kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sat Oct 19 2019 13:46:11 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Herwig H. Peuker

Links außen

Herwig Peuker exklusiv für kärnöl

Zuletzt erschienen:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation

Sämtliche Beiträge

2006-01-26

Sein letzter K(r)ampf?

Wer weiss es schon, bzw. wer will es wissen?

Das mit der "offenen Psychiatrie" von Herrn Gusenbauer könnte doch zutreffen, wenn man sich die letzten Aussagen unseres Kärntner "Führers" genauer zur Brust nimmt.

Und da meine ich nicht den Vergleich mit unserem "Erlöser".

Wenn man es böse meint, oder genauer liest bzw. zuhört, könnte man (sie) auch als "Mein letzter Kampf" ansehen.

Was ist da passiert?

In den Tälern nahe der Tauern (Gurktal?), in den Bergregionen (Arriach?) gilt immer noch: "Traue keinem Fremden!" (auf kärntnerisch "Zuagrasten").

Nach jahrzehntelanger sozialdemokratischer Diktatur (mit dieser Feststellung habe ich kein Problem, weil es ja Tatsache ist) kam er. Er, der "Erlöser".

Der "höhergradige" Hitlerjunge war auf Grund eines Attentates "weg vom Fenster", der Boden allerdings aufbereitet.

Somit brauchte es nicht allzuviel Kraft um das Bärental, und wenn man das einmal hat, den Rest des seit jeher umstrittenen Bundeslandes zu besetzen bzw. zu erobern.

Nicht nur die Gurktaler Bauern oder die mostverwöhnten Lavanttaler waren bereit. Die Mehrheit aller KärntnerInnen hatten die "Schnauze" voll und wollten zurück zu den Wurzeln.

Zu welchen Wurzeln?

Frühzeit:
Seit dem Auftreten des Homo sapiens in Europa finden sich auch im Kärntner Raum menschliche Siedlunggspuren. Vor rund 6.000 Jahren kam es zu einer flächendeckenden bäuerlichen Besiedlung Kärntens, die durch Bergbautätigkeit während der Bronzezeit weiter expandierte. Im letzten vorchristlichen Jahrtausend, während der Eisenzeit, führte dies zu einer regelrechten Blüte. Bedeutende Herrschaftssitze bafenden sich in Rosegg (Frög) und Mittertrixen bei Völkermarkt (Lamprechtskogel).

Kelten:
Mit der Landnahme der Kelten im 3. Jahrhundert v. Chr. verlagerte sich das Herrschaftszentrum um die Eisengruben von Hüttenberg an den Klopeiner See (Gracarca). Möglicherweise lag dort die sagenumwobene und seit langem gesuchte Stadt Noreia, Hauptort des Norischen Königreiches. Wiederholt ist von den Norikern in römischen Geschichtsbüchern die Rede.

Römer:
Auf die Gründung einer Handelsstation am Magdalensberg (um 50 v. Chr.) folgte im Jahre 15 v. Chr. die Eingliederung ins Römische Reich. Die Provinz Norikum griff über weit über den Kärntner Raum bis an die Donau aus. Vom Magdalensberg wurde die Hauptstadt bald ins Zollfeld (Virunum) verlegt. Eine weitere Stadt in Kärnten entstand bei Spittal/Drau (Teurnia). Hierher wurde während der Völkerwanderungszeit die Hauptstadt verlegt. Der Bischof übernahm in der zunehmend christianisierten Welt zeitweise auch die politische Führungsrolle. Am Hemmaberg (Globasnitz) befand sich ein überregional bedeutender Wallfahrtsort.

Karantanien:
Awaren und Slawen übernahmen gegen 600 die Macht im Ostalpenraum. Mit der Loslösung der Slawen aus der awarischen Oberhoheit entstand im Laufe des 7. Jahrhunderts ein neuer Staat unter slawischer Führung, Karantanien. Der Politik der europäischen Großmächte dieser Zeit (Awaren, Franken, Byzantiner) führte hundert Jahre später zur Angliederung Karantaniens zunächst an Baiern und in weiterer Folge im Jahre 828 ins Karolingerreich.

Wen wundert es dann, dass die "Heimat" zurück erobert bzw. erhalten bleiben muss. In der Ortstafelfrage gibt er schon deshalb nicht auf.

Ich auch nicht!

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation
2007-11-16: Zwischen Heuschober, Kuhstall und AMS
2007-11-02: Feiertage
2006-12-24: Cherubin, nicht nur zur Weihnachtszeit
2006-11-14: Unter vier Augen
2006-10-27: Der Albtraum des Herrn WoSch
2006-08-15: Kapitel 10-01 ('Sitting on a fence')
2006-05-09: Genesis (Teil 1)
2006-03-24: Luftgeschäfte
2006-03-21: Kärnten und die so genannte Slowenisierung
2006-03-12: Kasperltheater
2006-02-27: the games happened
2006-02-16: Im Netz
2006-02-10: Der Religionsstreit
2006-01-30: Geh- und Bedenkjahre
2006-01-01: Ist da wer?
2005-12-17: Josef und Maria
2005-12-15: Der Hacker
2005-12-07: Hexenverbrenner
2005-11-07: Die Farbenlehre
2005-10-23: Die o(e)ffen(tlich)e Hand
2005-10-07: Unsere Gewerkschaft
2005-10-04: Sklaven sterben anders
2005-09-20: Wieder einmal hat der Berg gerufen
2005-09-17: You me, You too
2005-09-16: Ein paar Gedanken bzw. Denkanstösse zum Neoliberalismus
2005-09-14: New Orleans ist irgendwie meine musikalische Heimat
2005-09-11: Gestern, heute, morgen
2005-09-09: Rückkehr
2005-09-08: Kündigung
2005-09-04: Good Morning, America
2005-08-29: Über den Rausch (Teil 2)
2005-08-21: Ein paar Gedanken zur Scham
2005-08-16: Über den Rausch (Teil 1)
2005-08-14: Der Festspielsommer
2005-05-31: Nächster großer Griff in die Taschen steht bevor
2005-05-20: Der Bronzene Stier
2005-05-10: Die EU-Verfassung schreibt den Kapitalismus fest
Volksabstimmung: bei uns kein Thema?

2005-05-04: Der Urheber, oder abgekupfert?
2005-04-30: Karotten, BZÖ und Einstein
2005-04-23: Gemauschelt wird allemal
2005-04-14: Die drei Weisen
2005-03-28: WasserReich -WasserArm
2005-03-23: Eine seltsame Geschichte...
2005-03-21: Wir leiden, aber keiner unternimmt etwas
2005-03-16: Es tut mir leid dazwischen zu pfuschen, aber es brennt
2005-02-17: Gipfelsturm - ein sinnloses Unterfangen?
2005-02-13: Stell Dir vor, es ist Frieden
2005-02-09: Die Bilanz
2005-02-07: Lehr- oder Leerabschluß?
2005-01-03: Zwei Völker, eine Sprache?
2005-01-03: Get away from me, I don't want You no more
2004-11-19: Selbstbedienung als Selbstverständlichkeit
2004-11-18: Ein Gedicht muss manchmal sein
2004-11-07: Das Wort zum Sonntag
2004-11-02: Aus aktuellem Anlass
2004-10-26: In Memoriam P. L.
2004-10-09: Du und ich
2004-09-29: Vom Leasingvertrag zum Eigentümer
2004-09-21: Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 2)
2004-09-19: Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 1)
2004-09-17: Ein Herbstlied
2004-09-13: Knapp daneben
2004-09-03: Zum Nachdenken
2004-08-16: Hauptsache Reform
2004-08-10: Sommertheater
2004-08-06: Die Politikerbrigade
2004-06-09: Ein kleines Liebesgedicht bzw. ein Blues in E-Dur
2004-06-06: D-Day
2004-06-02: Bauchfrei - rauchfrei. Wir werden immer freier!
2004-05-11: Medizinmann auf Reisen
2004-05-04: Wolfi forever!
2004-05-01: Alles neu macht der Mai, und AsylantInnen vogelfrei?
2004-04-25: Heim an den Herd
2004-04-21: Nicht's Neues von der Front
2004-04-02: Alles eitel Wonne!
2004-03-29: (K)ein Kommentar

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen