kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Oct 21 2014 07:17:31 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2006-01-14

Endstation Alterslos

Performance im soziokulturellen Raum

Im Namen von kärnöl heiße ich sie zur heutigen Veranstaltung „Endstation Alterslos – Performance im soziokulturellen Raum“ von Andrea Latritsch-Karlbauer herzlich willkommen.

Schon mit ihrem international anerkannten Theaterprojekt „Nanu“ hat sie immer wieder Themen aufgegriffen, vor denen wir nur zu gerne unsere Augen verschließen oder einfach wegschauen.

Transformierte sie bis 2003 noch ihre oft außergewöhnlichen Inhalte mittels des künstlerischen Ausdrucksmediums Theater auf die Bühne, so konfrontiert sie uns heute mit diesen in alltäglichen soziokulturellen Räumen.
Als Performerin und Regisseurin lädt sie den Besucher mit dem „Erwerb einer Busfahrkarte, der Eintrittskarte für ein Altersheim oder für eine Tagesheimstätte für psychisch kranke Menschen“ ein, sich auf der Bühne der Realität mit den ökosomatischen Auswirkungen der kapitalistischen Gesellschaftsstruktur auseinanderzusetzen. Während der mit Betroffenen aufgeführten Inszenierung wird mein hilfloses Lächeln zur aufgewärmten „Instand Nudelsuppe“, geglaubte Träume zu billigen Seifenblasen, der bürgerliche Mittelpunkt zum haltlosen Rand.

Mit ihren Ausführungen – so die Wortbedeutung von Performance, nach Duden, Deutsches Universal Wörterbuch, 1983 - im soziokulturellen Raum entlarvt sie diesen und die derzeit damit verbundene alles beherrschende „Event-Kunst“ als Benthamsch´es Panoptikum.

In der nationalsozialistischen Terminologie sah man in "Asozialen" einen Personenkreis, die "das Leben der Volksgemeinschaft störten". Damals wurden sie aus ihren ursprünglichen soziokulturellen Räumen in Konzentrationslagern deportiert. Heute werden sie zur Erhaltung der Produktivitätsmoral der Bevölkerung in Seniorenresidenzen und Sanatorien verwahrt. Und wir schauen weg.

Frau/Mann könnte bzw. dürfte das Motto der heutige kärnöl – Veranstaltung aber durchaus auch als Einstimmung auf die kommende internationale Performance - „Endstation Arbeitslos oder bis der Tod uns von der Arbeit trennt“ - in Villach betrachten.

Während 200 EU Arbeits- und Sozialpolitikerinnen „Tartar vom Bachsaibling, Tafelspitz, Minestrone, Gibanicia und 200 Kärntner Reindlinge“ (siehe Kleine Zeitung, 3. Jänner, 2006, Seite 22) in einem mit Waffen verteidigten liberalkapitalistischen Raum verzehren werden, wird eine Stadt, ihr soziokultureller Raum, ihre tätige Bevölkerung zu „potentialen Asozialen, die das Leben der EU-Wirtschaftsgemeinschaft stören könnten“, degradiert und vom gemeinsamen Genuss des Überflusses ausgeschlossen.

„Wir - die EU Arbeits- und Sozialpolitikerinnen - schauen weg, denn was wir nicht sehen, ist nicht da und somit gibt's keine Randgruppen“.

Wir hier im Cafe Platzl - dem sozialemanzipatorischen Gastraum von kärnöl – schauen nicht weg, wir sind neugierig auf den multimedialen Querschnitt und den Einblick in das aktuelle Tätigsein von Andrea Latritsch-Karlbauer.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 14. Oktober 2014
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 9. September 2014
r Gender und Klimawandel: was haben Geschlechterverhältnisse mit dem menschengemachten Klimawandel zu tun? ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 26. August 2014
r Von der Integration zur Inklusion – ist das die Lösung? Referat u. Diskussion mit Margret Baltl, ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Montag, 11. August 2014
r Montagsmahnwache - Für Frieden in der Ukraine !
Hauptplatz Villach

Dienstag, 29. Juli 2014
r Die Ukraine-ein Bündel von Widersprüchen. Vortrag mit Hermann Dworzcak. Davor ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 24. Juni 2014
r Rattenfänger von Wien
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 17. Juni 2014
r Lesung: „Mein Weg vom Kongo nach Europa. Zwischen Widerstand, Flucht und Exil" mit Emmanuel Mbolele und Dieter A. Behr
Gasthof Kasino, Kaiser Josef Platz 4, 9500 Villach

Dienstag, 10. Juni 2014
r Solidarität wär eine prima Alternative! Unsere "imperiale Lebensweise" zwischen Zwang und Möglichkeit zur Veränderung. Vortrag mit Friederike Habermann. Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Samstag, 7. Juni 2014
r Longo Mai-Tag der offenen Tür und Hoffest am Stopar
Hof Stopar, Lobnik 16, 9135 Bad Eisenkappel/Železna Kapla

Dienstag, 27. Mai 2014
r „Die Frau lebt nicht vom Brot allein.“ Konzert/ Lesung mit der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli und Grupo Sal
Festsaal der Gemeinde Krumpendorf, Hauptstraße 145

r Weitere Dokumentationen