kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Aug 22 2019 20:25:03 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Stephan Jank

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2003-05-12

Sie belügen und sie ficken uns

Das transnationale Kapital hat in den letzten 10 Jahren zu einer Großoffensive ausgeholt, wie man sie sich nach dem Niedergang des realen Sozialismus in den kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können. Was immer man marktfähig machen konnte, wurde dem Diktat des Marktes und damit dem Diktat monopolistischer Kapitalkonzentrationen unterworfen.

Die Manager und Shareholder der transnationalen Konzerne, genauso wie ihre Büttel in den Regierungen der sogenannten demokratischen Staaten stehen derzeit vor dem Problem, die unvorstellbaren Mengen angehäuften Kapitals weiter verwerten zu müssen. Und wenn ich hier von Bütteln in den Regierungen westlicher Demokratien spreche, dann nicht nur von texanischen Rednecks oder anderen Ex-Enron-Managern in der Bush-Administration. Nein, dann meine ich auch eiskalte katholische Zyniker wie den ehemaligen Wirtschaftskammerfunktionär Wolfgang Schüssel oder den Pharmaindustriellen Martin Bartenstein oder deren Mitbruder Andreas Khol.

Die Verbrüderung dieser katholischen Mispoche mit dem Grosskapital wird dieses Land in eine eiskalte Sozialwüste verwandeln. Der EADS Konzern wird für seine 18 Flugzeuge viel von unserem Steuergeld bekommen. Aber diese Einmalzahlung an die Mitbrüder in den Vorstandsetagen des EADS-Hauptaktionärs DaimlerChrysler (z. Bsp.: Jürgen Schrempp, der auch in der Allianz AG sitzt, Manfred Bischoff, der auch in der Gerling Konzern Versicherungsbeteiligungs AG sitzt, Manfred Gentz, der in der Hannover'schen Lebensversicherungs AG, in der Zürich Beteiligungs AG und in der DWS Investment BeteiligungsGmbH sitzt) ist im Vergleich zum bevorstehenden Pensionsdeal ohnehin nur ein peanut. Denn dabei geht es plötzlich nicht mehr nur um Geschäfte. Sondern bei dieser Pensionsreform geht es um die Erschließung neuer Kapitalverwertungsmöglichkeiten. Die Taktik ist leicht zu durchschauen:

Die privaten Märkte sind gesättigt. Da läßt sich Kapital nicht mehr so ohne weiteres vermehren. Also: Zugriff auf öffentliche Töpfe. Und das geht so:

In einem unvorstellbaren, jahrelangen medialen Bombardement, welches sie mit einer gigantischen Medienmaschinerie und mit tatkräftiger Unterstützung der bürgerlichen Linken durchführen, lügen sie uns solange vor, dass wir uns unser öffentliches Pensionssystem nicht mehr leisten können, bis es auch der letzte Idiot glaubt. Der Rest liest sich dann so:

Arbeiten bis 65. Pensionskürzungen im 30 bis 40 Prozentbereich. Senkung der Notstandshilfe auf das Niveau der Sozialhilfe und so weiter und so fort. All das lässt sich plötzlich so mir nichts dir nichts durch den Ministerrat bringen.

Den Ausweg aus dieser Situation liefern sie aber natürlich sofort mit: private Pensionsvorsorge. Einzahlen in ihre Kassen. Einzahlen in ihre Spekulationsportfolios. Vermehrung ihres Kapitals durch die schweißgetränkten Früchte von flexibilisierter, ausgebeuteter Niedrigstlohnarbeit. Und wer dazu nicht mehr in der Lage ist, weil die Grenze des Erträglichen schon lange unterschritten ist, der soll scheißen gehen, weil gefickt ist er ja schon.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen