kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Jul 19 2019 16:34:41 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Stephan Jank
Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2004-12-22

Aus gegebenem Anlass

Bisher erschien im Zuge unsere Gegenkampagne zur aktuellen Plakatserie der Wirtschaftskammer der folgende Beitrag:
Aus gegebenem Anlass I

Hans D. Smoliner

Einige Anmerkungen zum Thema

Der Zynismus, den die Wirtschaftskammer mit ihrer aktuellen Kampagne an den Tag legt, ist eigentlich nicht mehr zu überbieten. Denn weder war, noch wird es jemals Zweck der kapitalistischen Veranstaltung sein, Verhältnisse zu schaffen, in denen es uns allen gut geht. Ganz im Gegenteil: wann immer es uns in der mehrhundertjährigen, blutigen Durchsetzungsgeschichte dieses Gesellschaftssystems (vergleichsweise) "gut" gegangen ist, haben wir dafür (meistens mit hohem Blutzoll) genau gegen diese Wirtschaft kämpfen müssen. Und die Zeiträume, in denen es uns in diesen paar hundert Jahren "gut" gegangen ist, sind wahrlich kurz bemessen. 10-Stundentag, Arbeitslosenversicherung, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, usw... All das hat uns nicht etwa eine "gut gehende" Wirtschaft gebracht, wie uns hier vorgelogen werden soll. Ganz im Gegenteil. Dafür mussten wir genau gegen diese Wirtschaft unter Einsatz unseres Lebens kämpfen. Dafür haben unsere Mütter gelitten und sind unsere Väter gestorben. Denn wenn es in diesem Kapitalismus überhaupt um etwas geht, dann ausschließlich um's Kapital und dessen immerwährende Vermehrung, koste es auch, was immer es wolle.

Stephan Jank

PS: Für alle die's nicht glauben (können): Hier ein paar Beispiele aus der aktuellen Ausgabe der "Guernica, Zeitung für Friedenspolitik, Neutralität und EU-Opposition der Linzer Werkstatt für Frieden & Solidarität" (www.friwe.at):

Bank Austria
Gewinne rauf und Löhne runter
Post
100 Millionen Gewinn aber Aus für Grundversorgung
Die Bank Austria, von der sozialdemokratischen Wiener Stadtregierung an die Bayrische HVB verkauft, macht in den ersten drei Quartalen 2004 einen sensationellen Gewinnsprung nach oben: plus 38% auf 632 Millionen Euro. Der "Dank" an die Beschäftigten kam postwendend: handstreichartig wechselte der Vorstand im Oktober vom Sparkassen-Kollektivvertrag in den schlechteren Banken-KV um. Folge für die Beschäftigten: Arbeitszeitverlängerung ohne Lohnausgleich. Voraussichtlich 100 Millionen Euro Gewinn wird die Post im Jahr 2004 einfahren. Gleichzeitig ist die Schließung von 357 "unrentablen" Postämtern geplant. Grund: die gepoante Teiliberalisierung der EU-Postmärkte 2005 und Totalliberalisierung biw 2009. Mit dem Ende ener flächendeckenden Grundversorgung wird die Post offensichtlich als Übernahmekandidat für die deutsche Post herausgeputzt, die bereits begehrlliche Blicke nach Österreich wirft.
VA-Tech
100 Millionen für Spekulant und "Tal der Tränen" für Arbeitnehmer
Telekom
Rekordgewinne und Personalabbau
Durch die Verscherbelung der VA-Tech und den Weiterverkauf seiner Anteile an Siemens ist der Finanzspekulant Mirko Kovats innerhalb von eineinhalb Jahren um 100 Millionen Euro reicher geworden. Das muss jemand bezahlen. Deshalb kündigt er den Arbeitnehmern an, dass sie "durch ein Tal der Tänen" gehen werden müssen" (OÖN, 6. 11. 2004). Siemens könnte das in die Realität umsetzen. In der BRD hat der Rüstungs- und Atomkonzern, der die Geamtübernahme der VA-Tech anstrebt, gerade im heurigen Jahr wieder trotz satter Gewinne von den Beschäftigten Arbeitszeitverlängerung und Lohnverzicht erpresst. Von 2002 auf 2003 verzehnfachte sich der Gewinn der Telekom auf 134 Millionen Euro. Zugleich wurden 1.125 Mitarbeiter "abgebaut". In den ersten drei Quartalen des Jahres 2004 stieg der Gewinn gegeüber dem Rekordergebnis des Vorjahres nochmals um 37%, weitere 1.315 Beschäftigte wurden "abgebaut". Auf solche Goldesel lauern private Kapitalanleger. Anfang Dezember 2004 wurden weitere 17% der Telekom Austria verkauft. Damit ist der ÖIAG-Anteil nur mehr knapp über der Sperrminorität von 25%. Bis 2006 will die Regierund die Totalprivatisierung über die Bühne bringen.
Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Flo, 2004-12-22, Nr. 1579

oba echt!

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen