kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sun Mar 24 2019 02:16:54 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

1. Independent Carinthian - Startrek,

kärnöl-Sternwanderung: from the inordertomountain to the starmountain

Die kärnöl-Sternwanderung richtet sich an alle. Jeder der Schuhe hat kann mittun, wenn sie eingegangen sind!!! Die Anforderungen sind sehr gering. Das Gemeinschaftsgefühl steht im Vordergrund, doch ist jeder Einzelne für sein Selbst verantwortlich.

Erika Stengl

Synopsis

Ort: Wernberg / Umberg , Aussichtsweg 20
Zeit: 2004-07-04 09:00:00
Inhalt: Es soll eine Sternwanderung werden. Könnte auch kometenhaft von einem Punkt aus erfolgen.

Ich stell mir das so vor:

Ein morgendliches Frühstück, ein kleiner Kaffee, ein wenig Marmorkuchen und französischen Käse aus dem Lagerhaus bei Erika und Alois in Umberg, im Garten um 9 00 Uhr.

Adresse:

Erika und Alois Stengl
Wernberg / Umberg, Aussichtsweg 20
über Damtschach links, vor dem GH Pieber vulgo Deutschbauer in den Aussichtsweg einbiegen

PS:
1.Die Kärnölsternwanderung erfolgt in jedem Fall!!!!
Außer: bei strömenden Regen!
2.Ersatztermin gibt es keinen.
3.Anmeldungen sind nur wegen des Essens am Sternberg bis 2.7.04 erforderlich.
4.Programmänderungen sind nicht vorgesehen.
5.Wer keine Wanderausrüstung hat, kommt ohne.
6.Hüte sind erlaubt.
7.Es wird empfohlen die Füsse 3 Tage vor der Wanderung nicht zu waschen.
8.Neue Wanderschuhe bitte einbrunzen.
9.Wanderkarten sind nicht nötig. Kompass und Höhenmesser wären hilfreich.
10.Wenn jemand einen Arzt kennt....???

So stell ich mir das vor. Es kann natürlich alles ganz anders sein.

Erika und Alois
Tel.: 042 52 / 37 48 od. Hd. 0650 706 530 2 / 3
Bildbeispiele

Der Abstieg erfolgt auf einer kürzeren Strecke (20 min) ...

Der Aufstieg oder die Auffahrt nach Umberg ist nun bald geschafft. 750 HM

an einem Wildbach vorbei bis zum Schloss Damtschach...

Nach einer kurzen freudigen Begrüßung und einer Lagebesprechung, erklimmen wir über die gesicherte Treppe das Gasthaus-Messnerei ...

Eventuelle Rast im Atelier : GRUPPI DONNE???

an einem Misthaufen über die Felder von Umberg nach Stallhofen ...

Gemächlich schlendern wir ungefähr 1 - 2 Stunden über Stock und Stein.

Der Fußweg zurück führt rechts am Schneewittchen und die 7 Zwerge in einem Waldweg vorbei.

Wer jedoch seinen Hunger aufsparen will, der kann sich auf das köstliche Essen am Sternberg, in einem alten idyllischen Gasthaus freuen.

die steil ansteigende Straße nach Köstenberg ...

Müde?

Erste Rast: ca. 760 HM .

Bei der zweiten Rast: ca.727 HM (es geht weiterhin abwärts) .

vorbei an Schafen ...

auf eine leicht geschotterte Forststraße ein...

Nach ca. 500 m kommt eine kleine Abkürzung, steil abwärts (13 Schritte, jetzt wären Stöcke hilfreich) nach links auf eine Forststraße abbiegen. Gleich kommt ein Schrotthaufen, danach rechts in den Feldweg einbiegen...

Start bei Erika und Alois um 10:00 Uhr

Wer lieber gleich den Fußweg einschlagen will, geht an der Umberger Kirche ...

Das Tempo sollte jeder in Eigenverantwortung bestimmen...

vorbei an einem alten Eisenbahnwaggon. Am nahen Hügel sieht und hört ihr schon fremdartige Kühe muhen...

Hinweistafeln "Nach Sternberg" W 6 und Kärnölwegweiser ...

Achtung: Ganz rechts halten, kurz in die Wiese mit einer Holzhütte ausweichen!! Haltet Euch an die Sterne!

Den Weg einfach weiter suchen...

Fotodokumentation

Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2004. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 17 Mann starken Besatzung 5 Jahre lang unterwegs ist, um neue Welten zu erforschen, neues Leben und neue Zivilisationen. Viele Lichtjahre von der Erde entfernt, dringt die Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat

Scotty: "Verdammter Mist! [...] Tja, also wissen Sie, Mr. Spock, dazu möchte ich Ihnen mal in netter Form mitteilen, dass es mir wirklich scheißegal ist, ob ich in 14, 87 oder in 15 Minuten mein Besteck abgeben muss!"

Kirk: "Jetzt können wir uns aufmachen, ein paar Leben zu retten!"

Mr. Spock: "Ich habe keinen Urlaub nötig, Captain. Auf meinem Planeten heißt 'ausruhen' ausruhen; keinen Verbrauch von Energie. Für mich ist es sehr unlogisch auf grünem Gras herumzulaufen und meine Energie zu verschwenden, statt sie zu sparen."

Kang: "Wir haben keinen Teufel, Kirk, aber wir kennen seine Methoden."

Scotty: "Nur ungern nimmt der Klingonenmann, statt barer Münze Tribbles an."

Adam: "Die Knöchel die knacken vor Lust wie neu. Gesundheit bestätigt von: Dr. McCoy."

Kirk: "Na dann, seht euch mal um, ob ihr hier 'nen hübschen Supermarkt findet -- ich hätte gern 'n paar saftige Steaks, aber gut abgehangen."

Mr. Spock: “Danken Sie nicht dem lieben Gott, dass wir es geschafft haben, sondern dem Umstand, dass ich die Kreuzschaltung vorgenommen habe!“

Kirk "Dr. McCoy, es scheint, dass du dich an unserem Unglück weidest."

McCoy :"[...] aber dass es [gemeint sind gewisse Immunisierungsstoffe] das Leben verlängert, ist Unsinn. Es ist viel wichtiger, vernünftig zu essen und sich regelmäßig zu bewegen!"

Kirk: "Wir bleiben auf Höchstgeschwindigkeit, bis Ihre Generatoren kochen!"

Scotty: "Ich habe die Frostplatte jetzt entfernt ... das sieht wie'n Nordlicht aus [...] Verdammt, das ist hundsgefährlich!"

Kirk: "Nu' mal langsam mit den jungen Pferden, Spock -- irgendwas werden Sie uns erzählen können!"

Kirk: "Meine Aufgabe als Captain dieser Raumflotte ist es, friedlich vorzugehen. [...] Die Pioniere des Weltraums hatten einen friedlichen Traum, der Wirklichkeit wurde, als wir in die Welt der Sterne vordrangen. Dieser Traum machte aus Spock und mir Brüder!"

Kirk: "Also, liebwerte Freunde, der Worte sind genug gewechselt, ich muss jetzt langsam was zum Beißen haben. Vater sagt: Da geht's lang!"

Chekov: "Gibt es denn noch andere Möglichkeiten???" Spock: "Sogar unendlich viele, Mr. Chekov!"

Spock: "Wenn ich einen Hammer fallen lasse auf einem Planeten mit positiver Gravitation, dann brauche ich nicht zu sehen, wie er fällt, denn ich weiß, dass er auf dem Boden ankommt!"

Mr. Spock: "Dr. McCoys Medizin hat die Wirkung wie alles, was er verordnet; sie geht mir auf den Magen. Doch wenn wir davon absehen, geht's mir ganz gut."

Mr. Spock: "Nach streng wissenschaftlichem Verständnis leben wir doch alle vom Tod, Doktor, sogar die Vegetarier!"

Mr. Spock: "Captain, sie sind ein ausgezeichneter Raumschiffkommandeur aber als Taxifahrer lassen sie sehr viel zu wünschen übrig."

Sarek "Wie soll ich mich für logisches Denken bedanken?"

Spock: "Die Kunst der Frauen, auf Fragen keine direkte Antwort zu geben, habe ich nie verstanden."

Kirk: "Es ist Zeit, dass Sie lernen, dass einem die Freiheit nicht geschenkt wird, man muss sie sich verdienen!"

McCoy: "Ich hab' das Gefühl ich spinne -- wir sind doch hier nicht in der Märchenstunde!"

McCoy: "Nun, vielleicht fängt es an zu stricken oder legt eine Patience!"

Spock: "Die Erdenbürger haben die erstaunliche Fähigkeit, nur das zu glauben was sie wollen. Was sie stört schieben sie einfach weg."

ZUM VORMERKEN

Dienstag, 9. April 2019 19:00

r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen