kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Nov 21 2019 19:29:12 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Herwig H. Peuker

Links außen

Herwig Peuker exklusiv für kärnöl

Zuletzt erschienen:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation

Sämtliche Beiträge

2005-03-16

Es tut mir leid dazwischen zu pfuschen, aber es brennt

Einem sechsjährigem Mädchen wurde die Hand zerfetzt. Ob sie sie jemals wieder gebrauchen wird können, das steht nicht nur in den Sternen, sondern auch im Können der Ärzte.

Der UNA-Bomber

Zum 26. Mal schlug er zu, der sogenannte UNA-Bomber. Diesmal in einem Dom in Pordeneonne, also relativ nahe der österreichischen Grenze "einem befreundeten EU-Land"! Getroffen bzw. betroffen ist ein sechsjähriges Mädchen, das nichts anderes wollte, als in einer Kirche eine Kerze anzünden. Die Ärzte sagen zwar, dass sie guter Hoffnung sind ihre Hand zu retten, doch, was bleibt nach den Schlagzeilen wirklich übrig?

Was mich wundert ist folgendes: die Tagespresse nimmt das, wenige Ausnahmen gibt es, kaum wahr. Obschon es da ja Ankündigungen von (italienischen) Politikern gibt, die man nicht einfach negieren sollte.

Z.B.: Die "Lega Nord"

Die hat ja ein Kopfgeld auf den "UNA-Bomber" ausgesetzt, und geht "angeblich" neue Wege (nach dem Haider Besuch und seiner Sympathiekundgebung?)
Wesentlich brisanter ist: "Sie (die LN) fordert die Wiedereinführung der Todesstrafe". (Auf Grund des letzten Attentates wäre das nicht nur gerechtfertigt, sondern "endlich an der Zeit")

Ich wäre vermutlich auch dabei (verzeiht mir, aber irgendwo und irgendwie mitschreien muss man), wenn ich nicht wüßte, wer da was, und vorallem wie und wann will (und deshalb bin ich nicht dabei!).

Wieder einmal zeigt die rechte Fratze ihr wahres Gesicht.
Da geht es nicht um eine verstümmelte Sechsjährige, da geht es um die sogenannte Politik. Ich habe keine Ahnung, und will es auch gar nicht wissen, wann die nächsten, welche auch immer, Wahlen in Italien stattfinden. Eines weiss ich: sei auf der Hut, kaufe keine Parma-Schinken und vorallem keinen Käse aus der Region Kalabrien. Es könnte teuer für Dich werden!

Was haben Aktivist(I)nnen vor dem letzten Irak-Krieg gerufen: "Kein Cola, kein McDonalds-Menue! Was blieb übrig? Sowohl die amerikanische Waffen- als auch die Lebensmittelindustrie steigerten ihre Umsätze und vermehrten die Gewinne!

Und deshalb darfst Du nie vergessen: der Feind schläft erstens nicht, bzw. er sitzt im eigenen Land. Er ist nicht nur hinter Deinem "Steuereuro", sondern auch hinter Dir her (*)!

Deshalb: Gib Acht!

Wer weiß denn überhaupt, ob wirklich der sogenannte "UNA-Bomber" wieder zugeschlagen hat. Vielleicht war er es, vieleicht auch nicht. Und jetzt setze ich mich absichtlich in die Nesseln, weil ich vermute: die "Süd-" gemeinsam mit der "Nordliga", die werden es allemal schaffen und das Spiel gewinnen.
Es leben Mailand und Sizlien, forever! (Anm.: falls in Kärnten, nähe Autobahnen, eine verstümmelte "Leich" gefunden wird, dass bin dann ich, und trotzdem:

liebe(r) Leser(in) möchte ich noch anmerken::

nicht die USA sind das Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Nein. siehe das Gute liegt so nah!


(*) zum "Big Brother" gibt es demnächst etwas! Versprochen!

Bis bald

Euer
"Linksaußen"

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Petra (Wien), 2005-03-16, Nr. 1861

Wenn das, was du da schreibst links außen sein soll, dann frage ich mich, wie weit rechts du wohl stehen magst. Du weißt zwar, "wer da was, und vor allem wie und wann will", und dass du deshalb nicht dabei bist (wobei eigentlich?). Sagen tust du's aber nicht. Warum soll ich daher auf der Hut sein und keinen Parma-Schinken kaufen oder einen Käse aus Kalabrien. Etwa weil irgendein Feind im eigenen Land, den offensichtlich nur du kennst, "nicht nur hinter meinem Steuereuro sondern auch hinter mir her ist"? Genau das versucht mir Jörg Haider und übrigens auch Umberto Bossi jeden Tag auf's Neue einzureden. Dazu brauche ich deine sogenannten "links außen"-Ratschläge nicht.

Herwig, 2005-03-16, Nr. 1862

Liebe Petra aus Wien!

Und genau das war beabsichtigt. Ich wollte und werde weiterhin provozieren, die Leser motivieren zu reagieren.

Du hast vollkommen recht: "links außen" ist das nicht, sollte es auch nicht sein. Die Glosse heißt so.
Ich empfehle Dir auch meine anderen Beiträge zu lesen (alle hier< abruf- bzw. einsehbar.)

Nach vollzogener Lektüre können wir dann ja weiterreden, über "links" und "rechts". Das wäre mein Vorschlag.

LG aus dem Haiderland ins Häuplland, und: Kopf hoch!

PS.: war ja eigentlich kein Ratschlag, sondern eine (verzeih) EU-kritische Empfehlung, wenn Du zwischen den Zeilen liest. Zugegeben: ziemlich versteckt.

Petra, 2005-03-16, Nr. 1863

Zwischen Deinen Zeilen ist Leerraum.

Herwig, 2005-03-16, Nr. 1864

Und genau so soll es sein, sonst wären sie ja nicht lesbar.

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation
2007-11-16: Zwischen Heuschober, Kuhstall und AMS
2007-11-02: Feiertage
2006-12-24: Cherubin, nicht nur zur Weihnachtszeit
2006-11-14: Unter vier Augen
2006-10-27: Der Albtraum des Herrn WoSch
2006-08-15: Kapitel 10-01 ('Sitting on a fence')
2006-05-09: Genesis (Teil 1)
2006-03-24: Luftgeschäfte
2006-03-21: Kärnten und die so genannte Slowenisierung
2006-03-12: Kasperltheater
2006-02-27: the games happened
2006-02-16: Im Netz
2006-02-10: Der Religionsstreit
2006-01-30: Geh- und Bedenkjahre
2006-01-26: Sein letzter K(r)ampf?
2006-01-01: Ist da wer?
2005-12-17: Josef und Maria
2005-12-15: Der Hacker
2005-12-07: Hexenverbrenner
2005-11-07: Die Farbenlehre
2005-10-23: Die o(e)ffen(tlich)e Hand
2005-10-07: Unsere Gewerkschaft
2005-10-04: Sklaven sterben anders
2005-09-20: Wieder einmal hat der Berg gerufen
2005-09-17: You me, You too
2005-09-16: Ein paar Gedanken bzw. Denkanstösse zum Neoliberalismus
2005-09-14: New Orleans ist irgendwie meine musikalische Heimat
2005-09-11: Gestern, heute, morgen
2005-09-09: Rückkehr
2005-09-08: Kündigung
2005-09-04: Good Morning, America
2005-08-29: Über den Rausch (Teil 2)
2005-08-21: Ein paar Gedanken zur Scham
2005-08-16: Über den Rausch (Teil 1)
2005-08-14: Der Festspielsommer
2005-05-31: Nächster großer Griff in die Taschen steht bevor
2005-05-20: Der Bronzene Stier
2005-05-10: Die EU-Verfassung schreibt den Kapitalismus fest
Volksabstimmung: bei uns kein Thema?

2005-05-04: Der Urheber, oder abgekupfert?
2005-04-30: Karotten, BZÖ und Einstein
2005-04-23: Gemauschelt wird allemal
2005-04-14: Die drei Weisen
2005-03-28: WasserReich -WasserArm
2005-03-23: Eine seltsame Geschichte...
2005-03-21: Wir leiden, aber keiner unternimmt etwas
2005-03-16: Es tut mir leid dazwischen zu pfuschen, aber es brennt
2005-02-17: Gipfelsturm - ein sinnloses Unterfangen?
2005-02-13: Stell Dir vor, es ist Frieden
2005-02-09: Die Bilanz
2005-02-07: Lehr- oder Leerabschluß?
2005-01-03: Zwei Völker, eine Sprache?
2005-01-03: Get away from me, I don't want You no more
2004-11-19: Selbstbedienung als Selbstverständlichkeit
2004-11-18: Ein Gedicht muss manchmal sein
2004-11-07: Das Wort zum Sonntag
2004-11-02: Aus aktuellem Anlass
2004-10-26: In Memoriam P. L.
2004-10-09: Du und ich
2004-09-29: Vom Leasingvertrag zum Eigentümer
2004-09-21: Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 2)
2004-09-19: Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 1)
2004-09-17: Ein Herbstlied
2004-09-13: Knapp daneben
2004-09-03: Zum Nachdenken
2004-08-16: Hauptsache Reform
2004-08-10: Sommertheater
2004-08-06: Die Politikerbrigade
2004-06-09: Ein kleines Liebesgedicht bzw. ein Blues in E-Dur
2004-06-06: D-Day
2004-06-02: Bauchfrei - rauchfrei. Wir werden immer freier!
2004-05-11: Medizinmann auf Reisen
2004-05-04: Wolfi forever!
2004-05-01: Alles neu macht der Mai, und AsylantInnen vogelfrei?
2004-04-25: Heim an den Herd
2004-04-21: Nicht's Neues von der Front
2004-04-02: Alles eitel Wonne!
2004-03-29: (K)ein Kommentar

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen