kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Jan 23 2019 16:38:57 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

nekro

Kann mann Probe-Sterben?

Lesung von Maria Modly und Gösta Maier

Gösta Maier
Maria Modly

Synopsis

Ort: Villach, Cafe Bar Lücke
Zeit: 2003-03-18 19:30:00
Inhalt: Lesung von Maria Modly und Gösta Maier
Agenda: kärnöl-Signation
Begrüßung durch Petra Ida Moser
Musik von Maria Modly
Lesung von Maria Modly und Gösta Maier
Fotodokumentation Hans D. Smoliner
Diskussion

Texte:

Maria Modly
Sterben
Was ist sterben?
Seine Hülle aufgeben,
einschlafen und sein "Leben" lang träumen.

Maria Modly
Rot ist das Blut
Eines Tages, da sah ich sie, silbrig, schön,
scharf und funkelnd, einige davon
sollten reichen.

Gösta Maier
Credo (Non-Credo)
Ich glaube nicht mehr anGott, Götter und Propheten.
Ich glaube nicht mehr an den Staat, an die heiligen Kirchen aller Art.

Gösta Maier
Hilfstotengräber
Es soll sich niemand was einbilden, bezüglich Leich! Ich war Hilfstotengräber! Eine schwere Arbeit im Sommer. Besonders aber im Winter ist es kein Vergnügen, anderen das Grab zu schaufeln.

Publikumsstimmen

Peter Laminger: "Wir haben heute den 18. März 2003, wir haben hier eine wunderschöne Lesung, wir haben hier wunderschöne Musik gehört, so mit dem Thema Tod usw., und das genau 24 Stunden bevor der Krieg im Irak losgeht. Und dort werden einige Leute sterben müssen, da kann man nur sehen wie weitsichtig kärnöl ist ..."

Maria Legradi: " ..., dass Gösta wirklich der Nekro war und Maria war eher die Liebe von der traurigen Seite. Es hat mir gut gefallen, sehr stimmungsvoll, schön und Zärtlichkeit von seiner Seite."

Bruno: "... ich muss leider eingangs schon erwähnen, dass ich befangen bin, weil die Maria Modly eine Schülerin von mir ist und ich dadurch nicht ein ganz neutraler Beobachter bin, sondern sie immer wieder als Schülerin vor mir habe. Ich bin jedenfalls von ihrem musischen Talent sehr beeindruckt gewesen, vor allem von ihrem Gitarrespiel und die Texte habe ich ohnehin schon vor dieser Veranstaltung gekannt und die waren auch der Grund, dass ich her gekommen bin."

Anna Maria Michenthaler: "... also mir hat es sehr gut gefallen. Den Gösta Maier, den kenne ich ja auch schon eine Zeit lang, weil er mein Vorwort in meinem Buch geschrieben hat und die Maria Modly, deren Texte kenne ich auch, weil sie sie mir schon gezeigt hat. Also ich muss echt sagen, mir haben beide sehr gut gefallen, sie waren harmonisch und auch die Musik dazu und das Singen, wirklich ein gelungener Abend."

Adele: "... ich habe die Kombination nicht ganz verstanden, von dem Herrn Gösta Maier und von der Maria Modly. Ich rätsle noch darüber."

Regina: "... ich war schwer beeindruckt nach einem schwerem Schultag, trotzdem noch schwere Sachen verkraften zu können. Aber ich habe es sehr gerne gehört, ich schreibe nämlich selbst auch manchmal."

Fotodokumentation

Publikum

(v.l.n.r.) Mag. Bruno, Patrick Zesar, ub., ub., ub., Martin Hager

(v.l.n.r.) Mag. Bruno, Anna Maria Michenthaler

(v.l.n.r.) Petra Ida Moser, Mariella Pruntsch, Maria Legradi, ein Glas Wasser, Gösta Maier, Maria Modly

(v.l.n.r.) Gösta Maier, Maria Modly

(v.l.n.r.) Andrea

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen