kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Jun 22 2018 20:52:41 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

ÖIE Kärnten

Für EINE WELT

Dies ist die Seite für eine Emanzipatorische Entwicklungspolitische Bildung.

Zuletzt erschienen:

2012-01-09: Tätigkeitsbereiche des ÖIE-Kärnten im Überblick
2012-01-08: Sendereihe Die Welt – ein Dorf / Svet je vas
2011-06-13: Seminare für Lehrer/innen an der Pädagogischen Hochschule
2010-08-30: Workshops für die Schule
2008-12-09: Thema EU

Sämtliche Beiträge

2006-10-01

Grundbegriffe – Hintergründiges

Diese Seite wird laufend ausgebaut!!!

Politische Praxis neigt dazu, blind zu sein gegenüber den Zwängen, gegenüber dem, was unsere Wahrnehmung von Gesellschaft strukturiert. Je totaler eine Gesellschaft ist, desto „naturgegebener" erscheinen die sie prägenden Elemente: Arbeit, Eigentum, Markt, Staat (auch EU), Entwicklung, Wachstum ...
Daher ist es unumgänglich, die (politische) Praxis zu reflektieren, um nicht im blinden Aktionismus zu verkommen. Und auch um die geistige Freiheit zu haben, über Alternativen nachzudenken. Eine genauere Begründung findet sich im zweiteiligen Beitrag Radikales Denken lernen
r Teil 1: Vom notwendigen Scheitern ...;
r Teil 2: ... zur not–wendigen Kritik der Strukturen

Übersicht

.

.

Eigentum
Über alles mögliche kann in unserer Gesellschaft geredet werden, ja sogar über Probleme: Armut, ökologische Katastrophen, Diskriminierung von Frauen ... Wenn aber die Frage um das „Warum?" gestellt wird, dann herrscht Schweigen im Walde. Die Frage des Eigentums ist eines der großen Tabus unserer Weltordnung.

Walther Schütz, Eigentum anders
Einführungsartikel zum Thema Eigentum - ausgehend von der Frage, warum sich trotz großer Proteste in den letzten Jahren nichts grundlegend zum Besseren wende: Von der Notwendigkeit, grundlegender nachzudenken ... und der Schwierigkeit, das Unfassbare zu erkennen. r mehr ....

Agrarreformen in Lateinamerika
Heike Schiebeck hat einen Artikel übersetzt, warum aus den Segnungen von Landreformen (meist) nichts wird r mehr ....

Ausgezeichnete Artikel zum Thema Eigentum finden Sie hier:
rReihe Eigentum u.a. zur Frage Patente auf Leben, zu freier Software, ...

rEigentum als Thema der Entwicklungstagung 2005 auf der Homepage des Paulo-Freire-Zentrums ...

.

.

Dynamik des Marktes
Mit dem Privateigentum an Produktionsmitteln lässt sich die Eigendynamik unserer Weltordnung indes nur unzureichend erklären. Mindestens genauso wichtig sind die Regeln, unter denen die verschiedenen Akteure zusammenwirken: Die Mechanismen des Marktes und der sich daraus ergebenden Eigendynamik.

NEU: Walther Schütz, Bedürfnisse und die Welt der Waren
Ein Einführungsartikel mit zahlreichen Abbildungen und Querverweisen r mehr ....

NEU: Andreas Exner, Mythos Geld
Warum Geld kein neutrales Mittel ist. Ein Diskussionsanstoß in 5 Akten r mehr ....

Walther Schütz, Nachhaltige Abhängigkeit garantiert!
Über den Zwang, immer neue Bedürfnisse zu produzieren und diese niemals befriedigen zu dürfen r mehr ....

Andreas Novy, Jenseits der Marktgesellschaft
Die Schaffung von Märkten und ein Leben danach r mehr ....

Franz Schandl, Ökonomie des Tötens
Über die Konkurrenz als mörderisches Grundprinzip. r mehr ....

Ernst Schriefl / Andreas Exner, Nachhaltiger Kapitalismus?
Über den Wachstumszwang und die Unmöglichkeit, Wirtschaftswachstum auf Dauer nachhaltig gestalten zu können. r mehr ....

NEU: Walther Schütz, Crash – Gedanken im und zum Treibhaus.
Warum alle Regierungen auf Wirtschaftswachstum setzen müssen und über Parallelen zur Entwicklung auf den Osterinseln r mehr ....

NEU: Walther Schütz, Für einen Perspektivenwechsel im Irrenhaus
Über den Fluch des Sieges im System r mehr ....

Walther Schütz, Der Markt - Garant von Freiheit und Menschenrechten?
Warum der Markt notgedrungen zu Ausschluss und Ausgrenzung führen muss. r mehr ....

Aufbruchstimmung: Packerlschupfen
Am Beispiel der Paketdienste wird das Verhältnis von Konkurrenz und Effizienz beleuchtet. rlesen ...

No Mono: Mehr Markt - weniger Konzerne?
Eine der weitest verbreiteten Formen der Gesellschafts-"kritik" ist das Schimpfen über die Macht der Konzerne. Die überwiegende Zahl der entwicklungspolitisch Engagierten, der Globalisierungskritiker/innen ... hängt diesem Ansatz an. Der liberale Denker Walter Oswald hat dies in einem Vortrag auf den Punkt gebracht.

  • Dieser Ansatz ist aber dringend kritisch zu diskutieren - ein Aufruf! r mehr ....
  • Stephan Jank, Grüne Politökonomie
    Der 1. Beitrag zur Diskussion der „No-Mono-Thesen": Am Beispiel der grünen Wirtschaftsprogrammatik benennt der Autor etliche Fallstricke, die auf einen strukturellen Antisemitismus hinweisen. r mehr ....
  • Walther Schütz, Chancen für die Armen durch besseren Marktzugang?
    Der 2. Beitrag zur Diskussion der „No-Mono-Thesen": Am Beispiel des Baumwollanbaus geht der Autor der Frage nach, ob ein Mehr an Markt tatsächlich den "Armen" helfen würde r mehr ....
  • Walther Schütz, Eure Theoretisiererei nervt ...
    3. Beitrag zu den „No-Mono-Thesen": Wer über den Kapitalismus nicht reden will, der möge zum Rechtspopulismus schweigen . r mehr ....


.

.

Arbeit
Je weniger Arbeit in einer Gesellschaft erforderlich ist, um die tägliche Produktion und Reproduktion ihrer Lebensgrundlagen zu gewährleisten, desto besser haben es ihre Mitglieder getroffen. Würde man meinen. Je weniger Zeit die Menschen mit der Maloche um ihre Bedürfnisbefriedigung verbringen müssen, desto mehr Zeit steht ihnen zur Verfügung für kreativen Müßiggang und für die Entfaltung ihrer Anlagen. Würde man meinen.
Doch ein Blick auf unsere kapitalistische Realität belehrt uns des genauen Gegenteils. Je weniger Arbeit verrichtet werden muss, weil mikroelektronische Robotik oder effizienteres Prozessmanagement sie obsolet machen, desto schlimmer ist die Krise, in die unsere Gesellschaft stürzt. Die Gründe dafür sind vielfältig und liegen meilenweit unter den gesellschaftlichen Oberflächenstrukturen.

NEU: Arbeit - Ein vertrackter Begriff
Grundsätzliche Überlegungen zu etwas, das banal scheint und mit dem der Umgang doch so schwierig ist. rlesen ...

Gruppe Krisis Manifest gegen die Arbeit r mehr ....

Weitere ausgezeichnete Artikel finden Sie hier:
rReihe Arbeit

.

.

Staat – EU ...
Der Staat wird in der herrschenden politischen Diskussion als das Gegenteil des Marktes gesehen. In seiner demokratischen Form wird er von den einen zur Verkörperung des freien Willens der Gesellschaft hochstilisiert, von den anderen als Vorbote des Totalitarismus verteufelt. Was ist dran?

NEU: Der Staat – das unbekannte Wesen
Grundsätzliches zu Demokratie, dem Wandel zum Wettbewerbsstaat und den Bedingungen staatlichen Handelns rlesen ...

Aufbruchstimmung: Postamt kaputt
Am Beispiel der Post wird der ursächliche Zusammenhang von Markt und Staat behandelt. rlesen ...

Walther Schütz, Nur keine falsche Aufregung.
Grundsätzliche Schranken des Staates am Beispiel der letzten Kärntner Landtagswahlen r mehr ....

ÖIE-aktuell, Die EU ist halt auch nur so was wie ein Staat …
Ein Interview mit Ludwig Maierhofer (Pseudonym) zur Frage, ob die EU ein Instrument für oder gegen den Erhalt des europäischen Sozialmodells sei r mehr ....

.

.

Globalisierung
Globalisierung wird oft als eine Art Endsieg des Kapitalismus im Weltmaßstab gesehen. Tatsächlich werden Standorte gegeneinander ausgespielt, sind gewerkschaften in der Defensive ... Doch stellt sich trotzdem die Frage: Handelt es sich vielleicht um eine Krise des Systems? Zum Einlesen:

Weiterführendes, Vertiefendes:

Robert Kurz, Das Weltkapital. Globalisierung und innere Schranken des warenproduzierenden Systems.EDITION TIAMAT (Berlin 2005).
ISBN: 3-89320-085-1; 480 Seiten

CD zu Robert Kurz, Das Weltkapital. - siehe r Beschreibung der Sendung

.

.

Alternativen im / Alternativen zum Kapitalismus

Initiativen auf Basis des Systems: Sowohl auf Staatenebene (der UNO) als auch bei einem Teil der Eliten setzt sich die Erkenntnis durch, dass die neoliberale Form der Globalisierung zu einer Aufschaukelung von Krisenphänomenen führt. Entsprechend gibt es großangelegte Vorhaben, die die Kosten der Globalisierung reduzieren wollen. Die Millennium Development Goals (MDG) bzw. der Global Marshall Plan sind das Resultat. Was nicht angetastet werden soll – und dies ist wenig überraschend – sind die Grundlagen, aus denen heraus erst die Probleme entstanden sind. Hier kritische Anmerkungen zu den beiden Vorhaben:

Das System überdenken: Den genannten – von Oben kommenden – Ansätzen gegenüber sollten zukunftsfähige Optionen zunächst einmal einige Prämissen hinterfragen:

Eine Reihe von Autoren hat auf Kärnöl Alternativen vorgeschlagen, die einerseits sehr wohl die bestehenden kapitalistischen Verhältnisse berücksichtigen, aber gleichzeitig weit über diese hinausweisen:

Basisinitiativen / individuelle Handlungsmöglichkeiten: Linux, Tauschkreise, Kost-nix-Läden, renitenter Konsum, Selbstverwaltete Betriebe ...r mehr

.

Übersicht: ÖIE-Kärnten Unser Ansatz: Emanz. Entwicklungspol. Bildung Nachdenken über Bildung und unser Tun
Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Juan I don't know, 2015-12-11, Nr. 6407

Juan I don't know what good effects can the RP cpimaagn have, but to say that the money should instead go to the Ayn Rand Institute' sounds odd.It seems that warmongering is a favourite passtime at the ARI ?

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2012-01-09: Tätigkeitsbereiche des ÖIE-Kärnten im Überblick
2012-01-08: Sendereihe Die Welt – ein Dorf / Svet je vas
2011-06-13: Seminare für Lehrer/innen an der Pädagogischen Hochschule
2010-08-30: Workshops für die Schule
2008-12-09: Thema EU
2008-01-30: Globalisierung ent-wickeln
2007-09-06: Angebote für die Schule
2007-06-19: Einmischen in aktuelle politische Auseinandersetzungen
2007-06-13: Nachdenken über Bildung und unser Tun
2007-05-25: Schokolade, schon mal selbst gemacht?
2006-12-18: Individuelle bzw. konkrete Handlungsmöglichkeiten
2006-11-11: Manchmal könnte man schon resignieren …
2006-11-10: Filmvorstellungen für Schüler/innen: EINE UNBEQUEME WAHREIT
2006-10-01: Grundbegriffe – Hintergründiges
2006-07-08: TOOOOOOOOOR!
2006-05-28: Zentrale Forderungen von WiDdL
2006-05-21: Anders leben 1: Renitente Konsumenten
2006-05-19: Lesungen für Schulen
2006-04-27: Forum Alpenkonvention Kärnten
2006-04-22: Evaluiert die Evaluierer
2006-04-21: Strebermann, geh du voran
2006-04-19: Anonymus: Subversion in der Schule
2006-04-12: Ein Manifest für die Zukunft der Einen Welt
2006-04-10: Emanzipatorische Entwicklungspolitische Bildung
2006-04-08: Der lange Weg meiner Jeans
2006-04-08: Fußbälle
2006-04-07: Weltsicht entwickeln
2006-04-07: Bittere Orangen
2006-04-07: Essen fressen Erde auf!
2006-04-07: Eine Bohne erobert die Welt
2006-04-07: Erdäpfel und andere Überlebensmittel
2006-04-07: Verein bündnis für EINE welt
2006-04-07: Humanressourcen für den Weltmarkt
2006-04-07: (K)Ein krummes Ding

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

r Weitere Dokumentationen