kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Jul 07 2022 04:08:47 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Ingo Timmerer

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2003-11-18

Short Story I

T

omec hatte wohl, als er seine Aufträge erhalten hatte, brav mit dem Kopf genickt, aber kein Wort davon verstanden. Deshalb wunderte er sich, dass er sich plötzlich völlig alleine an einer Örtlichkeit befand, welche ihm nicht geläufig war. Seine Erinnerung an die Schapsorgie am Vortag war erloschen, aber auch an den Grund und Zweck, warum er nicht mehr im Altenheim war, in dem er sich wenigstens im Stockwerk, in dem er sein Zimmer bewohnte, auskannte. Und da war auch noch der Hund, waren solche denn nicht verboten?, dem er sich nicht entsinnen konnte. Einzig und allein der Kontrabass, der an einem Regal lehnte, schuf eine Brücke zu seiner Persönlichkeit. Tomec erkundete den Raum, indem er seine Blicke um 360° herumschweifen ließ.

Plötzlich sprang ihm der Verstärker ins Auge, und seine Erinnerung kehrte zurück, eine Erinnerung an eine Zeit, die schon sehr, sehr lange Vergangenheit war. Ein Verstärker, ein richtiger Verstärker, war damals der Wunschtraum jedes Musikers gewesen, nicht die umgebauten Volksempfänger, die nach allen Regeln der Kunst hintereinander geschaltet worden waren, damit eine Gitarre laut genug gewesen war, um mit einem Schlagzeug mitzuhalten, dafür aber keine Garantie geboten hatten, nach längerem Betrieb den Ton nicht derart zu verfälschen, dass man nicht mehr eindeutig feststellen hatte können, welches Instrument angesteckt war, oder die sich im schlechtesten Fall mit einer Rauchschwade und Stichflammen aus dem Wirrwarr aus Röhren und Kabeln verabschiedet hatten.

Tomec bestaunte dieses Ding, das als schwarzer Quader in der schmutzigen Garage stand und Gefühle in ihm auslöste wie die Kabba in Mekka bei den moslemischen Pilgern, ein 350 Watt Heiligtum, dem man sich nach Tomecs Vorstellung auf Knien nähern müsste. Obwohl er nie die Gelegenheit hatte, sich mit einem Verstärker näher zu beschäftigen, fand er auf Anhieb den Kippschalter, der das Gerät in Betrieb setzte. Vorsichtig legte er den Schalter um, und sofort erfüllte ein warmer, sanfter Brummton den Raum. Der Verstärker schnurrte wie eine Katze, die hinter einem geheizten Ofen lag und sich genüsslich seinen Mäuseträumen hingab. Ein Lächeln breitete sich auf Tomecs Gesicht aus, und als hätte ihn der Verstärker mit seinem Brummen aufgefordert, doch ein wenig mit seinen Knöpfchen und Reglern zu spielen, veränderte Tomec die Einstellungen, ohne zu wissen, was er damit anstellte. Durch das Auf- und Zurückdrehen des Lautstärkereglers konnte er die Intensität des Brummens verändern.

Tomec reizte der Gedanke, wie es wohl klingen würde, wenn eine Gitarre daran steckte. In diesem Moment entdeckte er Bleiweiß' Gitarrenkoffer. Obwohl Tomec wusste, dass es nicht in Ordnung wäre den Koffer zu öffnen, wo er denn nicht einmal eine Ahnung hatte, wem das Instrument gehörte, konnte er nicht widerstehen, die Gitarre auszupacken. Und welch Glück!!! In einem Seitenfach befand sich zufällig ein Kabel, mit dem man sie mit dem Verstärker verbinden konnte. Tomec steckte eine Klinke an der Gitarre an und machte sich an die Arbeit, das Loch zu finden, das sich am Amplifier befinden musste, damit auch wirklich ein Nutzen daraus gezogen werden konnte.

Nach kurzem Suchen steckte die Klinke in der entsprechenden Buchse. Tomec zupfte auf der Gitarre, der Lautsprecher blieb aber stumm. Er drehte den Regler der das Brummen verstärkte, voll auf. Ohne Erfolg! Tomec schlug wilder in die Saiten, wurde immer ungeduldiger, bis ihm die Idee kam, die Gitarre genauer unter die Lupe zu nehmen. Und tatsächlich waren auf dem Instrument auch zwei Regler angebracht. Dann machte Tomec den entscheidenden Fehler, indem er das Volumen der Gitarre bis zum Anschlag aufdrehte, und dadurch die leichteste Bewegung am Griffbrett Ohren betäubende Töne aus dem Verstärker schickte.

Fortsetzung folgt.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 23. Juni 2022
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln - Fom End fon da Manachie bis häht
Die Geschichte Wiens auf Wienerisch. Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 25. März 2022
r Unter den Birken vielleicht
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 16. Juli 2021
r Hundert Jahre Seewinkel
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN
mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre
Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

r Weitere Dokumentationen