kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Dec 06 2019 14:04:53 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Gösta Maier

Männer

Gösta Maier exklusiv für kärnöl

Zuletzt erschienen:

2006-05-09: MENSCHENNUTZUNG
2004-10-12: Ursprung in weiblicher Verschleierungstaktik
2004-08-27: ONAN UND THAMAR
2004-07-26: DIE KÄRNÖLFRAU
2004-05-28: Die Querelle

Sämtliche Beiträge

2004-07-26

DIE KÄRNÖLFRAU

Eine bescheidene Hommage für Iva M.

In einer gewissen Tonart war "O Good –" zu hören. Wo kommt das her? Könnte aus dem Amerikanischen sein? Alles Mögliche, genauer Unmögliche kommt ja von dort.

Nein, es kam aus nächster Nähe von rechts zwischen sanften, samtweichen Küssen. Wie vollmundiger, sonnengereifter Sauvignon. Kurz dachte ich an die unbekannte, blaue Blume, die irgendwo in der Nähe blüht. Doch die Farbe blau, welche Novalis berühmt machte, ist anrüchig geworden. Die Romantik heimlich in verkommenen Friedhöfen bestattet..

Bald begrüßte ich mich wieder in der anarchen, weinroten Eremitage und dachte, was wäre, müßte man eine Kärnölfrau des Jahres wählen? Es gäbe keine. Denn jede unserer Damen ist am würdigsten. Künstlerisch, musikalisch, soziologisch, literarisch, bildnerisch, innovativ, erotisch, rhetorisch, und gewiß voll ungeahnter Qualitäten darüber hinaus.

Und doch, da kommt etwas zurückhaltend vorerst eine Frau nach Kärnöl, spricht und erzählt und weint und lacht, singt und trauert, offenbart ihre Welt zwischen Sizilien, confine stato und dieser Stadt, erweckt mit Schlagern, das sind Songs, Jahrzehnte, gebietet nicht zu lachen und tut mit hochgestrecktem Zeigefinger ihre Meinung über den Papst und sein Imperium kund. Erzählt Witze mit verschlüsselten oder vergessenen Pointen. Sie übertrifft den bei Kärnöl üblichen vulgären Jargon mit selbstverständlicher Leichtigkeit, verspricht dem alten Mann ohne Meer, was er nur in Romanen hört, fürchtet, beschwört und verbannt den Tod und lebt in einem aggressiven Szenario den Haß gegen den betrunkenen Unfallsmörder einer jungen Frau aus.
Sie wendet sich den Buben zu, das sind Männer mittleren Alters, und auch dem einzigen Weibi, einer Frau im blühenden Alter, die sie mit einem ihrer vielen Küsse beehrt und zur Angetrauten des neben ihr sitzenden, langsam in Melancholie versinkenden Buben macht.

Sie lebt immer wieder in ihrer Tochter auf, die das Glück hat, einen Beruf zu erlernen, die begabt ist und schreibt und zeichnet und nicht ohne Zukunft lebt. Sie bremst mitunter politologische Ansätze, aufflackernde Hochgeistigkeit ein, fühlt sich aber mehr und mehr zum Vor- und Nachdenker der Kärnölnation hingezogen. Wenn sie auch erwähnt, als Haus- und Kochfrau könne sie in diesen Höhen nicht mithalten. Obwohl ihr gesunder Menschenverstand sehr ausgeprägt ist. Auch sonst scheint sie up to date zu sein, wie es jetzt heißt. Auf die makellose, weiße Haut tätowiert ziert ihr linkes Schultergelenk ein martialisches Bildnis. Ob sie einen Wikinger oder den Buonarroti auf die leichte Schulter genommen hat?

Diese blendende Unterhalterin, ich verwende bewußt nicht den englischen Ausdruck, hatte die irrige Meinung, der alte, abgetakelte Seemann würde für eine der berühmtem, lokalen Draulacher Werbeblätter schreiben und könne darin ihr Leben und Bild verewigen. Wie das Leben schon so spielt, mutet man dem degradierten Matrosen immer wieder übergroße Schuhnummern zu.

Diese Ehre kann er ihr nicht erweisen. Aber eine kleine, rote, parfümierte Papierrose will ihr der ehemalige Clown überreichen: Er will sie, und sei es nur für sich selbst, zur Kärnölfrau des Jahres erwählen.

Sie hat mit Freude, Humor, Gesang und Trostlosigkeit in einer fast verborgenen Ecke die kleinste, interaktive aller Veranstaltungen organisiert.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

rVk- 2004-07-26, Nr. 1276

Lieber Gösta !

Ich denke, wer an dem Abend dabei war, wird so oder zumindest so ähnlich empfunden haben, wie du es so unendlich liebevoll und trefflich beschreibst. Beim Lesen deiner Hommage ist nochmals der Glanz in meine Augen zurückgekommen.
Damit hälst du diesen unbeschwerten und dennoch manchmal das Herz zerreissenden Augenblick aus dem Leben einer Horde herumflachsender, am Dienstag dem Müßiggang im Cafe Platzl frönender Taugenichtse, entsprechend würdigend fest. Hab Dank dafür.

rVk

Reaktionen auf andere Beiträge

Sämtliche Beiträge:

2006-05-09: MENSCHENNUTZUNG
2004-10-12: Ursprung in weiblicher Verschleierungstaktik
2004-08-27: ONAN UND THAMAR
2004-05-28: Die Querelle
2004-05-17: BLATTGRÜN UND ROSENGOLD
2004-04-19: ORDENTLICHE VERHÄLTNISSE
2004-04-06: Necrophilie
2004-03-27: Tanzbären im Weltzirkus
2004-03-19: Männer

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen