kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Oct 23 2019 12:52:54 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hermann Dworczak
Walther Schütz

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2010-09-05

Mittwoch, 29. September: Europaweiter Aktionstag

Der Europäische Gewerkschaftsbund, das Europäische Sozialforum u.v.a.m. rufen auf

.

Der Europäische Gewerkschaftsbund (EGB ) hat für 29.September zu einem internationalen Aktionstag gegen die kapitalistischen Krisen aufgerufen. In Spanien und Griechenland sind Generalstreiks angesetzt, in Brüssel wird es eine Massendemonstration geben. In allen europäischen Ländern kommt es zu Mobilisierungen.

Das Europäische Sozialforum, das von 1.-4.Juli 2010 in Istanbul stattfand, hat ebenfalls zu gemeinsamen Aktionen mit den Gewerkschaften aufgerufen und mobilisiert von Spanien bis Rußland und Ukraine, siehe r Istanbul und wie weiter im europäischen Sozialforumsprozess?

Der ÖGB wird in Brüssel mit 100 Teilnehmer/innen vertreten sein und stellt es den Einzelgewerkschaften frei mehr zu tun.

Der 29.September ist ein ZENTRALER Termin: über Landesgrenzen hinweg wird Widerstand geleistet gegen die Profitlogik des Kapitals – in Zeiten in denen Rassismus und Rechtsextremismus mächtig ins Kraut schießen notwendiger denn je!

Um so notwendiger ist es , dass auch in Österreich am 29. September ein starkes Zeichen gesetzt wird. Komitees von Gewerkschafter/innen und Mitgliedern von Bewegungen sollten so bald als möglich die Mobilisierung in Angriff nehmen.

Erste dezentrale Vorbesprechungen von Aktionskomitees:

  • Wiener Komitee: Dienstag, den 7. September 17:00 im Amerlinghaus, 1070 Wien, Stiftgasse.
  • Grazer Komitee: Mittwoch, 15. September, 19:30 im Krebsenkeller/Nebenraum links. Kontakt: Johann Schögler, E-Mail: johannschoegler@gmx.at

In anderen Bundesländern ist die Gründung von Komitees im Gange.

Mit solidarischen Grüßen,
Hermann Dworczak
( Aktivist im Austrian Social Forum / ASF; 0676/ 972 31 10)

.

Anmerkungen von Walther Schütz

Dass von den regierenden Verwalter/innen des herrschenden Systems auf die fundamentale Systemkrise mit „Einsparungen“, „Budgetkonsolidierung“ ... reagiert wird, ist in sich logisch: Der Punkt aber ist, dass diese Logik eine im wahrsten Sinne des Wortes mörderische ist.

Dass nun dagegen mobilisiert wird, ist wichtig und richtig. Allerdings nur, wenn die Stoßrichtung eine ist, die nicht diese herrschende Logik (indirekt) affimiert und fortführt. Ein Beispiel für ein solches Fortführen der herrschenden Logik ist ein Flugblatt des Europ. Gewerkschaftsbundes (EGB): Vorrang für Beschäftigung und Wachstum heißt der zentrale Slogan (mehr siehe r www.etuc.org). Auch wenn im Folgenden einzelne Punkte durchaus ihre Berechtigung haben: Ein solcher Slogan ist nichts anderes als die Forderung nach Aufrechterhaltung der Zustände, die uns das Problem beschert haben, gegen die nun angekämpft werden soll.

Proteste und Zeichen setzen: Ja! Aber nur in Verbindung mit einer Reflexion dessen, was ist, mit der Perspektive auf neue, humanere gesellschaftliche Zusammenhänge! Die zahlreichen dezentralen Aktionen sind eine große Chance, Menschen zusammen und Nachdenkprozesse in Gang zu bringen.

Hier sei auf einige Beiträge hingewiesen:

r ,Krise' oder ,Aufbrechen'?
Kurze Überlegungen im Zusammenhang mit dem Aktionstag „Wir zahlen nicht für eure Krise“ vom 28.3.2009 (!)
r Geiz? ... Gier? ... Geld!
Grundsätzliche Überlegungen über die Form unseres Zusammenlebens im System
r Diskussionsaufruf zur Kampagne „Wege aus der Krise“
2010: Eine neue Plattform gegen die neoliberale Krisenverwaltung hat sich gebildet. Aber reicht das?

.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Redaktion, 2010-09-07, Nr. 4950

Auch in Oberösterreich hat sich ein Aktionskomitee für den 29.9. gebildet, es trifft sich ein erstes mal am in Linz

Mittwoch, 8. September 18.30 Uhr, Gasthaus "Alte Welt"

Näheres, Kontakt zu Aktionskomitee 29.9. in Oberösterreich: Gerhard.Ziegler[ät]mce-ag.com

alze, 2010-09-10, Nr. 4951

Alles schön und alles recht.
Aber: Das "Übel" muss mit der Wurzel ausgerissen werden!
Nur protestieren hat, wenn man die Vergangenheit betrachtet, kaum dem Einzelnen etwas gebracht.
Oder doch?
Wünsche und Anregungen an meine Emailadresse.

Alze

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen