kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Oct 19 2018 20:25:03 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Fair teilen!

Podiumsdiskussion

Walther Schütz

Synopsis

Ort: Villach, Alpe-Adria-Mediathek (AK-Gebäude), Kaiser-Josef-Platz
Zeit: 2010-05-27 18:30:00
Inhalt:

Am Podium:

  • Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB
  • Othmar Petschnig, Präsident der IV Kärnten
  • Beate Prettner, Landesrätin
  • Walther Schütz, ÖIE-Kärnten / Bündnis für Eine Welt
  • Begrüßung: NR Hermann Lipitsch, Präsident des ÖGB Kärnten

Aus dem Einladungsfolder der Veranstalter:

Familie X. ist reich und kann sich eine Loge am Opernball leisten.
Praktischerweise muss die Loge nicht aus eigener Tasche bezahlt werden, ist ja ein dienstlicher Termin, bei dem man Geschäftspartner trifft und repräsentieren muss. Wenn Herr X. geschickt ist, kann er sogar den Frack als Repräsentationskosten von der Steuer abschreiben.
Apropos von der Steuer abschreiben: Während die X. es sich in der Loge gut gehen lassen, werden die Kinder zu Hause gut betreut – auch diese Kosten kann man neuerdings von der Steuer absetzen.
Ein günstiger Abend also, alles in allem.

Familie Y. hat’s da schon schwieriger, den Opernball sehen sie höchstens im Fernsehen. Sie machen sich gerade Sorgen, ob sie das Geld zusammen kratzen können, damit die Kinder am Schulschikurs teilnehmen können. Denn wer zuhause bleibt – oder beim Elternverein um Unterstützung ansucht – ist schnell abgestempelt. Das wollen die Y. nicht, vor allem wegen der Kinder. Herr X. könnte wahrscheinlich der gesamten Schule, die die Y-Kinder besuchen, den Schikurs finanzieren, ohne dass ihm dieses Geld überhaupt fehlen würde.

Die derzeitige weltweite Finanzkrise trifft mit voller Wucht die Lebens- und Arbeitssituation der arbeitenden Menschen! Vieles deutet darauf hin, dass die Milliardenverluste aufgrund der Casinospiele der Finanzspekulanten von den Arbeitnehmer/innen bezahlt werden müssen.

teilen = umverteilen

Bei fair teilen geht es ausschließlich um die Umverteilung zwischen arm und reich, zwischen „Vermögenden“ und der großen Mehrheit der Menschen. fair teilen richtet sich auch gegen Tendenzen, die zwischen arme und ärmere, kranke und gesunde, alte und junge etc. einen Keil treiben wollen – denn die stehen alle auf der gleichen Seite!

Mehr zur Kampagne: www.fairteilen.at

Eine Veranstaltung des ÖGB-Kärnten und des VÖGB

Anmeldung:
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung an villach[ät]oegb.at bzw. telefonisch bei Region Villach/Hermagor, Tel.: 04242/262 94

Texte:

Walther Schütz
Diskussionsaufruf zur Kampagne Wege aus der Krise
Es ist auf den ersten Blick absurd: Je mehr sich herausstellt, wie tief die Krise ist, desto mehr an Zugkraft scheinen neoliberale Lösungen zu gewinnen. Eine Kampagne will nun alternative Wege aufzeigen.

Dokument
Pressestimmen zur Podiumsdiskussion „Fair teilen“


Fotodokumentation

Das Publikumsinteresse war groß ... Foto: (c) Wagner, Wiedergabe für Pressezwecke honorarfrei

Das Podium ... Foto: (c) Wagner, Wiedergabe für Pressezwecke honorarfrei

v.r.n.l.: Mag. Othmar Petschnig, IV Kärnten, Mag. Bernhard Achitz, ÖGB Wien, Mag. Jochen Bendele, Kleine Zeitung, Dr. Beate Prettner, SPÖ Kärnten, Mag. Walter Schütz, ÖIE Kärnten. Foto: (c) Wagner, Wiedergabe für Pressezwecke honorarfrei

ZUM NACHLESEN

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Dienstag, 21. Juni 2016
r Unerwünschte Nebenwirkungen
Lesung und Buchpräsentation von Ludwig Roman Fleischer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walther Straße 29, Villach

Donnerstag, 11. Feber 2016
r "Die Sammlung Götz"
Ausstellungseröffnung von NINA MARON
Lücke, Villach

r Weitere Dokumentationen