kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Mar 02 2021 12:19:03 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Mojca Gregoric-Mair

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2003-10-17

ZIVLJENJE NA TRENUTKE (NE)POTEŠENE ŽENSKE

Eksistenca, pogosto zastavljeni pojem. Bistvo, smisel bivanja. Ce pogledam na vse trenutke nazaj, na moj obstoj, se je vredno zamisliti. Kdo sem? Ženska, kot mnogokatera druga, kot vse ostale ženske, take ali drugacne. Vendar …

Moja (ne)potešenost me vcasih oddaja s cudnimi obcutki, morda deluje že nekam paranoicno. Le kakšne vrste potešenosti išcem v tem pokvarjenem, zafrustrirano - fakerskem svetu?

Seksualno, materialno? O seksualni potešenosti ne bi na tem mestu razpravljala. Koliko je bilo moških. Odražale so se (ne)potešitve, take in drugacne, moški, njihov cilj - cilj "se dati dol," ,cilj si prisvojiti moje telo, cilj si prisvojiti mojo vagino. Lokali, alkohol, jointi, trenutna pozaba, trenuten beg iz izoliranosti. Vendar, lovci prežijo vsepovsod. Na mojo nesreco, miru ne poznam. Povsod prežanje, otipavanje, krdela pohotnežev. Je to potešitev? Sama sem si kriva, res je, prevec sem liberalna. Vendar, reakcionizem sovražim, v dno srca.

Materialna potešitev. Z njo bijem že vecletni boj. Le kaj bi na to porekel psiholog Maslow? Teorija potreb, iz nižje instance na višjo. Najprej fiziološke potrebe, šele na koncu potreba po samoaktualizaciji. Jaz, ki bijem nenehni boj, sem še zmeraj na stopnji fizioloških potreb. Hrana, obleka, bivanje. Vec ne zmorem. Kje je šele potreba po samoaktualizaciji? Kaj bi rekel na to, gospod Maslow?

(Ne)potešena ženska, (ne)potešeno življenje. Krivice, obtoževanja, obrekovanja. Vsakodnevni konflikti, ljudje smo si postali volkovi. Topla beseda, ta pojem ne obstaja vec. Turbulentni svet, stresi, naglica, boj za cimvecje materialno blagostanje, pehajo homo sapiensa v žival. Nismo vec ljudje, z dušo.

Taki, kateri jo še nekaj premoremo, dušo mislim, taki si naše frustracije ocišcujemo s pisanjem. Z alkoholom, s študijem. In kaj bo sledilo v daljni perspektivi?

Slaba napoved se prikazuje. Intuicija mi pravi tako. Globalizacija je opravila svoje. Današnja generacija se tolaži z drogami, z denarjem. Današnja generacija ne pozna besede "srce". Vse poteka uteceno … po ustaljenem ritmu.

Naj citiram Jean Pierre Prudhona: "Kaj pomeni , da ti vladajo?
To, da ti vladajo, pomeni, da te nadzirajo, opazujejo, vohunijo, usmerjajo, uzakonjajo, uravnavajo, omejujeo, etiketirajo, indoktrinirajo, pridigajo, nadzorujejo, ocenjujejo, presojajo, cenzurirajo in ukazujejo ljudje, ki nimajo za to ne pravice, ne znanja in ne vrline.
Da ti vladajo, pomeni, da si pri vsakem delu, pri vsakem opravku, pri vsakem gibanju zabeležen;, registriran, popisan, obdavcen, oznacen, odmerjen, vrednoten, obremenjen, patentiran,
odpušcen, pooblašcen, potrjen, ukorjen, preprecevan, reformiran, oštet, kaznovan.
Pomeni tudi, da si pod pretvezo javne koristi in splošnega interesa dolžan placevati prispevke, da si dresiran, da se moraš se odkupiti, da si ogoljufan, izkorišcan, monopoliziran, izsiljevan, izžeman, varan, okraden, nadalje, pri najmanjšem znaku odpora ali ugovoru te zatrejo, kaznujejo, zanicujejo, nadlegujejo, preganjajo, zmerjajo, potolcejo, razorožijo, zadušijo, zaprejo,
ustrelijo, sodijo, obsodijo, preženejo, žrtvujejo, prodajo, izdajo, in da bi bila mera polna, te še smešijo, slepijo, sramotijo in onecastijo.
Temu se pravi vladanje; to sta njegova pravica in morala." Konec citata.

In temu se pravi moje življenje, (ne)potešeno, seksualno in kot tako tudi materialno. Obstaja, eventuelno še ena možnost - notranji mir … Žal tega ne obcutim.

Morda v daljni prihodnosti …

Übersetzung:

Die Existenz - ein Begriff, der oft hinten angestellt, vernachlässigt wird. Der sinn des Lebens. Wenn ich auf die Momente meines Daseins zurückblicke, muss ich nachdenken. Wer bin ich? Eine Frau wie jede andere, alle anderen, solche oder andere, doch.....

Meine Unzufriedenheit umgibt mich mit seltsamen Gehfühlen, sogar paranoider natur. Welche Zufriedenheit in dieser verdorbenen, frustrierten Welt suche ich nur?

Sexuelle, materielle Befriedigung? Zur sexuellen Befriedigung: ach, wie viele Männer ich doch hatte deren Ziel es war, sich meinen Körper, meiner Vagina eigen zu machen. Gasthäuser, Alkohol, Joints, Sekunden des Vergessens, Sekunden der flucht aus der Isolation. Jedoch, Jäger lauern überall. Ich kenne keine ruhe. Berührungen - ist das Befriedigung? Ich bin selbst schuld, ich bin selbst zu liberal, doch hasse ich Reaktionismus bis aufs Blut.

Materielle Befriedigung, mit der ich schon einen jahrelangen Kampf führe. Was würde der Psychologe Maslow dazu sagen? Die Theorie der Bedürfnisse, von der niedrigsten zur höheren Stufe. Am Anfang stehen physiologische Bedürfnisse, am Ende die Autoaktualisation. Ich, die ich einen unaufhörlichen Kampf führe, stehe noch immer am Anfang. Nahrung, Kleidung existieren, zu mehr bin ich nicht in der Lage. Was würdest du - Maslow - dazu sagen.

Eine unbefriedigte Frau, ein unbefriedigtes Leben. Schuld, bedauern. Tagtägliche Konflikte, wir wurden zu Wölfen, doch diese Bezeichnung existiert nicht mehr - wir sind so warm. Turbulente Welt, stress, der Kampf um noch mehr. Verwandeln den Homo Sapiens in ein Tier. Menschen ohne Seele sind wir.

Wir die wir sie - die Seele - noch ertragen schreiben uns den Frust von der Seele, Alkohol, Studium. Was folgt danach, in weiterer Perspektive ?

Meine Intuition sagt mir schlechtes voraus. Die Globalisation. Die heutige Generation tröstet sich mit Drogen, Geld, kennt das Wort "herz" nicht mehr, alles im eingefahrenen Rhythmus.

Soll ich Jean Piere Prudhona :" was bedeutet , dass sie die anderen regieren.

Dass die anderen regieren, bedeutet, dass sie dich beobachten, bevormunden, einengen, etikettieren, beurteilen, verurteilen, zensieren und schulen dafür Menschen, die dafür kein wissen und kein recht haben.

Das "die" regieren, bedeutet bei jeder Handlung, jeder Bewegung registriert, besteuert, gezeichnet, behindert, patentiert, gezählt, bestraft zu sein.

Bedeutet auch unter dem begriff " nutzen für die Gemeinschaft" Beiträge zu zahlen, geohrfeigt, ausgenutzt, monopolisiert, beraubt zu sein um beim kleinsten Widerstand bestraft, vernichtet, vertrieben, erschossen, verkauft, gedemütigt und ausgelacht zu werden.

Und all das nennt sich mein leben, unbefriedigt sexuell, materiell. Vielleicht gibt's noch eine andere Möglichkeit - den inneren Frieden ...Den ich nicht spüre - vielleicht in ferner Zukunft.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen