kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Nov 15 2019 00:42:24 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Schnee

nach Konstantin Paustovskij & Alexander Solschenizyn mit Yulia Izmaylova und Felix Strasser

Julija Izmajlova
Felix Strasser
VADA/ONEX

Synopsis

Ort: Kremlhof Theater, Villach, Ludwig Walter Straße 29
Zeit: 2010-02-02 19:00:00
Inhalt:

„Schnee“

nach Konstantin Paustovskij & Alexander Solschenizyn
Montage & Regie: Felix Strasser
Spiel: Tatjana Petrovna – Yulia Izmaylova, Potapov – Felix Strasser
Dauer: 30 Minuten [ohne Pause]
Das Publikum wird ersucht, dick eingepackt zu erscheinen und wird mit fairtrade-Tee aus der Thermoskanne bewirtet.

Konstantin Paustovskij (1892-1968) drückt in Kiev gemeinsam mit Michail Bulgakov die Schulbank und beginnt in Moskau ein Philosophiestudium. Im Ersten Weltkrieg dient er als Sanitäter in Polen und Weißrussland. Anschließend arbeitet er in metallurgischen Fabriken und als Fischer in verschiedenen russischen Städten. Nach der Oktoberrevolution und während des Zweiten Weltkriegs ist er als Journalist in Odessa und im Kaukasus tätig. Seine ersten Erzählungen – Seefahrerabenteuer vermischt mit Autobiographischem – erscheinen 1928. In den 30er Jahren entdeckt er für sich als Leitmotiv die Kraft der Natur und die Kostbarkeit menschlicher Wärme. Als Verfasser von Naturbeschreibungen, Künstlerbiographien und zutiefst menschlichen Erzählungen aus der Kriegs- und Nachkriegszeit protestiert er gegen den Zwang der Parteilichkeit im sowjetischen Literaturbetrieb. Nach Stalins Tod setzt er sich für die Rehabilitierung verfolgter Schriftsteller wie Isaak Babel, Michail Bulgakov und Jurij Olescha ein und unterstützt Literaten, die die Wahrheit über das Stalinregime aussprechen. Paustovskij ist der russische Mario Rigoni-Stern.

Paustovskijs Erzählung „Schnee“ ist ein melancholisches Heimkehreridyll über zwischenmenschliches Verstehen und die Sehnsucht nach einem warmen Fleckchen.

„Kein anderer russischer Schriftsteller kann so vielfältig und so überzeugend Gerüche wiedergeben, wenige so schön Stille sprachlich gestalten, Schweigen hörbar machen.“ (Wolfgang Kasack)

Alexander Solschenizyn (1918-2008) dient nach dem Mathematikstudium in Rostov am Don im Zweiten Weltkrieg bei Kursk, Minsk und in Ostpreußen als Schallmesstechniker. Im Februar 1945 wird er wegen Verunglimpfung des Genossen Stalin in einem Brief, den er von der Front an seinen Schwager schreibt, zu acht Jahren Zwangsarbeit verurteilt, die er zunächst in und um Moskau ableistet. Wegen eines Streits mit einem Vorgesetztem wird er 1950 in ein kasachisches Steppenlager verlegt. Nach seiner Straffrist wird er in die Verbannung auf Lebenszeit in den Süden Kasachstans entlassen. 1957 wird er rehabilitiert, kann in Rjazan als Astronomielehrer unterkommen und beginnt unaufhörlich zu schreiben. Seine erste Publikation gelingt 1962 mit „Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“, akribischen Beschreibungen des Lagerlebens. Unter Breschnew wird er vom KGB überwacht, mehrere Manuskripte werden konfisziert. Nach der Veröffentlichung seines Monumentalwerks „Archipel GULAG“ in Paris wird er ausgebürgert, lebt in Zürich und Vermont und richtet einen Hilfsfonds für Lagerhäftlinge und deren Familien ein. 1990 kehrt er zurück nach Russland, wird geehrt – und Nationalist, wobei ihn die Staatsführung nach Kräften unterstützt.

Um Paustovskijs apolitisches Stimmungsbild gemäß seiner antistalinistischen Ideologie anzu¬reichern, wurden in seine Erzählung Passagen aus „Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch“ und „Archipel GULAG“ montiert.

Die Solschenizyn-Zitate sind der Auftakt zur Kremlhof-Schwerpunktreihe „Erniedrigte & Beleidigte“!

ZUM VORMERKEN

Freitag, 22. November 2019 19:00

r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse

Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen