kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Dec 12 2019 17:42:09 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Herwig H. Peuker

Links außen

Herwig Peuker exklusiv für kärnöl

Zuletzt erschienen:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation

Sämtliche Beiträge

2004-09-19

Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 1)

Meine Glosse heißt zwar "Links Außen", doch im Moment stehe ich weder links noch rechts, sondern einfach daneben. Versprechen kann ich: ab Oktober ist der wirkliche "Links Außen" wieder da.

Seine Finger rasten über die Tastatur. Die Anschläge waren heftig und jeder Buchstabe schrie förmlich seinen Schmerz hinaus. Der Rauch im Zimmer und die Nebel in seinem Hirn wurden immer dichter. Nach einem heftigen Hustenanfall stand er auf, ging in die Küche und schenkte sich den wahrscheinlich zwanzigsten Kaffee ein, schwarz und kräftig, was das Zittern seiner Hände jedoch nur unmerklich verstärkte. Gedankenlos, unfähig sich zu konzentrieren, blickte er aus dem Fenster.

Plötzlich musste er lächeln. Er dachte an gestern Vormittag und seinen Sarkasmus, der natürlich die Situation nicht besserte, aber auch nicht merklich verschärfte. Sie war am Magistrat, um das Schulstartgeld auf die Power-Card aufladen zu lassen. Als sie nach Hause kam, fragte sie, ob es neben der Power-Card noch eine Familien-Plus-Card gebe. Seines Wissens nicht, gab er zur Antwort und konnte es sich nicht verkneifen gleich wieder einen Hieb auszuteilen: "Das mit Familie trifft ja ohnehin nicht mehr zu." Sie blickte zwar kurz auf, gab jedoch keine Antwort.

Tags darauf.

Sein Handy meldete sich. Sie ruft an, war sein erster Gedanke. Sein Puls beschleunigte sich. Er begann Sätze zu formulieren, wie zum Beispiel: "Bussi, komm bald, ich muss Dir was erzählen." Es war nicht sie. Ohne sich zu melden, legte er das Telefon auf den Tisch zurück.

Seine Gedanken begannen zu springen. Ihm fiel ein SMS ein, das er zufällig auf ihrem Handy gelesen hatte. Der Text war nichts Aufregendes, eine Mitteilung von G. an einem Sonntag, dass er auf irgendeinem so und so viel Meter hohem Gipfel sei. Allein das Ende dieser Mitteilung verstand er nicht: "vy 88" stand da. Damit konnte er beim besten Willen nichts anfangen. Zuerst wollte er sie fragen, was das zu bedeuten hat, doch dann war er zu feige, grübelte jedoch den Rest des Tages darüber. Jedes Mal in der folgenden Nacht, wenn er wie immer regelmäßig aufwachte, war es wieder da, dieses "vy 88".

Mit "vy 88" wurde er morgens wach. Sie war schon weg zu ihrer Arbeit und tat ihm leid. Jeden Tag um halb sechs aufstehen, dass würde er nur kurze Zeit schaffen, dachte er sich. "vy 88" verdrängte das Mitleid.

Nachdem er mehrere Zigaretten geraucht, wenige Schlucke schwarzen, heißen Kaffees getrunken und die Zeitung gedankenleer durchgeblättert hatte, ging er zum Computer um nachzusehen, ob Emails gekommen waren. Während er wartete und gedankenverloren aus dem Fenster in den dunkelgrau, regenverhangenen Septembermorgen starrte, blitzte es. Nicht draußen am Himmel, nein, das Gewitter in seinem Gehirn entzündete einen Gedankenblitz.

Er formulierte es laut und wiederholte es, geradeso als wollte er sicher gehen, es ja nicht zu vergessen. Nach der Wiederholung war er sich sicher. G. ist Funker. Und Funker haben Abkürzungen. Hastig öffnete er die Internet-Suchmaschine und tippte: "Amateurfunkabkürzungen". Das erste Ergebnis war enttäuschend und nicht zielführend. Zurück zur Suchmaschine. "Ruhig bleiben", dachte er sich, "dir rennt nichts davon". Er begann die Kurztexte der Suchergebnisse zu lesen. Beim neunten Treffer wurde er fündig. http://www.amateur-funk.de/Dateien/abk.htm, das wars.

Während die Seite geladen wurde zündete er sich eine Zigarette an und merkte, dass eine andere noch im Aschenbecher glühte. Auch er glühte.

abt: ungefähr
fb : ausgezeichnet

weiter, weiter. Endlich:

vy: very – sehr, bzw, viel oder viele.

Okay, hastig scrollte er weiter zu den Zahlen.

55: viel Erfolg
73: viele Grüße

Und dann:

88: Liebe und Kuesse (das ist jetzt Original).

Ihm wurde kalt, er wusste, dass er verloren hatte.


Fortsetzung folgt.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

erika- 2004-09-19, Nr. 1386

LH

jo di liab is a drama.
rennt anfoch hin wos se wül
losst si anfoch nit fongan
ob du red`st oda zwülst

host se g`hobt in dein handlan
nit pflegt tog und nocht
host nur anfoch vagess`n
wia di liab is g`mocht

de liab is vagongan
wia da tau in da frua
kimmt wohl dechta a ondas wetta
jo dos glab mia liaba bua.

da schmerz dea schmeckt bitta
wia da schworze kaffee
trink nur anfoch a wossa
oda monchmol an te

jo dos leb`n geht weita
ob mit liab oda load
a manst du warast g`scheita
won di di liab treffn tat?

wonn du ongst host im finstan
stöll di hin und sing laut
schrei fest ausssa dei liadl
loss dei wut aus`m bauch

dass, lieber herwig ist meine reaktion auf deinen gefühlszustand, der dich vielleicht wieder lebendig macht.

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2007-12-21: How the dogs bell
2007-12-20: Gemma schau'n
2007-11-30: Ist doch irgendwie seltsam, oder?
2007-11-25: Geleast oder doch 'verkauft?'
2007-11-20: Die verordnete Manipulation
2007-11-16: Zwischen Heuschober, Kuhstall und AMS
2007-11-02: Feiertage
2006-12-24: Cherubin, nicht nur zur Weihnachtszeit
2006-11-14: Unter vier Augen
2006-10-27: Der Albtraum des Herrn WoSch
2006-08-15: Kapitel 10-01 ('Sitting on a fence')
2006-05-09: Genesis (Teil 1)
2006-03-24: Luftgeschäfte
2006-03-21: Kärnten und die so genannte Slowenisierung
2006-03-12: Kasperltheater
2006-02-27: the games happened
2006-02-16: Im Netz
2006-02-10: Der Religionsstreit
2006-01-30: Geh- und Bedenkjahre
2006-01-26: Sein letzter K(r)ampf?
2006-01-01: Ist da wer?
2005-12-17: Josef und Maria
2005-12-15: Der Hacker
2005-12-07: Hexenverbrenner
2005-11-07: Die Farbenlehre
2005-10-23: Die o(e)ffen(tlich)e Hand
2005-10-07: Unsere Gewerkschaft
2005-10-04: Sklaven sterben anders
2005-09-20: Wieder einmal hat der Berg gerufen
2005-09-17: You me, You too
2005-09-16: Ein paar Gedanken bzw. Denkanstösse zum Neoliberalismus
2005-09-14: New Orleans ist irgendwie meine musikalische Heimat
2005-09-11: Gestern, heute, morgen
2005-09-09: Rückkehr
2005-09-08: Kündigung
2005-09-04: Good Morning, America
2005-08-29: Über den Rausch (Teil 2)
2005-08-21: Ein paar Gedanken zur Scham
2005-08-16: Über den Rausch (Teil 1)
2005-08-14: Der Festspielsommer
2005-05-31: Nächster großer Griff in die Taschen steht bevor
2005-05-20: Der Bronzene Stier
2005-05-10: Die EU-Verfassung schreibt den Kapitalismus fest
Volksabstimmung: bei uns kein Thema?

2005-05-04: Der Urheber, oder abgekupfert?
2005-04-30: Karotten, BZÖ und Einstein
2005-04-23: Gemauschelt wird allemal
2005-04-14: Die drei Weisen
2005-03-28: WasserReich -WasserArm
2005-03-23: Eine seltsame Geschichte...
2005-03-21: Wir leiden, aber keiner unternimmt etwas
2005-03-16: Es tut mir leid dazwischen zu pfuschen, aber es brennt
2005-02-17: Gipfelsturm - ein sinnloses Unterfangen?
2005-02-13: Stell Dir vor, es ist Frieden
2005-02-09: Die Bilanz
2005-02-07: Lehr- oder Leerabschluß?
2005-01-03: Zwei Völker, eine Sprache?
2005-01-03: Get away from me, I don't want You no more
2004-11-19: Selbstbedienung als Selbstverständlichkeit
2004-11-18: Ein Gedicht muss manchmal sein
2004-11-07: Das Wort zum Sonntag
2004-11-02: Aus aktuellem Anlass
2004-10-26: In Memoriam P. L.
2004-10-09: Du und ich
2004-09-29: Vom Leasingvertrag zum Eigentümer
2004-09-21: Wenn der Krampf zum Kampf wird (Teil 2)
2004-09-17: Ein Herbstlied
2004-09-13: Knapp daneben
2004-09-03: Zum Nachdenken
2004-08-16: Hauptsache Reform
2004-08-10: Sommertheater
2004-08-06: Die Politikerbrigade
2004-06-09: Ein kleines Liebesgedicht bzw. ein Blues in E-Dur
2004-06-06: D-Day
2004-06-02: Bauchfrei - rauchfrei. Wir werden immer freier!
2004-05-11: Medizinmann auf Reisen
2004-05-04: Wolfi forever!
2004-05-01: Alles neu macht der Mai, und AsylantInnen vogelfrei?
2004-04-25: Heim an den Herd
2004-04-21: Nicht's Neues von der Front
2004-04-02: Alles eitel Wonne!
2004-03-29: (K)ein Kommentar

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen