kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Jun 25 2019 18:10:44 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hans D. Smoliner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2005-01-05

Lenzbilder II - Dialog mit einem Bild

Ich liege im AKH – Intensivstation. Nachmittag. Döse dahin. Beginne zu lächeln und sage: „Es ist herrlich, der Verkehr am Gürtel klingt wie Meeresrauschen.“ Es ist Frühling in Wien.

Die Erinnerung spannt eine dünne Mullbinde, ein zartes Spinngewebe gleich den Fäden meiner Gedanken über dein Gesicht, streift es glatt und legt es sorgfältig auf die Glasplatte der Vervielfältigungsmaschine.

Übermorgen gibt es nicht ohne Morgen.

Die Vergangenheit, die Rückseite deines Lächelns ist ein leeres Blatt, die Zukunft das grelle Licht einer kalten Lampe.

Ich möchte ALS irgendwie aufarbeiten.

Ein suchendes Geräusch tastet deine Stirn, deine Augen, deine Nase, das Lächeln deines Mundes, stickt Schwarz in die unendlichen Möglichkeiten der Fläche Weiß.

Die Schüssel bitte und eine Tageszeitung!

Die Erinnerung, das Schwarz im Weiß der Tagtäglichkeit und die Frage: „Hast du dein Leben gelebt?“
„Erst die Hälfte.

Und ein Bleistift nimmt sich einen Gedankenstrich, zieht einen Fisch ins Pauspapier. Ein Buntstift lächelt reine Farben. Legt dir Blätter in die Augen, eine Muschel ins Gesicht, den Geruch grüner Träume, einen Tupfer für Jahreszeitentränen oder setz dir einfach Hörner auf.

Ich habe Kunst gemacht.
Was ist Kunst? Wozu ist sie da?
Kunst kommt nicht von Können.
Wie Ars nicht von Arsen.
Das Skelett bin ich und damit möchte ich einen Film machen.
Kreativität schmerzt dem Geist – Ich erleide es.
Kein Sprechen, kein Stehen, kein Gehen.
Mein Kieferknochen ist ein Beckenknochen,
das Lächeln der Hoffnung,
des Frühlings, ein Fisch.

Als Künstler kannst du nicht zufrieden sterben, denn nach deinem letzten Werk hast du noch unzählige im Kopf, die nie realisiert werden können.

Und wenn du in die Stadt gehst bring mir bitte - zwei Hosenträger und zwei Malerhosen – weiß, ganz billig und einfach - mit.

Magst du einen Kaffee?

Ich werde dir jetzt helfen, meine Arbeit als Gesamtes zu sehen und zu verstehen.

Eine Knochenhand legt Blatt um Blatt hinter spiegelfreies Glas. Der rote Faden ist ein Rahmen, jeder Teil steht allein für sich: Hautkleider, Menstruationsbilder, Köpfe, Lenzbilder, Cernunus und EA. In richtiger Reihenfolge betrachtet ergeben alle ein gemeinsames Bild: „Die Beiläufigkeit des Lebens.“

Anmerkung:

Die kursiv geschriebenen Textpassagen sind großteils aus Peter Lamingers schriftlichen Aufzeichnungen der letzen Lebensmonate entnommen. Sie wurden kärnöl dankenswerter Weise von Frau DI Dr. Brigitte Haidl, der Schwester von Peter Laminger, zur Verfügung gestellt.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen