kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Jul 19 2019 16:05:42 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

kärnöl-Akademie:
Der Nötscher Kreis

KUNSTWERKE SIND STATIONEN AUF DEM PASSIONSWEG ZU EINEM VERLORENEN PARADIESE

Briefe und Dokumente zum Nötscher Kreis
Vortrag und Buchpräsentation von Univ. Doz. DDr.Wilhelm Baum
und Wolfgang Schuh

Wilhelm Baum

Synopsis

Ort: Cafe Platzl, Villach Freihausgasse 2
Zeit: 2004-05-14 20:00:00
Inhalt: Die hier vorliegende Publikation über den „Nötscher Kreis“ und seine „Schule“, deren Schwerpunkt die Briefe ihrer Vertreter und ihr weitreichendes Echo in geistigen Kreisen sind, entreißen sie einem drohenden Vergessen. Die Briefe geben einen umfassenden Einblick in die Schwierigkeiten, in die äußeren und inneren Höhen und Tiefen, denen die Maler, die Wesentliches leisteten und deren werk deshalb Überzeugungskraft hat, ausgesetzt waren. Unter der Tünche der Provinz und ein es munteren Jägertums, eines „Salonlöwen“ und Bohemientums lebt eine Kraft, ein Ideengebäude, eine Begeisterung und ein Arbeitswille, die gerade heute beispielgebend sind. Sie künden von einem steten Kampf um Anerkennung. Schwere Wirtschaftskrisen, Krieg und die Wirren der Nachkriegszeit kommen nur indirekt zur Sprache. Ideen von einer Kunst, die das „Schöne“ des Außen verherrlicht und das Innere des Menschen transzendiert, stellen die Alltagssorgen in den Schatten. Hier wird der Auf- und Niedergang eines einst bedeutenden, weil ein künstlerisches Zentrum schaffenden Geistes, einer überaus problematischen Welt sichtbar.

Heimo Kuchling

„Kunstwerke sind Stationen auf dem Passionsweg zu einem verlorenen Paradiese.“ (A.Kolig)
Briefe und Dokumente zum „Nötscher Kreis“ der Maler S. Isepp, A. Kolig, F. Wiegele u. A. Mahringer
hg. v. Wilhelm Baum, unter Mitarbeit von Monika Thyssen-Mahringer u. Heimo Kuchling
ISBN 3-902005-23-8, ca. 500 S., 36 Farbtafeln, 49 €
Agenda: Begrüßung durch Stephan Jank
Einführende Worte Hans D. Smoliner
Vortrag von Univ. Doz. DDr. Wihelm Baum
Diskussion
Fotodokumentation Hans D. Smoliner

Texte:

Wilhelm Baum
Kunstwerke sind Stationen auf dem Passionsweg zu einem verlorenen Paradiese
Briefe und Dokumente zum „Nötscher Kreis“ der Maler S. Isepp, A. Kolig, F. Wiegele u. A. Mahringer
hg. v. Wilhelm Baum, unter Mitarbeit von Monika Thyssen-Mahringer u. Heimo Kuchling

Hans D. Smoliner
Migranten und Kosmopoliten
DDr. Wilhelm Baum studierte Geschichte, Philosophie, Germanistik und Theologie in Innsbruck und habilitierte sich 1995 an der Universität Klagenfurt. Er veröffentlichte mehrere Arbeiten zur Religionsphilosophie Ludwig Wittgensteins...

Bildbeispiele

Anton Kolig: "Paradies"

Anton Mahringer: "St. Georgen", 1962

Franz Wiegele: "Der Lesende", Pariser Zeit

Sebastian Isepp: "Haus"

Publikumsstimmen

J. Kulterer: „Eine gelungene, informative Vermittlung über des bedeutesten Malerzirkel Kärnten. Alle Achtung!“

Landesrätin Nicole Cernic: „Ein interessanter Abend, der auch noch Raum für Diskurs gelassen hat. Gratulation!“

Mag. Walther Schütz: „Großartige Künstler, aber haben´s in ihrem Frust kapiert, dass die Provinz ja nur die andere Seite des Zentrums ist, dass beide zusammengehören? Hätten halt besser mal den Karl Marx lesen sollen, der sich auch über die „Idiotie des Dorfes“ ausgelassen hat, aber dies in den entsprechenden Zusammenhang gestellt hat.“

Gerhild Platzer – Kramer: „Eine sehr informative Veranstaltung, die ganz besonders in Kärnten einen hohen Stellenwert hat. Es ist mir (wieder einmal) sehr klar geworden, dass das „Fremde“ immer um uns ist.“

Mag. Johanna Sadouning: „Zur Initiative kärnöl kann ich nur gratulieren!“

Erika Stengl: „Soviel Information, interessante, jedoch nichts „FREMDES“.“

Maria Grimm: „Kompliment kärnöl. Dieses Spectrum!!! Ein Abend der anderen art und hoch interessant.“

Günter Mucchitsch: „Kunst ist es der soz. Fraktion (Cernic) ein Wort zur Szene herauszulocken. Rot – Blau? Blau – Schwarz? Oder doch Braun? Ps.: Für mich eine absolut interessante und informative Veranstaltung“

Alois Stengl: „Ein exzellentes Beispiel, wie intelligente Arbeitsweise und langes Engagement Qualität erzeugt!“

Armiu Rader: „Äußerst interessant, informativ und lehrreich!“

Reinhilde Schütz: „Ich bin von unseren begnadeten Nötscher Malern beeindruckt und bedanke mich für den interessanten Vortrag von Herrn Baum und natürlich ganz besonders bei den kärnöl - Protagonisten Tillo und Stefan!“

Mag. Ewald Langer: „ Ich war für den technischen Teil der Veranstaltung zuständig (PC, Beamer) Ich bin der Schwager des Vortragenden. Umfeld: angenehme Ambiente, alles gut verständlich und gut zu sehen. Den Inhalt des Vortrages sowie das Buch kannte ich schon!

Marlies Schütz: „ Ich habe die Veranstaltung insofern äußerst interessant gefunden, weil ich bisher nicht gewusst habe, dass wir in Kärnten so viele große (berühmte) Künstler hatten (haben?).

Herwig Peuker: „Vorab: Gratulation kärnöl, dass ihr diesen Mann „ans Land gezogen“ habt. Vielleicht kommen unsere Kärntner „Quadratschädel“ doch einmal drauf, dass es auch Kreise gibt! Bemerkenswert: Das Schweigen der anwesenden Politik.“

Fotodokumentation

Begrüßung durch Stephan Jank

Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum

(v.l.n.r.) Armin Rader, Reinhilde Schütz, Stephan Jank, Margit Huber-Jank, Peter Peter Nessmann, Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum

(v.l.n.r.) ub., Mag. Ewald Langer, Alois Stengl, Erika Stengl, Helen Consolati, Maria Grimm, Gerhild Platzer-Kramer

(v.l.n.r.) Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum, Mag. Johanna Sadounig, Landesrätin Nicole Cernic

Oskar Kokoschka

Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum und der Nötscher Kreis

Publikum

Landesrätin Nicole Cernic und Mag. Johanna Sadounig

Anton Kolig und Anton Mahringer

Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum fesselt sein Publikum

A. Kolig

(v.l.n.r.) Dr. Ulrike Baum, Mag. Walther Schütz, J. Kulterer, Hannes Schneider, Franz Klammer

Bilddokument

(v.l.n.r.) Margit Huber-Jank, Peter Nessmann, Prof. Mag. Hans Haider, Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum, Landesrätin Nicole Cernic, Mag. Johanna Sadounig

Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum und der Nötscher Kreis

Univ. Doz. DDr Wilhelm Baum diskutiert mit Prof. Mag. Hans Haider

Univ. Doz. DDr Wilhelm Baum diskutiert mit Stephan Jank

Univ. Doz. DDr Wilhelm Baum diskutiert mit J. Kulterer und Franz Klammer hört zu

Univ. Doz. DDr Wilhelm Baum im Gespräch mit Verwandten von Franz Wiegele

Univ. Doz. DDr Wilhelm Baum im Gespräch mit Landesrätin Nicole Cernic und Mag. Johanna Sadounig

Intensive Veranstaltungsreflexion von Dr. Ulrike Baum, Univ. Doz. DDr. Wilhelm Baum, Prof. Mag. Hans Haider und Stephan Jank

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen