kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Oct 23 2019 19:46:20 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Herwig H. Peuker

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2004-04-01

Ring frei für Schuhmacher

Am vergangenen Mittwoch beschloss der Gemeinderat die Vergabe des Ehrenringes der Stadt an Ulrich Schumacher, am Donnerstag trat der Vorstandsvorsitzende der Infineon Technologies AG zurück.

Mittwoch, 24. März 2004: Gemeinderatssitzung im verschlafenen Villach, Tagesordnungspunkt 4 – Verleihung des Ehrenringes der Stadt Villach an Herrn Dr. Ulrich Schumacher, Vorstandsvorsitzender von Infineon. Grund: besondere Verdienste um die Region

Donnerstag, 25. März 2004: Konzernzentrale München, Dr. Schumacher tritt als Infineon Vorstandsvorsitzender zurück

Wer und was ist dieser Herr Dr. Ulrich Schumacher? Er war Vorstandsvorsitzender (CEO) der weltweit tätigen Infineon Technologies AG (siebtgrößter Halbleiterproduzent der Welt) und er ist zweifelsohne eines: das Wort steckt schon in seinem Namen, er ist ein Macher. Schumacher ist ein echter Siemens -Mann. Nach dem Studium der Elektrotechnik trat er 1986 in den Konzern ein und machte schnell Karriere: Anfangs übernahm er die Verantwortung für die Prüftechnik bei den Bauelementen, später wechselte er in den Bereich Halbleiter. 1996 wurde er Chef der Halbleiter-Sparte. Zwei Jahre später rückte er auch in den Konzernvorstand auf und galt eine Zeit lang sogar als einer der Kandidaten für die Nachfolge von Konzernchef Heinrich von Pierer. Seit dem Jahr 2000 hat er lt. AZ München ein reguläres Gehalt von ca. 19 Millionen Euro (!) erhalten, Aktienoptionen und anderes nicht mitgerechnet.

Zur Personalpolitik und zum Führungsstil Schumachers: Sein Führungsstil wird von vielen als selbstherrlich kritisiert, der sich unter anderem in umstrittenen Maßnahmen wie der Performance Culture, wenig behutsamer Personalpolitik, rigorosem Outsourcing auch auf wirtschaftlich zweifelhafter Grundlage und imageschädigenden Standortdiskussionen niederschlug. Nicht nur die Verlagerung von Unternehmensteilen ins billigere Ausland erfolgte, es sollte auch die Münchener Firmenzentrale ausgesiedelt werden. Schuhmacher hat ein Programm eingeführt, nachdem jeder Mitarbeiter jährlich bewertet werden sollte; die 5 Prozent mit der schlechtesten Bewertung sollten das Unternehmen verlassen.

Zitat eines Infineon Mitarbeiters aus dem Forum der IG Metall : " Die Fa. hat Milliarden Verluste gemacht, er hat massenhaft Leute skrupellos in den sozialen Tod geschickt und sich selbst die Taschen vollgestopft." Offiziell trat der Hobbyrennfahrer Schumacher "aus persönlichen Gründen" zurück. Das ist die Version, die Infineons Pressestelle unermüdlich streut. Es gibt jedoch neue Vermutungen: Der Konzern prüfe rechtliche Schritte gegen den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Die hohen Ausgaben für die Imagepflege würden ihm vorgeworfen, auch von einer milden Form der Korruption sei die Rede, schreibt das Blatt. Unsere Nachbarn haben da halt feine Unterschiede, für uns bleibt Korruption immer Korruption und sei sie noch so milde.

Die Villacher Stadtväter werden jetzt sicher nicht ganz glücklich mit ihrer Entscheidung sein, diesem Mann den Ehrenring der Stadt verliehen zu haben. Denn so groß sind die Verdienste des Herrn Schumacher nicht, im Gegenteil, während seiner "Regentschaft" wurden Arbeitsplätze abgebaut und fleißig Outsourcing betrieben. Vielleicht hat ja Herr Schumacher bei der Ringvergabe ein wenig nachgeholfen, mit einer "milden Form von Korruption", welcher Art auch immer.

Eine Möglichkeit, sich aus der Affäre zu ziehen haben die "Herrn der Ringe" ja noch: auch dem Ex-Primarius Dr. Wurst haben sie den Ehrenring ja wieder abgenommen. Für BGM noch ein Wort zum Abschluss: Gerade wurde von Infineon bekanntgegeben, dass die IT-Services im Klagenfurter Lakeside-Software-Park angesiedelt werden soll (ein Dank für die Wiederwahl von Haider?). Manze, das tut weh, wo Du doch ständig unseren Technologiepark in Magdalen so anpreist. Bei dieser Entscheidung der Konzernzentrale hat Dein "Ringempfänger" nicht mehr mitreden können. Und Kommunalsteuer wird auch weniger in die Stadtkasse fliessen (ca. 30.000 Euro), weil 30 Mitarbeiter von Villach nach Klagenfurt übersiedeln.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen