kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 13 2019 05:21:20 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Robert V Kravanja

rVk

Belangloses

Zuletzt erschienen:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)

Sämtliche Beiträge

2005-07-24

Frankreichausflug - 24

Tour for One - The same procedure as every year oder der letzte Arbeitstag

Wer zu Silvester schon einmal den Fernseher aufgedreht gehabt hat, wird das selbe Dejavu-Erlebnis beim Tour de France schauen haben, wie ich.

1999 - 2005. The same procedure as every year.

7 Mal hintereinander hat der General und Texaner Lance Armstrong die Tour de France gewonnen. Hätten Sie mir nach der Ära Indurain gesagt, es kommt in den nächsten 10 Jahren einer, der die Tour 7 Mal hintereinander gewinnen wird, hätte ich das für eine gute Grundlage eines Science Fiktion Roman gesehen. Das ist der Stoff, aus dem Utopien geschnitzt sind, hätte ich Ihnen gesagt. Davon lebt Holywood. Und vielleicht noch die Formel 1, mit ihrem Schumacher. Nur bei Schumacher musst du sagen, dass der in ein Vakuum gestoßen ist. Der hat einfach keine Gegner gehabt, weil sie entweder gestorben sind oder sie haben einfach aufgehört Rennen zu fahren.

Aber der Armstrong hat ja Gegner gehabt. Und zwar mehr als nur einen. Doch sie sind an ihm gescheitert. Nein, mehr noch sie sind an ihm zerbrochen oder noch besser gesagt, er hat sie zertrümmert und demoralisiert. Dieser Mann aus Dallas, der während seiner Krebserkrankung scheinbar im Drachenblut gebadet hat, ist unbesiegbar. Er hat in 7 Jahren, dass sind immerhin 140 Tourtage, oder 140 Radrennen am Stück, nicht einen schlechten Tag gehabt, nicht eine Verkühlung, nicht ein bisschen Magenweh, keinen Defekt, keinen wirklichen Sturz, hat keinen taktischen Fehler gemacht und war in all der Zeit nie in Gefahr geschlagen zu werden. Es hat den wunden Punkt nicht gegeben. Er ist schlicht und einfach unschlagbar. Er hat 2 Generationen Rennfahrer alle möglichen Rennen gewinnen lassen, aber d a s Radrennen auf das die Welt schaut und das zu Recht, als das schwierigste der Welt bezeichnet wird, das Rennen hat nur er gewonnen. Er war nicht der Kannibale, wie Merckx oder hatte nicht die Elleganz eines Indurain, oder die Pfiffigkeit eines Anquetill, aber er hat neue Maßstäbe gesetzt. Und zwar für die Ewigkeit.

Amen.

Man soll mit Beweihräucherungen immer dann aufhören, wenn das Schmalz am schönsten aus der Feder raus rinnt. Aber eines sei gesagt. Die heurige Tour war sportlich vom Allerfeinsten. Doch jetzt mahne ich mich selbst, die Tagesordnung zu beachten. Vor uns liegt noch eine Etappe. Auf nach Paris. Auf zur Tour de Hóneur.

Der erste Blick auf die Fahrer zeigt uns ein geschlossenes Feld. Es kann durchaus sein, dass das unfreundliche Wetter eine Rolle spielt, oder es ist bei den Profis einfach die Luft heraußen. Damit werden wir die ersten Versuche, die Etappe aus einer Fluchtgruppe heraus zu gewinnen, erst in Paris beginnen, wo ja noch 9 Runden a 6,5 Kilometer zu fahren sein werden.

70 Kilometer vor dem Ziel gibt es den ersten Prämiensprint. Sie wissen ja, dass es zwischen Hushovd, O´Grady und McEwen noch ums grüne Leiberl geht. Wer gewinnt?

1. Vinokourov
2. Leipheimer
3. Wegmann

Jetzt werden Sie sagen, ja was soll denn das, warum sprintet der Vino um die Punkte? Ganz einfach. Es gibt nämlich auch Sekundenbonifikation. Und ein Blick auf die Gesamtwertung zeigt uns, dass der Kasache und der Ami nur 2 Sekunden auseinander liegen. Die hat Vino jetzt zugemacht. Derzeit sind die beiden also zeitgleich auf dem 5. Platz. Allerdings war der Leipheimer in den 2 Zeitfahren um 76 Hunderstel schneller als Vinokuorow. Leipheimer also noch 5. Aber es kommt noch ein Prämiensprint. Spannend.

Paris ist erreicht. Es gab gerade noch einen Sturz von 2 Discovery Leuten, Hincapie und Popovych. Armstrong kann auf der scheiße glatten Straße gerade noch einen Sturz vermeiden. Wie halt immer, antizipiert er die Situation und steuert sein Fahrrad gekonnt aus. Beinahe wäre ihm an seinen letzten Arbeitstag noch das passiert, was er 139 Tage am Stück vermeiden konnte. Ein folgenschwerer Sturz. Sofort mahnt der unumschränkte Herrscher der letzten 7 Jahre seine Kollegen, keine Attacken mehr vor Erreichen des Rundkurses zu lancieren.

Die alljährliche Hatz in Paris beginnt. Es ist sehr gefährlich, da die Straßen nicht abgetrocknet sind. Und die Jury entscheidet ab diesem Zeitpunkt das Rennen für das Gesamtklassement zu neutralisieren. Das heißt, dass die Fahrer nur noch ins Ziel kommen müssen. Es gibt keine Zeitabstände mehr. Sehr wohl aber gibt es die Sekunden beim Sprint und natürlich auch am Etappenende die Bonussekunden.

Wer eröffnet das Pariser Schlusskriterium? Noch 50 Kilometer ins Ziel. Man gönnt Armstrong eine komplette Ehrenrunde. Wahrscheinlich wollen aber auch jene Fahrer, die vorhaben noch anzugreifen, einmal die Straßenverhältnisse erkunden.

Carlos da Cruz, der ja praktisch jeden Tag attackiert hatte, eröffnet das Rennen. Jetzt wird es schnell und schwer. 9 Mann kommen weg. Allerdings stürzen schon in der ersten schwierigen Kurve, 3 Mann der Spitzengruppe. Pfoah, das ist gefährlich.

Es ist nur mehr der Albasini vor dem Feld. Er gewinnt auch den 2. Sprint. Damit wird das grüne Trikot im Zielsprint ausgefahren. Und vielleicht auch der 5. Platz.

Albasini ist eingeholt. Knaven probiert es als Nächster. 35 Kilometer noch.

Durch die letzte Attacke hat sich eine 9er Gruppe gebildet. Mit dabei Knaven, Rigghi, Wrolich, Cortinovis, Portal, Albasini und Bernucci.

Noch 15 Kilometer. Die Gruppe mit Wrolich wurde wieder eingeholt. Jetzt fahren 2 Mann an der Spitze. Horner und Tankink.

Noch 9 Kilometer. Tanking und Horner sind eingeholt. Jetzt werden die Mannschaften der Sprinter, allen voran Lotto für McEwen, das Tempo bis zum Ziel oben halten.

Letzte Runde, das Feld ist geschlossen.

Der letzte Kilometer. Tempo 70. Wahrscheinlich Massensprint. Das Feld ist allerdings extrem langgezogen.

McGee tritt nochmals an und versucht solo das Ziel zu erreichen. Vinokourow kann folgen.

300 Meter. Die können das schaffen. Und sensationeller Weise gewinnt Vinokourow die Etappe und damit auch den 5. Platz. Das gibt es eigentlich gar nicht.

Armstrong hat den 7. Tour de France Sieg und sein Karriere Ende erreicht. 3608 Kilometer liegen hinter den 155 Profis. Lance hat dafür 86h 15' 02" gebraucht. Schnitt also 41,654 km/h.

Alle sind glücklich und froh. Auch ich hier in Völkendorf beende hiermit meinen Frankreichausflug und bin ab morgen wieder im Lande.

Die Ergebnisse:

Die letzte Etappe:

1 VINOKOUROV Alexan TMO KAZ
2 MC GEE Bradley FDJ AUS 00' 00"
3 CANCELLARA Fabian FAS SUI 00' 00"
4 MC EWEN Robbie DVL AUS 00' 00"
5 O’GRADY Stuart COF AUS 00' 00"
6 DAVIS Allan LSW AUS 00' 00"
7 HUSHOVD Thor C.A NOR 00' 00"
8 COOKE Baden FDJ AUS 00' 00"
9 EISEL Bernhard FDJ AUT 00' 00"
10 FÖRSTER Robert GST GER 00' 00"

Und das ist Gesamtergebnis, doch noch mit Alex Vinokourov als 5.:

1 ARMSTRONG Lance DSC USA
2 BASSO Ivan CSC ITA 04' 40"
3 ULLRICH Jan TMO GER 06' 21"
4 MANCEBO Francisco IBA ESP 09' 59"
5 VINOKOUROV Alexan TMO KAZ 11' 01"
6 LEIPHEIMER Levi GST USA 11' 21"
7 RASMUSSEN Mickael RAB DEN 11' 33"
8 EVANS Cadel DVL AUS 11' 55"
9 LANDIS Floyd PHO USA 12' 44"
10 PEREIRO SIO Oscar PHO ESP 16' 04"
11 MOREAU Christophe C.A FRA 16' 26"
12 POPOVYCH Yaroslav DSC UKR 19' 02"
13 MAZZOLENI Eddy LAM ITA 21' 06"
14 HINCAPIE George DSC USA 23' 40"
15 ZUBELDIA Haimar EUS ESP 23' 43"
16 JAKSCHE Jorg LSW GER 24' 07"
17 JULICH Bobby CSC USA 24' 08"
18 SEVILLA Oscar TMO ESP 27' 45"
19 KASHECHKIN Andre C.A KAZ 28' 04"
20 GUERINI Giuseppe TMO ITA 33' 02"
21 SASTRE Carlos CSC ESP 34' 24"
22 ZANDIO Xabier IBA ESP 36' 20"
23 PIEPOLI Leonardo SDV ITA 36' 20"
24 BOOGERD Michael RAB NED 38' 29"
25 SAVOLDELLI Paolo DSC ITA 44' 30"
26 TOTSCHNIG Georg GST AUT 49' 14"
27 ASTARLOZA Mikel A2R ESP 54' 03"
28 BROCHARD Laurent BTL FRA 55' 29"
29 CASAR Sandy FDJ FRA 56' 47"
30 AZEVEDO José DSC POR 59' 48"

Die Trikots wurden gewonnen von:

Gelb (Gesamtsieger): ARMSTRONG Lance USA
Grün (bester Sprinter): HUSHOVD Thor NOR
Polka (Bergpreisbester): RASMUSSEN Mickael DEN
Weiß (bester Rookie): POPOVYCH Yaroslav UKR
Team: T-MOBILE

kärnöl-Team:

Ivan Basso (Italien), Position 2; -4´40”
Santiago Botero (Kolumbien), Position 51; - 1h 49´22"
Alexander Vinokourov (Kasachstan), Position 5; -11´01"
Lance Armstrong (USA), Position 1;
Jan Ullrich (Deutschland), Position 3; -6´21"
Iban Mayo (ESP), Position 60; - 2h 07´48"
Alejandro Valverde (ESP), ausgeschieden
Roberto Heras (ESP), Poition 45; - 1h 38´33"
Levi Leipheimer (USA), Position 6; - 11´21"
Yaroslav Popovych (Ukraine), Position 12; - 19´02"

Soweit aus Frankreich. Keep on cycling.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2014-02-26: Was hat uns in Villach so verletzt, dass wir Mitmenschen immer noch namenlos begraben?
2013-02-28: CHANT DOWN BABYLON VIII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-02-13: CHANT DOWN BABYLON VII (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-28: CHANT DOWN BABYLON VI (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2013-01-13: CHANT DOWN BABYLON V (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-28: CHANT DOWN BABYLON IV (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-12-13: CHANT DOWN BABYLON III (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-28: CHANT DOWN BABYLON II (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2012-11-13: CHANT DOWN BABYLON I (wörtl.: Singt Babylon nieder)
2009-03-24: Mit dem Mute der Verzweiflung
2009-03-20: Lustig ist das Zigeunerleben…
2009-03-09: Schocktherapie
2009-03-05: Vom Saulus zum Paulus
2009-02-27: Der Unappetitlichste. Garantiert
2009-02-20: Free Elsner
2009-02-12: Die Evolution frisst ihre Kinder
2009-02-03: kärnöl Konjunkturpaket greift
2009-01-01: kärnöl - Konjunkturpaket
2008-12-24: Maria und Joseph im Kapitalismus
2008-12-17: Babylonische Pyramide
2008-12-10: Menschenrechte
2008-11-26: Kohlendioxid
2008-11-22: Imagine
2008-11-03: Kriegsweihnacht
2008-10-12: Seligsprechung
2008-10-09: 1.400.000.000.000.000
2008-08-20: Für Jutta
2008-03-10: Kinderseelenmörder
2007-12-22: Die alte Dame
2007-11-22: 090 - 789
2007-10-16: Demokratische Eins(ch)icht
2007-07-11: Die neue Macht im Lande: Die Bergwacht
2007-06-23: Schweigeminute
2007-04-16: Mölltaler Gletscherschliff
2007-04-06: !!! VIZEMEISTER !!!
2007-04-04: Mayday, mayday - Houston wir haben ein Problem
2007-04-02: In den April geschickt
2007-03-30: Finale zum Quadrat
2007-03-28: Das späte Mutterglück und die Meisterwürde
2007-03-21: Fliegt, Adler, fliegt!
2007-03-19: Glückstag
2007-03-16: Extra dry
2007-03-14: Die Bullen, die Adler, die Blackwings und.........die Caps
2007-03-12: Alles hat ein Ende...
2007-03-10: Triumph in Moll
2007-03-07: Radio Days
2007-03-05: Alles im Lot
2007-03-03: Doppeldämpfer
2007-02-28: Qualitätskontrolle
2007-02-26: Zangengeburt
2007-02-24: Minimal Art
2007-02-23: Was einen Blau-weißen ärgert...
2007-02-21: Psycho
2007-02-19: Als die Jungfrau zum Kind kam
2007-02-17: Fasching in Villach
2007-02-13: A Tribute to Gerhard Schiffauer
2007-02-02: Offener Brief!
2007-01-29: Maßarbeit
2007-01-27: Planwirtschaft
2007-01-24: Jännerloch
2007-01-22: Sweet little Sixteen: Der Traum geht weiter
2007-01-20: Astrologie
2007-01-15: EC Prohaska VSV
2007-01-13: Wanderer kommst du nach Vill...
2007-01-08: Wer zu spät kommt, den bestraft Jesenice
2007-01-06: Geschenkt
2007-01-03: Katerfrühstück mit Champagner
2006-12-30: Pflichtübung
2006-12-27: Gipfeltreffen
2006-12-23: Unternehmen 109: Der Adler ist gelandet
2006-12-20: Freispiel
2006-12-10: Hauptsaison
2006-12-08: Zwischenbilanz
2006-12-03: Ein Abend mit Freunden
2006-12-01: Hoppala
2006-11-26: Alltagsgeschichten
2006-11-23: Fourteen in a row
2006-11-21: Schützenfest
2006-11-19: Entschuldigung angenommen
2006-11-17: Zeitausgleich
2006-11-12: Bullenreiten
2006-11-11: Respekt
2006-11-07: Das volle Programm
2006-11-06: Cavallini
2006-11-03: Es muss nicht immer Kaviar sein
2006-11-01: Sollbruchstelle
2006-10-30: Arbeit
2006-10-28: Goldener Oktober
2006-10-25: Derbysplitter
2006-10-24: Grüß Gott aus Villach
2006-08-31: Alles hat seine Zeit
2005-12-03: Arteco - kärnöl und der Pizza Express triumphieren
2005-07-24: Frankreichausflug - 24
2005-07-23: Frankreichausflug - 23
2005-07-22: Frankreichausflug - 22
2005-07-21: Frankreichausflug - 21
2005-07-20: Frankreichausflug - 20
2005-07-19: Frankreichausflug - 19
2005-07-18: Frankreichausflug - 18
2005-07-17: Frankreichausflug - 17
2005-07-16: Frankreichausflug - 16
2005-07-15: Frankreichausflug - 15
2005-07-14: Frankreichausflug - 14
2005-07-13: Frankreichausflug - 13
2005-07-12: Frankreichausflug - 12
2005-07-11: Frankreichausflug - 11
2005-07-10: Frankreichausflug - 10
2005-07-09: Frankreichausflug - 9
2005-07-08: Frankreichausflug - 8
2005-07-07: Frankreichausflug - 7
2005-07-06: Frankreichausflug - 6
2005-07-05: Frankreichausflug - 5
2005-07-04: Frankreichausflug - 4
2005-07-03: Frankreichausflug - 3
2005-07-02: Frankreichausflug - 2
2005-07-01: Fahrerparade
2005-07-01: Frankreichausflug - 1
2005-02-12: Cavallini
2004-12-12: Adventgedanke
2004-12-05: Der Herr Karl (9.10.1988 - 30.11.2004)
2004-11-28: Hotel Imperial, Wien
2004-11-21: Wieder Kulinarisches
2004-11-17: Geruchsabdrücke
2004-11-08: Gilles V.
2004-11-01: Vom Glück wünschen
2004-10-24: Schweige!Glosse
2004-10-17: Vom Stress und der Freiheit
2004-10-10: Nobelpreis
2004-10-03: Montagsempfehlung
2004-09-26: Schule
2004-09-19: Von mir aus nennt es Kitsch
2004-09-12: Wilde Zeit
2004-09-05: Erkenntnis
2004-08-29: Drogerie Horn
2004-08-22: Lepisma Saccharina
2004-08-15: August 66

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen