kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Nov 25 2020 12:09:33 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Hans Haider

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2008-09-14

BAUSTEINAKTION
für die Neuerrichtung des Denkmals der Namen

Zum Vergrößern anklicken!
Konzept des Denkmals der Namen, Widmanngasse, Villach.


Zum Vergrößern anklicken!

Auf dem „Villacher Denkmal der Namen“ stehen die Namen und Lebensdaten von Menschen, die in unserer Stadt und den umliegenden Gemeinden gelebt haben und die aus den verschiedensten Gründen von den Nationalsozialisten verfolgt und ermordet wurden:

Jüdinnen, Juden und Sinti aus rassistischen Gründen; Zeugen Jehovas wegen ihrer religiösen Überzeugung; behinderte Menschen, weil sie den „gesunden Volkskörper“ schädigten; Slowenen, weil die Nazis das Land „deutsch“ machen wollten; Menschen, die im Gasthaus nach einem Bier die große Lippe riskierten; Zwangsarbeiter, die es wagten die Arbeit zu verweigern; aber auch Menschen, die aus politischer Überzeugung bewusst Widerstand leisteten und sei es nur, dass sie einem russischen Zwangsarbeiter ein Stück Brot gaben, wie Josefine Kofler aus Villach-Lind oder wie der Pfarrer Anton Koperek aus der Kreuzen, der den polnischen Zwangsarbeitern die Teilnahme an der Messe gestattete.

Für beinahe alle diese Menschen gibt es fast nirgendwo sonst ein Zeichen der Erinnerung. Alles, was uns bleibt, ist die Erinnerung an diese Menschen und diese gilt es zu bewahren.

Dieses Denkmal und alle Namen, die auf ihm eingraviert sind, geben dieser Stadt ein Stück Würde und Menschlichkeit zurück – zwei Eigenschaften, die Villach in den Jahren 1938 bis 1945 so gnadenlos vermissen ließ.

Die Baumaßnahmen

Das »Denkmal der Namen« in Villach in der Widmanngasse wird um 115 Namen erweitert. Im Zuge der notwendigen Baumaßnahmen werden sowohl der Platz als auch das Denkmal neu gestaltet. Der Platz wird vergrößert und dem Anlass entsprechend mit dunklem Granit gepflastert. Alle Glastafeln werden ausgetauscht und durch splitterfreies Glas ersetzt. Die Stahlkonstruktion wird erneuert und so beschaffen sein, dass beschädigte Glasplatten sofort und unproblematisch ausgetauscht werden können. Damit reagieren wir auf die Zerstörungen, die diesem Denkmal in den letzten Jahren immer wieder zugefügt wurden. Die Stele mit den Schriftzügen „erinnern“ sowie „AN DIE OPFER DER NATIONALSOZIALISTISCHEN GEWALT“ bleibt dieselbe, zumal auch diese Verwundungen einen Teil der Villacher Erinnerungskultur darstellen. Anfang Oktober beginnen die Bauarbeiten und am 25. Oktober wird das »Denkmal der Namen« im Rahmen der alljährlichen Gedenkfeier der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das neue Denkmal

Nach der Erweiterung werden auf dem Denkmal 252 Namen aufscheinen. Auf jeder Glastafeln wird außer dem Namen, dem Geburtsjahr und dem Todesjahr auch der Todesort eingraviert. Auf diese Weise wird auf dem Denkmal gewissermaßen eine Topographie des nationalsozialistischen Terrors sichtbar werden.

Die Kosten

Den größeren Teil der Kosten – Bodengestaltung und Pflasterung – übernimmt dankenswerterweise die Stadt Villach. Den verbleibenden Rest von 8.500,00 € für die Metallkonstruktion und die Glastafeln übernimmt der Verein Erinnern.

Dafür bitten wir Sie um eine Unterstützung.

Mag. Hans Haider, Obmann des Vereins Erinnern

  • Konto des Vereins Erinnern: Bank für Kärnten und Steiermark, BLZ: 17000.
    Kontonummer: 150170001
    IBAN: AT20 1700 0001 5017 0001
    BIC: BFKKAT2K
  • Mehr zu den Opfern des NS-Regimes im Raum Villach: www.erinnern-villach.at/
Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen