kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Oct 21 2014 04:08:30 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Maria Grimm
Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2008-08-27

Der Kärntner an sich schlechthin

aus dem Zyklus


Maria Grimm: "Der Kärntner an sich schlechthin", Öl auf Leinwand, 40x40 cm, 2008

Ink on canvas

Wir sind dünn geworden und nervös. Der Himmel war rosa, vom Flugzeug aus. Die Welt, die die Insel ist, der Mann und die Liebe, ein Desaster. Reizende Knospen an Büschen, die Natur imitierend, zu deren Füßen Friul Fructs, Monsantos, Plastiktüten, Drecks Müll lagen. Sie gingen, neben einem Hund auf einen Berg, der die Stadt beschützte, weil sie den Tag versonnen konnten, wenn es aus Versehen warm wurde. Grünplätze, die die Abwesenheit von Natur deutlich machten. Aulandschaft for sale, noch ein Waldstück wird geschwendet. Tau auf der Lichtung. Ein Pferd wäre auch da. „Kann ich in Ökofonds investieren? Wie sehr Heu ist dieses Pferdchen, Max? Wahrscheinlich kommt es am Schluss nur auf fliegende Fische an.“ Die Kindheit ist furchtbar. Dein Leben, in dem schwimmst du und begreifst, wie klein du bist, wie nichts, bleibt immer hinter den Ideen zurück. Die Füße wippen. In jener ersten Nacht am Lagerfeuer sagte er, die Menschen würden den Himmel ignorieren, ihr müsst euch neu erfinden. Der EU Landverweser, der Kärntner an sich schlechthin, antwortete:“ Ich möchte betonen, dass ich mich für nichts Besonderes halte. Heimat ist für Menschen, die in Bergdörfern aufgewachsen sind. Wir machen weiter wie immer.“

Wortinstallation von Hans D. Smoliner nach den Titeln der Bilder von Maria Grimm

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 14. Oktober 2014
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 9. September 2014
r Gender und Klimawandel: was haben Geschlechterverhältnisse mit dem menschengemachten Klimawandel zu tun? ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 26. August 2014
r Von der Integration zur Inklusion – ist das die Lösung? Referat u. Diskussion mit Margret Baltl, ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Montag, 11. August 2014
r Montagsmahnwache - Für Frieden in der Ukraine !
Hauptplatz Villach

Dienstag, 29. Juli 2014
r Die Ukraine-ein Bündel von Widersprüchen. Vortrag mit Hermann Dworzcak. Davor ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 24. Juni 2014
r Rattenfänger von Wien
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 17. Juni 2014
r Lesung: „Mein Weg vom Kongo nach Europa. Zwischen Widerstand, Flucht und Exil" mit Emmanuel Mbolele und Dieter A. Behr
Gasthof Kasino, Kaiser Josef Platz 4, 9500 Villach

Dienstag, 10. Juni 2014
r Solidarität wär eine prima Alternative! Unsere "imperiale Lebensweise" zwischen Zwang und Möglichkeit zur Veränderung. Vortrag mit Friederike Habermann. Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Samstag, 7. Juni 2014
r Longo Mai-Tag der offenen Tür und Hoffest am Stopar
Hof Stopar, Lobnik 16, 9135 Bad Eisenkappel/Železna Kapla

Dienstag, 27. Mai 2014
r „Die Frau lebt nicht vom Brot allein.“ Konzert/ Lesung mit der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli und Grupo Sal
Festsaal der Gemeinde Krumpendorf, Hauptstraße 145

r Weitere Dokumentationen