kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sat Apr 21 2018 01:50:45 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Wir zahlen nicht für Eure Krise!

Regionale Aktion zum globalen Aktionstag von 09:30 – 12:30

Synopsis

Ort: Nikolaiplatz, Villach
Zeit: 2009-03-28 09:30:00
Inhalt:
Zum Vergrößern anklicken!

Am 2. April 2009 werden sich die Staats- und Regierungschefs der G20-Staaten erneut zum Krisengipfel treffen. Doch die Brandstifter werden das Feuer nicht löschen – das Gremium ist exklusiv und nicht geeignet, die Krise in Richtung sozialökologischen Umbau der Weltwirtschaft zu überwinden.

Auch wenn der Club der G8-Staaten um 12 Industrie- und Schwellenländer erweitert wurde, ändert sich nichts an der grundliegenden Herangehensweise des internationalen Krisenmanagements: Diejenigen, die Hauptverursacher des Finanzcrashs waren, sollen nun exklusive Lösungen für die drohende Weltrezession finden. Wieder einmal werden 20 Köche und Köchinnen die Suppe kochen, die dann von den armen Bevölkerungsschichten in 193 Staaten ausgelöffelt werden muss!

Inhaltlich ist vom G20 Gipfel nicht viel zu erwarten. Das Krisenmanagement zielt darauf ab, die Banken um jeden Preis zu retten, ohne dabei die Chance zu ergreifen, eine grundlegende Veränderung der Finanzarchitektur einzuleiten.

Daher hat das Weltsozialforum 2009 in Belém den 28. März zum Aktionstag und Beginn einer weltweiten Mobilisierung für eine neue Weltwirtschaftsordnung ausgerufen.

DETAILS zur Kundgebung sind noch in Planung. Ideen, Anregungen, Engagement ... werden dringend gebraucht und sind herzlich willkommen!

Bislang beteiligen sich ATTAC-Kärnten, kärnöl, KIV-UG Villach (Konsequente Interessenvertretung Villach), ÖIE-Kärnten / Bündnis für Eine Welt, KPÖ-Villach, Alternative und Grüne GewerkschafterInnen (AUGE/UG), Autonome Antifa Kärnten / Koroska.

Texte:

Robert V Kravanja
Schocktherapie
Weil jetzt Krise ist (also doch auf einmal?!), glaubt unsere Bundesregierung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, uns eine weitere Schocktherapie zu verordnen...

REDAKTION
Aufruf: ,Wir zahlen nicht für eure Krise!'
Aufruf zu Demonstration und Protestspektakel – internationaler Aktionstag 28. März zum Welt-Finanzgipfel (G20)

ATTAC-Kärnten
Globaler Protest gegen Krisenpolitik am 28. März
Über 200 Organisationen rufen zu Demonstration auf: Wir zahlen nicht für eure Krise! Eine Aussendung, die so einiges verrät über die Haltung zum System und seiner Krise.

Walther Schütz
,Krise' oder ,Aufbrechen'?
Ein paar Überlegungen, ob wir nicht durch unsere Verwendung bestimmter Begriffe die Verhältnisse gegen unseren Willen einzementieren und daher besser von ihnen lassen sollten

REDAKTION
Every Bank is a Bad Bank
Ich bin in der Krise. Du bist in der Krise. Er / sie / es ist in der Krise ... Unser Problem heißt Martkwirtschaft.
Gedanken zum Slogan ,Wir zahlen nicht für Eure Krise'

Fotodokumentation

Gottfried Berger, Walther Schütz und Interessierte

Hans Smoliner und die Initiatoren Werner Buder, Rudolf W. Bitzan, Hannes Jank und Martin Sattlegger im Gespräch

Rudolf W. Bitzan, Martin Sattlegger und Hannes Jank

Er sorgte für die musikalische Begleitung

Ausstellung "Gehts der Wirtschaft gut..."

Die Kärnöl-Ausstellung wurde 2008 durch den ÖIE ergänzt

Die Elemente des von verschiedenen Initiativen getragen Infopoints

Reinhilde Schütz informiert zur Entwicklung im "Bildungs-Bereich", dahinter "Krisenberater" W. Buder

Hans Smoliner und Gerd Stengl, im Hintergrund der Kern des Staates

Charakteristisch: Obwohl der Aufruf zu Aktion durch und durch reformistisch ist, ist die einzige Partei, die sich als Ganzes hinter die Forderungen stellt, die KPÖ. Auf Bundesebene gibt es zumindest einzelne Sektionen der Grünen und der SPÖ, die sich zum Aufruf bekennen.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

r Weitere Dokumentationen