kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sat Aug 24 2019 14:07:27 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Walther Schütz

Glokale Werkstatt

... wird vom Bündnis für Eine Welt/ÖIE betreut. Es geht hier weniger um perfekt ausformulierte Artikel, sondern es sollen neue Entwicklungen, Ideen, ... angeregt, hinterfragt und angedacht werden können. Beiträge zur globalen Sackgasse und emanzipatorischen Auswegen daraus bitte an: buendnis.oeie@aon.at

Zuletzt erschienen:

2007-01-30: Crash
2007-01-23: Der Staat - das unbekannte Wesen
2007-01-16: Bedürfnisse und die Welt der Waren
2006-12-26: Die WTO als Verkörperung von Liberalisierung
2006-12-16: Was ist überhaupt Globalisierung - Teil 1

Sämtliche Beiträge

2005-10-21

Aktion gegen EU-Dienstleistungsrichtlinie

Nein zum Bolkestein-Hammer

Straßenaktion

Nein zum EU-Dienstleistungshammer

Hauptplatz Villach, Termin: Freitag, 21. Oktober, 14.00 - 18.00 Uhr

Es wird informiert, Protestpostkarten verteilt, ....

Wir alle spüren es – das Leben wird härter. Plötzlich ist nichts mehr finanzierbar: Gesundheit, Pension, Bildung … Sogar ganze Landstriche (Randregionen ) wären „stillzulegen“, wie uns sogenannte Experten empfehlen.

Dies alles, obwohl wir potenziell immer reicher werden – die Produktivität wächst und wächst und wächst!!!!

Von diesem Widerspruch profitieren zwar wenige gewaltig. Das erklärt aber noch nicht das Ausmaß an Verelendung, das auf uns zukommt. Die Erklärung liegt vielmehr in der Logik unseres Systems, das auf nichts als Konkurrenz setzt. Im entfesselten globalen Wettlauf nach unten gibt es letztlich (fast) nur Verlierer/innen.

Die EU und die meisten ihrer Regierungen sind dabei nicht Opferm sondern zentrale Akteure: Der zur Zeit diskutierte Entwurf einer Dienstleistungsrichtlinie (nach ihrem Initiator ex-Kommissar Fritz Bolkestein auch "Bolkesteinrichtlinie") peitscht die Menschen in einen absurden Konkurrenzkampf!

Das Herkunftslandsprinzip: Die Dienstleistungsrichtlinie würde außerdem Klein- und Mittelbetriebe der Billigkonkurrenz ausliefern, zu einem Chaos von 25 Rechtsordnungen führen, die Kontrolle von Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung vor Ort verunmöglichen, Regelungen für Kündigungs- und Entlassungsschutz, Krankengeld, die Beschäftigung von LeiharbeiterInnen oder die Gründung von Betriebsräten unterlaufen und den Standortwettbewerb im negativen Sinne anheizen.

Das Entgeltprinzip: Als einen zentralen Punkt am Ziel der Richtlinie sieht der GLB die Gleichsetzung aller für die Aufrechterhaltung der Grundversorgung im weitesten Sinne wie Nahverkehr, Bildung, Gesundheitswesen usw. wesentlichen öffentlichen Dienste mit allen anderen Dienstleistungen. Der Hintergrund der Richtlinie ist letztlich die Auslieferung bislang der öffentlichen Hand vorbehaltenen Dienstleistungen an den „freien Markt“ bzw. an private Eigentümer.

Für das Verständnis dieser Dienstleistungsrichtlinie muss man sehen, dass diese in einem untrennbaren Zusammenhang mit den Rechtsgrundlagen der EU, wie dem Maastricht-Vertrag und auch der vorläufig gescheiterten EU-Verfassung gesehen: Ein wirksamer Kampf zur Verhinderung der „Bolkestein-Direktive“ ist daher nur möglich, wenn diese Grundlagen der EU in Frage gestellt werden.



Weitere Veranstaltungen

Freitag, 21. Oktober 05, Filmpremiere des Films „We feed the world“ mit Alternativnobelpreisträger Hans Kandler um 17.00 und 20.45 Uhr im Filmstudio Villach - Stadtkino. Weitere Termine, Hintergrundinformationen: www.Klimabündnis.at

Sonntag, 23. Oktober 05, ab 10.00 Uhr: Filmfrühstück des Weltladens Klagenfurt im Volkskino Klagenfurt. 11.00 Uhr: Film „Life and debt“ über Jamaika in der Globalisierungsfalle.

Montag, 24. Oktober 2005, 19.00 Uhr Arbeitskreis Wirtschaft im Dienst des Lebens in der Evangelischen Pfarrgemeinde St. Ruprecht bei Villach, diesmal zum Thema "Die Welt ist (k)eine Ware?!? Grundsätzliche überlegungen zu einem scheinbar selbstverständlichen Begriff" von Walther Schütz.

Zum Hintergrund: Wir alle haben bewundern der Effizienz des Marktes. Bei jedem Treffen etwa zum Global Marshall Plan wird das Bekenntnis zum Markt wie ein Glaubensbekenntnis vor sich hergetragen. Und dennoch: Wenn von der Privatisierung des Wassers die Rede ist, schrecken die meisten von uns zurück! Warum eigentlich? Näheres zum Prozess Wirtschaft im Dienst des Lebens: www.evang.at/wirtschaft-im-dienst-des-lebens

Dienstag, 25. Oktober, 20.00 Uhr im Künstlerhaus Klagenfurt: Beefólk: die "beste Festivalband Europas", kommt zum Jubiläum „25 Jahre Weltladen Klagenfurt“. 6 virtuose, junge Musiker haben hier gemeinsam einen unverkennbaren Bandsound entwickelt, der von vielen Quellen gespeist wird, wie z.B. Folklore aus Island, dem Balkan und Argentinien.

Freitag, 4. November 05, Klimakonferenz von 9.00 - 21.00 Uhr, in diesem Rahmen speziell 14.00 – 18.00 Uhr: Vortrag und Diskussion mit Christa Wichterich, „Die Millenium Development Goals – Chance oder Trojanisches Pferd?“ im Congress-Center Villach.

3. österreichische Entwicklungstagung vom 18. – 20. November 05 in Linz zum Thema: „Eigentum anders. Unsere Strategien und unser Handeln.“ Ort: Linz, Ursulinenhof und Johannes-Kepler-Universität. Eine Veranstaltung von Paulo-Freire-Zentrum, AGEZ und vielen Mitveranstalter/innen. Einladungsfolder mit genauem Programm ist beim Bf1W/ÖIE oder unter www.pfz.at erhältlich.

Weitere Informationen zu Bolkestein, Handlungsmöglichkeiten, ...

Achtung: Bolkesteinhammer<

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

1. I didn't say the- 2015-09-26, Nr. 6382

1. I didn't say the security cam fogotae was from a cellphone, I implied that the owners/employees sat a buddy down in front of the backroom security monitor to play a prank on him and he happened to pull out a cellphone to have a memento.2. The robber looks cool, calm, and collected to me. Granted, the quality is doubly terrible since this is a cellphone capture of a security cam. Based on what I see, when the clerk resists there is no surprise or shock on the robbers face. No reaction whatsoever. If he was frozen by fear there at least would have been some initial reaction or at least signs of stiffening muscles.3. The way the robber's hand falls looks completely unnatural, you can clearly see the clerk's hand is chasing it. If the robber was surprised then how did he have time to react? Let's say he has quick reflexes. Then why did the robber make no other moves after this point. The clerk had not yet drawn on him, yet he makes no other movements. For a guy with good reflexes this does not look right.In summation, there is an actual story linked further down in the comments so this event appears to be true. To me, in a vacuum, this video looks fake. It may be the terrible quality causing artifacts or irregular frame rates, making me see things that aren't there.

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2007-01-30: Crash
2007-01-23: Der Staat - das unbekannte Wesen
2007-01-16: Bedürfnisse und die Welt der Waren
2006-12-26: Die WTO als Verkörperung von Liberalisierung
2006-12-16: Was ist überhaupt Globalisierung - Teil 1
2006-12-13: Zur Arbeit
2006-12-01: Zum Vorwurf des Determinismus
2006-11-13: Kriterien für eine zukunftsfähige Entwicklung
2006-11-09: Das erkenntnisleitende Interesse
2006-11-03: Ein erster Blick auf die Welt
2006-10-31: Lehrveranstaltung Entwicklungspolitik in Zeiten der Globalisierung
2006-09-29: Neue Fairness braucht das Land????
2006-08-17: Für eine Zuspitzung des Arbeitsbegriffes
2006-03-30: Wiener Erklärung für ein gentechnikfreies Europa
2006-03-01: Ethno-Konflikte
2005-11-07: Der Global Marshall Plan
2005-10-31: Die Millennium Development Goals
2005-10-20: Hilfe für Pakistan
2005-10-04: Achtung, Bolkesteinhammer!
2005-09-24: Klimaschutz: Kyoto für Kojoten
2005-09-19: Europäischer Widerstand formiert sich
2005-09-17: Konzentration in der Saatgut-Industrie 2005
2005-09-12: Nur freie Lizenzen garantieren freie Informations-Infrastruktur
2005-04-27: Volksabstimmung über EU-Verfassung auch in Österreich!
2005-04-01: Darwins Nightmare
2005-03-01: Gen - (ie) - streiche
2005-02-27: Würden Sie sich patentieren lassen?
2005-02-25: Chancengleichheit & Gerechtigkeit als Falle für rosa und grünliche Politiker/-innen!
2005-02-24: Gentechnik für Klimaschutz???
2005-02-24: Der Griff nach dem Leben
2005-02-21: Microsoft: Umverteilung durch Privateigentum an Wissen
2005-01-14: Wenn geistiges Eigentum mordet
2005-01-11: Offener Brief: Stille Nacht – Heilige Nacht: Privateigentum?
2004-11-11: Soll an Europas Wesen die Welt genesen?
2004-10-22: Der Wettlauf von Hase und Igel
2004-10-14: Was tun? - Den Kampfhund bändigen
2004-10-11: Sieger sehen anders aus – Konsequenzen der Globalisierung Teil 4
2004-09-20: Globalisierung und ihre materiellen Voraussetzungen – Teil 3
2004-09-17: Wie wird Globalisierung durchgesetzt? - Teil 2
2004-09-14: Was ist überhaupt Globalisierung - Teil 1
2004-09-13: Global Days of Action gegen die WTO und für Ernährungssouveränität
2004-06-21: Gentech 4: Wirtschaft im Dienst des Lebens???
2004-06-14: Gentech 3: Über die Verbreitung gentechnisch veränderter Organismen in der Landwirtschaft
2004-06-08: Gentech 2: Zu Risiken und Nebenwirkungen ...
2004-06-01: Gentechnik durchgeboxt - 1. Teil von 4
2004-05-19: EU-Verfassung: Alles paletti ????
2004-05-10: Bildung als Ware?
2004-05-03: EU-Osterweiterung: Entwicklungschance, neokoloniales Projekt oder was?
2004-04-27: Manifest der glücklichen Arbeitslosen
2004-04-16: Geänderte Sendezeit: Diktatur des Eigentums - Radiosendungen
2004-04-05: Ergänzung zur ANTI-TRANSIT-AKTION am Montag
2004-03-30: GLOBALISIERUNGS-NEWS
2004-03-26: PENSIONEN UND DIE BÖRSEN
2004-03-26: Delegitimieren statt mitmachen!
2004-03-22: Zentrum - Peripherie

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen