kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Dec 14 2018 18:01:09 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Konferenz "Klein_Kind_Pädagogik und Migration" 28. und 29. November

REDAKTION

Synopsis

Ort: Alpen-Adria-Mediathek in Villach, Kaiser-Josef-Platz 1
Zeit: 2013-11-28 17:00:00
Inhalt: „Damit das Bildungswesen mehrsprachig wird und auch mehrsprachige Kinder eine Chance bekommen, braucht es strategische Partnerschaften zu denen insbesondere die Eltern, die Bürgermeister, die Wirtschaft und die Medien gehören. Nur das Klima einer offenen Gesellschaft führt dazu, dass Unterschiede und Verschiedenheit als normal angesehen werden.“ (Gogolin, Krumm, 2009)

Menschen migrieren um zu lernen, zu arbeiten und nach Anerkennung zu suchen. Allzu oft verlassen sie ihre Heimat aufgrund existentieller Nöte. Sie sind verschieden und das bedeutet Buntheit, kulturelle Vielfalt, Bereicherung, Toleranz aber auch Herausforderung für die Gegenwärtige Gesellschaft die zukunftsorientierte Gesellschaft versteht Sprachenvielfalt als Gewinn. Einer der wichtigsten Voraussetzungen für die Partizipation der Eingewanderten in der Mehrheitsgesellschaft ist die Bildung. WissenschaftlerInnen sind sich einig, dass zentrale Bildungsentscheidungen in der frühen Kindheit getroffen werden. Investitionen die in den ersten Lebensjahren, den Vorschuljahren, angelegt werden, zahlen sich über die gesamte Lebensspanne mehrfach aus. Zugang der Migrantenkinder zur Ressource Bildung hängt vom frühen Erlernen der Umgangssprache Deutsch mit Einbeziehung ihrer Erstsprache(n) ab.Neben dem ersten Bildungsort, der Familie, gilt der Kindergarten als zweiter Ort der sprachlichen Sozialisation der Kinder und hat damit Priorität in Sachen Investition. Förderung der Kinder mit ihren vielfältigen Sprachen ist eine riesige Chance für unsere Wirtschaft, die Wettbewerbsfähigkeit, den Arbeitsmarkt, aber insbesondere für die soziale Stabilität der gesamten Region.

Um eine nachhaltige Partizipation der zugewanderten Menschen aller Generationen gewährleisten zu können, ist es notwendig, ein besonderes Augenmerk auf die frühkindliche Erziehung und Bildung zu legen.

Ziele:

„Eine hohe Kompetenz in der Erst- und in der Zweitsprache führt zu mehr Sprachbewusstsein, zu einem Ausbau der metakognitiven und der metalinguistischen Fähigkeiten, zu einem größeren Repertoire an Lernstrategie sowie zu mehr Toleranz, Kreativität und sozialer Kompetenz.“ (Schmölzer-Eibinger, 2008)

Mit dieser Konferenz soll im regionalen Umfeld die Bedeutung der frühkindlichen Erziehung im Kontext von Migration ins Zentrum gerückt werden. Es geht um die bewusst gelebte Vielfalt, positive Weiterentwicklung in Richtung Akzeptanz von Diversität und um eine Entwicklung hin zu einer selbstverständlichen Mehrsprachigkeit in der Bevölkerung. Neben der Mehrsprachigkeit, insbesondere einer annähernden Beziehung zu der/den"Muttersprache(n)", ist ein wesentlicher Aspekt der Veranstaltung auch die Identitätsstärkung ein- und mehrsprachigen Kinder.

Mit der Konferenz werden die innovativen Erkenntnisse über die Förderung der sprachlichen, kognitiven und sozio-emotionalen Entwicklungsprozesse der Kinder in unserer heterogenen Gesellschaft, insbesondere in frühkindlichen Bildungseinrichtungen unter besonderer Berücksichtigung verschiedener emotionaler Faktoren, vorgestellt. Im Rahmen der Vorträge, einer Podiumsdiskussion und verschiedener Workshops wird das Thema mit herausragenden, ExpertInnen und PraktikerInnen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen beleuchtet und anschließend reflektiert.

In diesem Kontext betrachtet soll die Konferenz „Klein Kind Pädagogik und Migration“ ein Wegweiser zu der wichtigsten Ressource die Österreich hat, nämlich “Bildung“, weisen.

Agenda: Programm:

Donnerstag, 28.11.2013, Alpen-Adria-Mediathek Villach

17.00 – 17:30 Uhr
Eröffnung und Auftakt
Bettina Gruber / Rosalia Krautzer (Sprecherin der Plattform Migration Villach)
Kurze Präsentation der „Plattform Migration Villach“ und des Projektmarktes

17.30 – 18:20 Uhr
Georg Gombos (Abteilung für Interkulturelle Bildung, Klagenfurt)
Spracherwerb und Interkulturelles Lernen im Kindergarten. Herausforderungen und Chancen im Zeitalter der Migration

18.20 – 18.50 Uhr
Eva Unterweger (Pädagogische Hochschule Wien)
Beziehung als Grundlage des Lernens und der Entwicklung von Kindern

18.50 – 19.10 Uhr
Susanna Buttaroni (Zentrum für Fernstudien Österreich, Johannes Kepler Universität Linz)
Linguistik für KindergartenpädagogInnen: Eine unerhörte Herausforderung? / Diversität im akademischen Sektor und in der LehrerInnenweiterbildung

19.10 – 19.30 Uhr
Katrin Zell (Abteilung Sprachliche Bildung, MA10 – Wiener Kindergärten) / Regina Studener- Kuras (Psychoanalytische Pädagogik, Wien)
Spracherwerb und lebensweltliche Mehrsprachigkeit

19.30 – 20.00 Uhr
Pause mit Projektmarktbesichtigung Thematische Vertiefung bei Gesprächen und Buffet
Dolma Breunig (Bildungsreferentin Katholische Bildungswerk Kärnten) HIPPY = Home Instruction for Parents of Preschool Youngsters; Christoph Kreutzer (Referent für Bildung und Jugend - Arbeiterkammer Kärnten) Frühkindliche Leseförderung

20. 00 – 21.00 Uhr
Diskussion im Plenum

Freitag, 29. November 2013, Volkshochschule

08.00 – 09:00 Uhr
Ankunft und Registrierung mit Frühstück

09.00 – 11.30 Uhr
WORKSHOPS, inkl. Pause
Finden parallel in der VHS statt

Workshop 1:
Meine, deine, unsere Sprache(n) – Sprachförderung und Zusammenarbeit mit der Familie (Beate Adam)

Workshop 2:
Linguistik für KindergartenpädagogInnen: Eine unerhörte Herausforderung? Diversität im akademischen Sektor und in der Lehrerinnenweiterbildung (Susanna Buttaroni)

Workshop 3:
Über das Finden einer gemeinsamen Sprache- Migration, Spracherwerb und kindliche Entwicklung (Katrin Zell / Regina, Studener-Kuras)

11.30 -12.00 Uhr
Projektmarkt
Präsentation von nachhaltigen Projekten

11.30 – 13.00 Uhr
Abschluss in der Alpen-Adria-Mediathek
Zusammenfassung der Konferenz, gemeinsame Reflexion, gewonnene Erkenntnisse und Schlussfolgerungen

ANMELDUNG UND INFORMATION:
Bis 20. November 2013, unter:
office@plattform-migration.at
Nähere Information zur Veranstaltung unter: 0650/91 100 65

Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei.

Die Plätze sind begrenzt; bitte vergessen Sie nicht bei der Anmeldung, sich auch für einen der drei Workshops anzumelden. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Wir bitten um Verständnis.

ZIELGRUPPE DER KONFERENZ:
KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen, DirektorInnen, Eltern, Menschen aus Politik, Wissenschaft und Kultur, die in und außerhalb ihrer Institution mit dem Thema zu tun haben bzw. sich aktiv bildungspolitisch einbringen möchten.

SPONSOREN UND KOOPERATIONSPARTNER
Katholische Bildungswerk Kärnten, Arbeiterkammer Bibliotheken Kärnten, BMI, Land Kärnten, bfi „Integrationsdrehscheibe“

Detailliertes Programm:
www.plattform-migration.at/
Plattform Migration, Brauhausgasse 10, 9500 Villach
ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen