kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Oct 22 2019 06:24:59 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Rudi Glöckner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2002-04-16

Ansichten ohne Einsichten eines Bürgers

Vorwort - Prolog
Mittwoch, 13. März 2002
Seit ein paar Tagen weiß ich nun, dass ich in der "Lücke" lesen soll.
Irgendetwas.
So onaniere ich nun geistig vor mir her um euch gerecht zu werden.


Vorwort
Ich bediene mich der meinem Stand entsprechenden Umgangsformen, dem mir üblichen, gewohnten Sprachgebrauch. Es könnte der Fall eintreten, dass sich der eine oder andere entsprechend verletzt fühlt; was ich jedoch keineswegs bedauern werde. Es entspricht eben meiner Art jemanden als Arschloch zu benennen, wenn ich meine, dass er oder auch sie eines ist. Aber das sollte euch nicht aufregen, da ich annehme, dass ihr es ohnehin gewöhnt seid. Zumindest ein paar von euch. Meine Worte sind Ausdruck meiner Verachtung gegenüber der Gegenwart, den Gesellschaftsstrukturen, der politischen Lüge unserer herrschenden, beherrschenden Klasse;
die es nicht gibt;
dem Rechtsstaat den es nicht gibt;
den Strukturen der Bevormundung durch die ausführenden Organe die es ja auch nicht gibt.

Gegen die, die wahren Verbrechen und Verletzungen täglich vor unseren Augen passieren lassen. Unter dem Deckmantel der Rechtsstaatlichkeit,
dem Gesetz.

Der Vorwurf gegenüber der Rechtsstaatlichkeit begründet sich für mich damit, da jegliche Grundrechte durch unsere selbst erkorenen Volksvertreter nicht gewährleistet sind.
Unter dem Vorwand dem Schlagwort Demokratie wird dem Bürger die Lüge von Gleichheit und Gerechtigkeit vorgegaukelt.
Die Diener unseres Staates artikulieren sich durch Diebstahl am Bürgertum,
am Diebstahl unserer Gedanken,
am Diebstahl unseres Grundrechtes und scheißen so einem jeden,
somit auch dir täglich ins Gesicht.


Vorwort - Exkurs I
Täglich solltet ihr erbrechen,
an dem was euch vorgesetzt wird;
brav,
wie wohlerzogene,
umerzogene Hunde
leckt ihr fein säuberlich alles auf,
wedelt wie auf Kommando hörig mit dem Schwanz.

Keine Regung einer Seele ist zu spüren,
weil ihr euch
vermeintlich nur zum eigenen Wohl
für ein Almosen verkauft.

So seid ihr wertgottlose Geschöpfe geworden
und gleicht selbst keinem Tier dieser Welt.
Denn diese
sind sich selbst und ihrer Art treu geblieben;

geben selbständig Laut.


Vorwort - Exkurs II
Die Herrschaft erteilt die Befehle,
die Schriften des Rechts,
der Moral
unter ihre schweißtriefenden Arme geklemmt;

laute Gier

als wären sie selbst die Schöpfer dieser Welt.


Vorwort - Epilog
Und du,
Sklave
deiner schon verdorbenen Gedanken,
suhlst dich gleich einem Schwein in deiner Scheiße
grunzt zufrieden vor dich hin,
wenn man dich zum Schlachthof führt.


Meine Weiber - oder die Offenbarung
Weiber erkennt man in erster Linie daran,
dass sie keinen Schwanz haben,
an ihren Brüsten,
ihrem Arsch,
der Unfähigkeit zum Orgasmus,
dem ständigen Drang zur Verlogenheit und Selbstbetrug.
Vor allem aber am Geruch.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen