kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Aug 23 2019 14:18:14 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Katrin Rafaela Pernull

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2011-04-12

Nach der Therapeuten-Sitzung – mit mir allein

Ein Gespräch zwischen mir … und mir – und dem Typen, der grad noch saß, gegenüber von mir.

.

Nun bin ich jetzt da – sitz einfach hier;
ich soll schauen, was ich denk; beobachten, was ich spür.
Das hat mir jetzt ein Therapeuten empfohlen;
auch „erden“ sollt ich mich – bewusst gehen auf meinen Sohlen.

Ob das was bringt, das frag ich mich schon…
In unsrer Zeit, ist für so was keine Zeit
und mit Nichts-Tun bekommt man halt auch keinen Lohn.
Und was werden sich überhaupt denken die Leut?!

„Nur sitzen und atmen“ – mehr bräuchte ich nicht zu tun.
„Sie werden sehen, das hinterlässt gravierende Spurn!“
Der Therapeut – das ist mir schon so ein Lieber!
Nicht das Arbeiten und immer Tun macht mich krank – vom Nichts-Tun bekomm ich ein Fieber!

Was geht’s mich an, was das „da oben“ da denkt?!
(ihn karikierend) „Wissen Sie denn nicht, wie ihr Denken Sie lenkt?!
Sie sollten wirklich achten auf ihre Gedanken,
sonst merken Sie gar nicht, wie Sie rumlaufen in den immer gleichen Schranken!“


Aha … ach, wie meinen Sie das jetzt?
ìch mein, nur rumsitzen und atmen ist ja nicht grad `ne Hetz!
„Tja – Ruhe geben, das fällt vielen Menschen schwer,
meist ist`s dann `ne Krankheit; die zieht sie dann aus dem Verkehr!

Ich meine – kann ja jeder machen, wie er will…
Das Leben ist ja im Grunde eh ein Spiel.
Doch nervt es mich schon, wenn die Leute ständig meckern.
Ich sag dann bloß: Denn IHRE Gedanken, schaffen IHRE Welt!
Also empfehle ich darauf zu achten, wie man mit ihnen auch achtsam haushält.
Lernen Sie doch endlich wahrzunehmen, was Sie denken!
Sonst kommen Sie das nächste Mal wieder mit irgendwelchen Schmerzen in den Gelenken!“


Ja – so hat er geredet, der Therapeut.
Ob der seine Berufswahl wohl nicht bereut?!
Ich mein, bei so einem Haufen Leute, die immer nur jammern
und sich stets an die grade hippe Meinung klammern…

Also mir wär das zu blöd, denen ständig das Leben zu erklären
Und danach zu sehn: Ja die wollen eh nur plärren!
Das kommt mir vor, als würd man stets `nen Stein den Hügel hinauf rollen
........– nur, um ihn dann unten wieder zu holen…

Ich hab verstanden, was der Therapeut mir sagen wollt
Und hab mir jetzt auch schon `nen Wecker geholt.
Der macht mich erstens munter und hilft mir zweitens still zu sein
– weil wenn`s so im Hintergrund tickt, fühl ich mich nicht so all-ein.

Ja – jetzt beobacht ich mein denken jeden Tag so 5 Minuten
– und seit ich den Wecker hab, brauch ich mich auch nicht zu sputen.
Denn die Zeit vergeht ja so & so,
nur weiß ich jetzt, dass ich in dieser Zeit kann denken so – oder auch so.
– Wichtig ist nur, dass ich einfach bin dankbar und froh!

.

.

.

.

.

.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen