kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Oct 18 2019 21:16:10 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Eva Wohlfarter

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2010-05-11

Rede zum 8. Mai

Ständig sagt man uns Jugendlichen Politikverdrossenheit und Frustration nach: Es heißt, die Jugend von heute sei passiv, gelangweilt, demotiviert. Aber stimmt das überhaupt?

.

Schaut euch doch um: So viele junge Menschen zeigen heute, dass sie sehr wohl daran interessiert sind, am politischen Geschehen teilzunehmen. Deswegen muss man die Frage umkehren: Was erzeugt denn Frustration und Unlust?

Vielleicht ist es die Erkenntnis, dass dieses Land nichts anderes ist als ein Theater: Nach außen hin glänzt es und das Publikum applaudiert. Doch wenn sich die Vorhänge schließen, wandelt sich die Kulisse in einen brodelnden Sumpf. Dieser Sumpf zwingt uns, seinen Regeln zu gehorchen. Er steht für ein erstarrtes System, in dem man hohle Phrasen nachbeten muss, um nach oben zu kommen. Mit einer eigenen Meinung macht man sich hier nur unbeliebt.

Viele wenden sich davon ab, weil sie angewidert und tatsächlich auch gelangweilt sind. Wir, die Jugend, haben doch wirklich besseres zu tun, als alte, längst überholte Strukturen zu kopieren und zu reproduzieren! So vieles, was in diesem Land geschieht, ist einfach nicht mehr zeitgemäß: Wir wollen keine hinterwäldlerischen Diskurse mehr, wir wollen keine Kasperlfiguren an der Macht! Wir wollen Demokratie, wir wollen Gerechtigkeit und Transparenz, auch wenn wir nur sehr wenige Vorbilder haben, an denen wir uns orientieren können.

Innovation ist gefragt! Das Neue entsteht aber nicht von heute auf morgen, sondern in einem langsamen Prozess. Und am Anfang dieses Prozesses der Veränderung muss die Kritik stehen. Kritik, das heißt: zum Denken anfangen! Wir müssen lernen, die vorgegebenen Ordnungen und unsere eigenen Verhaltensweisen ständig zu hinterfragen, wir müssen lernen, unsere eigene Meinung zu finden und zu ihr zu stehen!

Nichts ist wirksamer gegen verkrustete Strukturen als Menschen, die ihren eigenen Kopf haben. Denn: wer gedankenlos der Menge oder gar einem Führer hinterher hechelt, wird niemals etwas verändern.

Wir sind zwar jung, haben aber gerade deswegen die Kraft, Neues zu denken und zu probieren. Wer denn sonst, wenn nicht wir? Es ist an der Zeit, dass wir uns den Platz erobern, der uns zusteht: Wer die Jugend nicht zu Wort kommen lässt – sei es in der Politik, in der Erinnerungskultur oder generell in gesellschaftlichen Prozessen –, hat in Wahrheit nur Angst vor Veränderung. Lassen wir uns nicht länger als frustriert und gelangweilt beschimpfen, sondern übernehmen wir das Wort! Wir dürfen uns das ruhig zutrauen.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen