kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sun Nov 17 2019 08:30:35 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Erika Stengl

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2003-01-11

Die blaue Wand - Teil I

Rhombenmuster

Wenn die Sonne am Nachmittag im obersten rechten Winkel des Fensters hereindrängte, sich in den saftigen roten und gelben Begonien, die am Fensterbrett standen, ein wenig verlor, bekam die blaue Wand ihr leuchtendes Blau.

Die vielen Figuren, hervorgerufen durch Unebenheit des Verputzes, durch die von Laienhand unzählig aufgetragenen Farbschichten, erweckten in ihr eine magische Welt. Ja sogar eine Tapete mit Rhombenmuster in Rot und Gelb gehalten, blitzte da und dort hervor, gab der einen Delle den Kopfschmuck eines Pferdes ab oder ließ den langen Rock des kleinen Mädchens bunt aufleuchten. Manchmal bewirkte sogar nur ein winziger Farbtupf in Rot ,daß sie aufs neu ihre Geschichte ändern musste.

Jeden Nachmittag bat sie den Sonnenschein herbei, setzte sich auf den Knieschemel vor das Bett, starrte die blaue Wand an und erwartete vor sich hin- schimpfend die Sonnenstrahlen.

Doch wenigstens nur einen, nur für einen kurzen Moment, damit die blaue Wand wieder zu Leben erwachen würde, flehte sie.

Denn eines Tages, das wußte sie, würde sich diese Wand öffnen und eine phantastische, jetzt ihr noch unbekannte Welt, würde sich ihr öffnen. Sie würde aufrecht hineingehen, zu erst langsam, dabei ihren Blick schweifen lassen um dann zu laufen, zu springen und zu tanzen zu beginnen. Lauthals würde sie singen und lachen würde sie, unaufhörlich lachen, vor Freude und Glückseligkeit und nicht ein einziges Mal würde sie sich umdrehen.

Es würde ihr gar nicht in den Sinn kommen.
Doch es waren mächtige Steinmauern die das Haus hielten.
Sie konnte das Maß an den Fensternischen erkennen.
Nie wurden die Wände innen warm.

Manchmal, wenn es draußen eisig war und der kleine Sparherd in der Mitte des Raumes eine dürftige Wärme erzeugte, begannen sie zu schwitzen. Das Bild an der Wand hatte Tränen und Bäche zur Verfügung.

Mit ihren warmen Händen löschte sie die Rinnsale oder zog mit ihrem rechten Zeigefinger Linien, Straßen und Kleckse in das Wandbild, in der vagen Hoffnung, dass die Sonne am nächsten Tag ihr Werk zu neuem Leben erwecken würde.

Sie würde sich heute den Bettplatz neben der Wand, die diese modrig feuchte Kühle ausströmte, erkämpfen. Nie konnte sie sicher sein, wann es so weit sein würde. Wann sich diese blaue Wand öffnen würde.

Sacht legte sie die Hand mit den Handballen in ein kleines Loch gedrückt, vielleicht würde es hier beginnen?

Schon schlief sie tief und traumlos als ihr die Hand, nun kalt und klamm auf rauhe Decke fiel.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen