kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Sat Aug 24 2019 13:00:43 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Kurt Fischer

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2003-03-04

spät.vor.mittag

Ich hatte gerade "Jesus" auf meinen Schwanz tätowiert.
Dort schlägt man keine Nägel rein und wusch mich lieber.
Ganz klar, dachte ich mir und sonst nur der Blick im Spiegel,
der Boden des Trichters,
mit meinem linken Auge auf der rechten Seite.
Mittens der Mund im Dunkel nur ausfindig zu machen.
Das Drehkreuz des Warmwassers erinnerte mich daran,
zu Hause, eine Geschirrspültablette im Spülbecken, Küche,
auflösen zu lassen. Natürlich. Abbaubar. Natürlich.
"Trag deinen Müll selber runter."
Die Tür war hinter mir von selbst ins Schloss gefallen.
Zwei mal acht Stufen, eine Plattform mit Handlauf
für den Richtungswechsel dazwischen,
die Briefkästen, links, wie Legebatterien
und die Nachbarin, welche, hält mir unbemerkt, weil schwatzend,
die milchglasscheibene Schwingtür auf.
Die Arme wollten nicht schwingen,
und als das ständig zuckende Heben des rechten Mundwinkels
mich aufforderte, die Zigarette zwischen Zeige- und Mittelfinger,
wo sonst, zu nehmen, wusste ich nicht, ob ich mich ärgern sollte,
die Flasche Bier stehen gelassen zu haben.
"Guten Morgen; Kaffee?"
Unglaublich wie schnell Kellnerinnen Grimassen schneiden
abstellen können müssen.
Bitte keine Zeitung. Die Netzstrümpfe waren zuviel.
Hatte ich das Geld auf den Tisch gelegt?
Der beidhändige Griff in die Jackentaschen.
Für Zigaretten und Einwegfeuerzeug, bestimmt
ein Werbegeschenk für den Bestohlenen,
ließ mein Spiegelbild in den bis zum Boden reichenden
Fensterflächen der Bank grinsen.
Viel war das ja nicht, was die attraktive Endvierzigerin
an der Auszahlungskassa mir zubilligte.
Es würde reichen müssen.
Es hatte kleine Glöckchen geschnien, letztes Jahr zu dieser Zeit.
Wann war das?
Natürlich war das Spielzeug viel zu teuer;
aber was können die Nichten dafür.
Seit es ja so was wie zwei Familien gab,
die miteinander sich im Schenken zu überbieten hatten
und ich es geschafft hatte
am richtigen Tag zu erscheinen,
fiel es nur positiv auf
Politiker geben auf Werbetafeln
einen bezeichnenden Blick vor.
Wenn das komische Knicken im rechten Knöchel doch nur aufhörte.
Vorsichtshalber spuckte ich die kaum so zu nennende Flüssigkeit,
die sich nach zu tiefem Luftholen gesammelt hatte,
in Richtung Kanalgitter.
Ob Lady Di jetzt kicherte?
Mein Großvater, kam mir jetzt,
hatte immer der Hühner Rücken getroffen,
über das gegenseitige Abpicken des Federviehs gelacht.
Ob er sich dabei in ein Stadtcafe wünschte,
werde ich wohl nie erfahren.
Vergissmeinnicht auf Gräbern sind das Letzte.
Wer wird wen nie vergessen.
"Apfelsaft tut gut."
Na, wenn sie es sagte.
Auch noch Thunfischsauce am Ofenkartoffel.
Was sein muss, muss sein.
Beneidensweit empfand ich die Passanten,
wie sie ihre Hunde an der Leine spazierten.
"Noch etwas Sauce? Thunfisch?"
Wie kann man überrascht lächelnd nein sagen?
Neuseeland.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen