kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 13 2019 06:38:30 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2007-03-10

Triumph in Moll

VSV - Vienna Capitals 6:2

Kennen Sie Johann Sebastian Bach? Dann kennen Sie sicherlich auch sein wohltemperiertes Klavier. Wo die Grundtöne der Stücke jedes einzelnen Teiles chromatisch aufwärts durch alle zwölf Dur- und Moll-Tonarten führen. Wobei der Titel sich auf die Wohltemperierte Stimmung bezieht, bei der die zwölf Halbtöne innerhalb einer Oktave so gestimmt sind, dass alle Tonarten auf einem Tasteninstrument brauchbar zu spielen sind. Sie können sich sicherlich noch an Ihren Musikunterricht erinnern.

Und so spielen die Adler derzeit ihr Eishockey. Da geht es bei uns derzeit so wohltemperiert durch alle Teile der Truppe, dass sämtliche Tonarten brauchbar zu spielen sind. Egal, ob wir in einen Rückstand geraten, oder voraus sind. Egal, ob der Gegner Jesenice, Salzburg oder Linz heißt. Egal, welches System der Gegner uns auftischt, oder mit welcher Taktik er uns kommen mag. Wir spielen unser Klavier aufs Wohlste temperiert. Und dass mussten heute auch die Capitals zur Kenntnis nehmen. Dabei haben die ja noch um ihre Play-off Chance gespielt. Trotzdem haben sie frustriert die Segel streichen müssen.

Weil wie der Greg Host sein Adlerorchester derzeit dirigiert, dass erinnert schon ein bisschen an den legendären Karajan. Der Greg hat die Truppe aber so was von bereit gemacht. Für die Spiele, die jetzt auf uns warten. Für die siebente Jahreszeit. (Für die Jüngeren unter Ihnen zur Erklärung, den Anderen zum Auffrischen. Das Jahr in Villach besteht nämlich aus: Frühling, Sommer, Herbst, Winter, Fasching, Kirchtag und Play-offs). Der kann seine Linien schütteln und durchwechseln, dass du glaubst, du bist beim Scrabble. Wo du auch beliebig deine Buchstaben hin und her tauschen kannst, bis du das entscheidende Wort endlich gefunden hast. Und wie er seine Spieler momentan auch zusammenspannt. Heraus kommt dabei, zur Zeit jedenfalls, immer ein Sieg.

Und dass trotz eines Rückstandes, den wir uns ziemlich blöd eingefangen haben. Ja fast selbst gemacht haben. Weil wir sind eigentlich ganz gut in die Partie gestartet. Aber wir konnten die Feldüberlegenheit einfach nicht auf der Anzeigetafel festschreiben. Da haben wir einige Chancen ausgelassen. Und aus einer blöden Situation ist uns dann das 0:1 passiert. Und da hast du schon gemerkt, dass es für uns im heutigen Spiel keinen Druck gab. Wir hatten keinen Grund nervös zu werden. Weil genau genommen, haben wir heute nur für Jesenice draufgehalten. Auf unsere Wiener Freunde. Weil, wenn die Nachbarn selber die Linzer schlagen und wir die Caps bügeln würden, dann sollten die Slowenen den Cut für das Play-off wohl geschafft haben. Und solchermaßen, von allen lästigen Verpflichtungen befreit, war es nur eine Frage der Zeit, bis wir das Ergebnis zu unseren Gunsten beeinflussen sollten.

Mit einer 2:1 Führung ging es dann schließlich auch in die erste Pause. Und unser wohltemperiertes Adlerklavier spielte weiter alle Stückeln. Wir hatten die Wiener völlig unter Kontrolle. Ohne auch nur im Geringsten an unsere Grenzen gehen zu müssen. Unser Orchester spielte wie aus einem Guss. Da kannst du keinen hervorheben. Weder positiv. Noch negativ. Da waren abgebrühte Teamplayer am Werk. Vor allem hattest du nicht das Gefühl, dass da ein Gegner in der Halle war, der seine Play-off Chancen wahren wollte. Die wirkten eher, wie ein lustloser, unmotivierter Haufen aufgescheuchter Hühner, als ein ernstzunehmender Play-off Kandidat. Aber vielleicht ist das kein Wunder, wenn eine Schar, beutehungriger Adler über deinen Stall kreist. Da kannst du schon einmal den Faden verlieren. Da hat sich schon so manches Konzept als untauglicher Rohrkrepierer erwiesen. Wenn die Adler ihre optimale Flughöhe erreicht haben.

Und nach 33 Minuten war das Spiel praktisch entschieden. Der Martin Oraze machte das 4:1. Und den Wienern die letzte Hoffnung zunichte. Als dann auch noch die legendären JE-SE-NI-Ce Rufe durch die Villacher (!) Stadthalle hallten, war selbst dem letzten Wiener klar, wer, zu mindestens aus Villacher Sicht, als 4. Mannschaft um das Rennen um die Meisterschaft sollte. Zweisprachige Ortstafeln hin oder her. Am Ende ist dir das Hemd von den Verwandten doch näher als der Rock, der arroganten Hauptstädter. Weil Blut ist kein Rotz. Wie schon die alte Kravanja zu sagen pflegte.

Auf alle Fälle feierten die Fans eine wohl temperierte Eishockey Party. Und alles hätte so schön sein können. Mit einem 6:2 haben wir die 34. volle Fuhre in die trockene Scheune gebracht. Die Slowenen haben Linz geschlagen und haben es, mit einem 3 Punkte Vorsprung, jetzt selbst in der Hand, die Wiener in den vorzeitigen Urlaub zu schicken. Als nächster Exibition-Gegner kommen die Kellerkinder aus Klagenfurt für ihre obligatorische Pflichtwatsche zu Besuch. Und die Serie meiner kleinen Tochter Maria hat auch gehalten. Sie hat nämlich ihr ganzes Leben, noch nie, eine VSV Niederlage in der Halle miterleben müssen. Ein echtes Villacher Sonntagskind halt. Wie es ausschaut.

Und doch ist mir in diesem schönen Augenblick nicht wirklich nach Feiern zu Mute. Musste doch der David Edgerton nach dem zweiten Drittel in die Dreschnigstrasse verbracht werden. Mit der Rettung. Ins Krankenhaus. Verdacht auf Knöchelbruch. So eine Scheiße. Da trifft es den zweiten Legionär innerhalb einer Woche dermaßen blöd am Haxen, dass zweimal gleich ein Knochen splittert. Und abgesehen von dem „Ätsch“ seinem persönlichen Waterloo, bringt uns das jetzt in eine unheimlich blöde Situation. Weil ja auch der Gauthier wahrscheinlich nicht, oder zu mindestens nur arg gehandicapt, spielen wird können. Im Halbfinale. Und tauschen dürfen wir, bekanntermaßen, ja nur mehr einen Spieler. Da zieht sich ein kleines „Schlechte-Laune-Wölckchen“ über dem Villacher Eis zusammen.

Aber was solls. Wir werden den Unbilden dieser kleinen Schlechtwetterfront trotzen. Wie wir es schon so oft getan haben. Wenn ein plötzlicher Wetterumschwung versucht hat, uns unser sonniges Villacher Gemüt zu verregnen. Wir werden ein bisschen zusammenrücken. Unseren ständigen Begleiter, den Teamgeist; beschwören und gebannt dem Greg Holst seinen Aktionen folgen. Wenn er sein Adlerorchester ins Finale dirigieren wird. Wohl temperiert, natürlich. Und wer dabei die erste Geige spielen wird, wird uns im Wohlklang der Adlerhymnen letztendlich egal sein.

vsvfan

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Smith & Wesson pisse, 2015-09-26, Nr. 6387

Smith & Wesson pissed alot of geurwnnos off when they were the only firearms Mfgr to cave in on certain unnecessary modifications to handguns that antigun forces were clamoring for. Their sales dropped so low that they were finally bought out by someone else. If their sales are up, it is only because all gun sales are up due to fear of possible new interest in oppressive gun legislation since the Dems. are now in control and fear of economic disaster due to former 8 years of Repub. control.I have none of these fears because the Supreme Court has ruled that the Right to Bear Arms is an individual right, and if anyone trys to take anything of mine, I will simply shoot them. Join the Revolution!

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen