kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Oct 02 2014 12:23:50 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2006-09-15

Schindluder

Die Freiheit der Kunst ist in Österreich, verfassungsrechtlich verankert, wie sämtliche Kultursprecher der österreichischen neoliberalistischen Parteienlandschaft unisono versichern und erwähnen sie zumindest in ihren, gegenüber den sehr ausführlichen kapitalistischen Wirtschaftsprogrammen, sehr kurz gefassten Kunst- und Kulturprogrammen, fast stereotyp. Trotzdem scheinen gerade jene, die mit der Sprache „Schindluder“ treiben, Panikattacken und schlaflose Nächte zu bekommen, wenn Künstler über dem Mittagskogel einen goldenen Halbmond projizieren. Den Künstlern solle doch endlich per Gesetz verboten werden, mit der Freiheit der Kunst Schindluder zu treiben fordern gerade jene, die die unter die Arbeitsgrenze gefallen Bevölkerung mit gekürzten Brotrationen schinden und mit versumpften Wasserspielen zur Stimmabgabe verführen wollen.
Treibt die Kunst, die Künstlerin Karin Rettl mit ihren fotografischen und lyrischen Werken Schindluder mit der Wahrnehmung der Bevölkerung?
Ich behaupte: Ja!
Jedoch sicher nicht in der Konnotation des „Bündnisses Zersetzung Österreichs“. Ihre fotografischen Kompositionen und lyrischen Texte sind im ursprünglichen Sinne des Wortes „luderhaft“, das heißt sie verführen, verlocken den Betrachter, den Zuhörer zum ausschweifenden Wahrnehmen, bisweilen zur sinnlichen Schlemmerei. Durch die sensible Reduzierung und scheinbare Abstrahierung in ihrem künstlerischen Ausdruck „schindet“ sie aber auch unsere Wahrnehmung, das heißt, sie „enthäutet“ unsere Betrachtungs- und Interpretationsweise und „verführt“ uns damit wieder zur Freiheit des Perspektivenwechsels.

Ich nehme mir jetzt die einzige Freiheit der Kunst, die des Perspektivenwechsels, um mit eine einem kurzen Zitat aus einen der Texte von Karin Rettl zu ihrer Lesung und ihrem Konzert – Karin Rettl wird übrigens nur Eigenkompositionen darbringen - überzuleiten:

„manchmal
besuchen meine wörter
dich

ohne zu fragen

schlüpfen
unter deine decke

und

bilden
tagelange sätze“


Schönen guten Abend

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 30. September 2014
r VOLXKÜCHE
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 9. September 2014
r Gender und Klimawandel: was haben Geschlechterverhältnisse mit dem menschengemachten Klimawandel zu tun? ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 26. August 2014
r Von der Integration zur Inklusion – ist das die Lösung? Referat u. Diskussion mit Margret Baltl, ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Montag, 11. August 2014
r Montagsmahnwache - Für Frieden in der Ukraine !
Hauptplatz Villach

Dienstag, 29. Juli 2014
r Die Ukraine-ein Bündel von Widersprüchen. Vortrag mit Hermann Dworzcak. Davor ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 24. Juni 2014
r Rattenfänger von Wien
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Dienstag, 17. Juni 2014
r Lesung: „Mein Weg vom Kongo nach Europa. Zwischen Widerstand, Flucht und Exil" mit Emmanuel Mbolele und Dieter A. Behr
Gasthof Kasino, Kaiser Josef Platz 4, 9500 Villach

Dienstag, 10. Juni 2014
r Solidarität wär eine prima Alternative! Unsere "imperiale Lebensweise" zwischen Zwang und Möglichkeit zur Veränderung. Vortrag mit Friederike Habermann. Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Samstag, 7. Juni 2014
r Longo Mai-Tag der offenen Tür und Hoffest am Stopar
Hof Stopar, Lobnik 16, 9135 Bad Eisenkappel/Železna Kapla

Dienstag, 27. Mai 2014
r „Die Frau lebt nicht vom Brot allein.“ Konzert/ Lesung mit der nicaraguanischen Autorin Gioconda Belli und Grupo Sal
Festsaal der Gemeinde Krumpendorf, Hauptstraße 145

r Weitere Dokumentationen