kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Mon May 25 2020 12:26:23 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Eins DOKUMENT

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2010-01-07

KRAINER, Larissa: Wege aus der Krise?

Reflexion der Tagung → „Wege aus der Krise?"

.

Die heutige Tagung hat gezeigt, dass es zum einen bereits sehr viele Aktivitäten im eigenen Land, aber auch darüber hinaus gibt und zum anderen, dass wir vor einer breiten Palette stehen, die uns dazu auffordert, Entscheidungen zu treffen. Aus meiner Sicht sind die folgenden Fragen zu stellen:

  • Soll es eine gemeinsame Initiative geben, die sich auf ein Thema, ein Praxisfeld etc. einigt und beschließt, dieses über einen bestimmten Zeitraum hinweg in Kärnten zu verfolgen?
  • Wenn ja, wie kommen wir zu einer gemeinsamen Entscheidung darüber, was das sein könnte?
  • Wenn ja, wer fühlt sich für die Vernetzung und Organisation zuständig?

Es wurden heute viele interessante Forderungen und Anregungen erhoben, anbei einige Beispiele: Man möge

  • eine Chance im Rückschritt sehen
  • das historische Gedächtnis verbessern
  • die individuelle Freiheit stärken
  • Kreativität ermöglichen
  • Betroffene einbinden
  • Komplexität denken (z. B. verschränkte Krisen)
  • Rückflüsse von der Finanzwirtschaft in die Realwirtschaft organisieren
  • Konflikte managen
  • Soziale Innovation als verteilten gesellschaftlichen Prozess sehen
  • Das Solidaritätsprinzip wiederbeleben

Den meisten dieser Forderungen kann ich mich – im Kontext der gehörten Vorträge – anschließen – allein, mich bewegt eine andere Frage noch viel mehr. Sie lautet: Wie? Wie soll das alles funktionieren, wie kann das alles erreicht werden, wie organisiert und umgesetzt werden? Also: Ja zu alledem, aber wie?

Ich gewinne mitunter den Eindruck dass wir WeltmeisterInnen im Analysieren sind, was auch mit unserer Europäischen Tradition des Verstandes zu tun hat, wir sollten aber auch zu Organisations-WeltmeisterInnen werden. Gute Beispiele liegen ja bereits vor und wurden heute vorgestellt (z. B. Solidarische Ökonomie in Nordhessen).

Zur Frage der Organisation möchte ich auf zwei verschiedene Ebenen aufmerksam machen. Die Idee der Selbstorganisation ist natürlich sinnvoll und wichtig. Zugleich ist aber zu beobachten, dass gelingende Selbstorganisation zumeist erst das Resultat von Prozessen ist, die eingerichtet wurden, damit Selbstorganisation werden kann. Diese Prozesse brauchen professionelle Steuerung und wiederum Organisation.

Ich bin dafür, dass wir in einem nächsten Schritt nicht neue Themen aufgreifen, sondern gemeinsam überlegen, welche Maßnahmen wir setzen und welche Wege wir in Kärnten beschreiten wollen. Und ich fühle mich für die Mitwirkung in einer Koordination verantwortlich.

Zur Person

Univ.-Prof. Mag. Dr. Larissa Krainer arbeitet am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Sie hat wesentlichen Anteil an der Enstehung des Instituts für Interventionsforschung und Kulturelle Nachhaltigkeit (Standort Klagenfurt).

.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen