kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Fri Dec 14 2018 18:16:22 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

REDAKTION

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2007-12-21

Villach hat ein Problem

ERNEUTER ANSCHLAG AUF DAS VILLACHER DENKMAL DER NAMEN

In der Nacht zum Donnerstag, den 20. Dezember 2007 wurde erneut ein Anschlag auf das Villacher Denkmal der Namen verübt. Dies ist bereits der vierte Anschlag auf dieses Denkmal seit dem Jahr 2004.

Elf Glastafeln mit Namen von Opfern des nationalsozialistischen Terrors in dieser Stadt wurden diesmal zerschlagen. Kränze und Gestecke (nicht zuletzt auch vom Bürgermeister der Stadt Villach), niedergelegt zur Erinnerung an diese Menschen, wurden zerrissen und zerfleddert. Ein weiteres Mal wurde diesen Menschen ihr Name und ihre Würde genommen und sollte die Erinnerung an sie ausgelöscht werden. Von den menschenverachtenden Tätern fehlt (wie bei allen bisherigen Anschlägen) jede Spur.

Die Villacher Polizei weiß nichts über den oder die Täter des ersten Anschlages. Man weiß nichts über den oder die Täter des zweiten Anschlages. Man weiß nichts über den oder die Täter des dritten Anschlages und man weiß nichts über den oder die Täter des vierten Anschlages. Aber eine politische Motivlage kann man offenbar ausschließen. Denn geradezu reflexartig verharmlost die Villacher Polizei diese Anschläge jedesmal aufs Neue zu vermutlichen Akten "betrunkene[r] Vandalen" (Kleine Zeitung, 21. Dezember 2007, S. 24). Ja man zieht nicht einmal in Erwägung, dass es sich bei den vorliegenden Straftaten um rechtsextreme, menschenverachtende Zerstörungsakte handeln könnte. Diese ständige und kontrafaktische Verharmlosung kann angesichts der vorliegenden Anschlagsserie nur noch als explizite Duldung der (mehr als) offensichtlich politischen Motivlage des Täter(kreise)s gewertet werden. Teile dieser Stadt haben ein Problem mit ihrer Geschichte. Und daher hat diese Stadt ein Problem mit diesem Denkmal.

PS: Hans Haider, der Obmann des Vereins Erinnern, von welchem das Denkmal der Namen errichtet wurde und betreut wird, ist heute, Freitag 21. Dezember 2007 um 19:00 Uhr in Radio Agora (105,5 Mhz) in einem Interview zu hören, in dem er in der Sendung "Die Welt - ein Dorf" über Fragen der Kärntner Erinnerungskultur spricht.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Herwig H. Peuker, 2007-12-21, Nr. 4064

Liebe Redaktion!
Lieber Stephan!

Oh wie recht ihr (Du) habt (st).

Aber Selbstmitleid ist manchmal nicht der richtige Weg.

And "That's all".

Bis bald!
(Morgen bei A. ihrem GB????)

Evelyn Schmid-Tarmann, 2008-01-05, Nr. 4072

Das Mahnmal wider den Ungeist soll erinnern

Ich bin tief betroffen von der abermaligen Zerstörung des Denkmals der Namen. An den Verein Erinnern-Villach: Belasst den zerstörten und geschändeten Zustand des Denkmals als Mahnmal wider den Ungeist, der immer mehr salonfähig zu werden scheint, in einer Zeit, da Rassismus und Fremdenhass immer unverhohlener zutage treten. Als Mahnmal wider den Ungeist soll es erinnern!

Evelyn Schmid-Tarmann, Bildungssprecherin, Grüne Klagenfurt

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen