRAS zu rauchen...

Alze, 2008-11-27, Nr. 4279

liebe "Atmosphäre",

dies ist keine Chat, würde mich trotzdem gerne einmal mit dir unterhalten. Meine Mailadresse hast du ja

Atmosphäre, 2008-11-27, Nr. 4280

alze – wie wahr.
hier chatten wir nicht und sonst auch nicht niemals...

:-))
BRÜLLER

peter tosh, 2008-11-27, Nr. 4281

ich bin für die einrichtung eines "chatrooms" auf kärnöl.

meine menschliche hülle ist ja bereits verrottet und so was kann ich euch wirklich nicht zumuten.

Atmosphäre, 2008-11-27, Nr. 4282

dann bist du also bereits humus – wie schade auch...

peter tosh, 2008-11-27, Nr. 4283

humus JEHAHHH.
aus mir wächst heute ne menge geiles gras....
also so ganz bin ich nicht verschwunden, oft dringe ich aber bis in die atmosphäre hindurch...als so genannter geistiger rauch kann ich natürlich auch persönlich in erscheinung treten

WOLLT IHR DAS

Atmosphäre, 2008-11-27, Nr. 4284

stimmt.
die kann man immer noch riechen...
peter tosh, bob Marley, jimmy cliff usw.

na tritt als henry the VIII in erscheinung – so ein monster auch...

Alze, 2008-11-27, Nr. 4285

Liebe(r) atmospähre (mann oder frau, ich weiss ja nicht, wer sich dahinter verstecken will),
Werter Peter Tosh (wahrscheinlich bist du männlich),

es kann doch nicht sein, dass sich "BeitragsschreiberInnen gegenseitig kritisieren, nur um ihren aufgestauten Emotionen freie Bahn zu geben.

Noch einmal - dies ist kein Chat!

Meine Mailadresse habt ihr ja. Eure wollt oder könnt ihr aus Gründen der Anonymität nicht bekanntgeben.

Eines zu Eurer Info: wenn ich schon schreibe, eine Reaktion, wie in diesem Fall, bekenne ich mich dazu!

Keep on swinging!

PS: und vergesst nicht, es geht grundsätzlich um den Beitrag von RVK, nicht um unser Amusement!

peter tosh, 2008-11-27, Nr. 4286

hey alze,
sag mal was isn mit dir los? hier herrscht MEINUNGSFREIHEIT
peter tosh lebendig in atmosphäre lässt sich nicht den mund verbieten
überall wird einem das maul verboten. hier- jetzt -vielleicht- auch? gibt es dann auf kaernoel bald die "reaktionenpolizei"???
wenn menschen blödsinn von sich geben wollen, na bitte, warum nicht. es kann nicht immer nur „intelligentes zeug“ gesprochen werden.
glaub mir, we respect rVk and we are against materialism,capitalism...


alles klar?

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen