kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Jan 21 2020 23:31:42 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Walther Schütz

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2007-09-08

Nachruf auf Joseph Mandl

Joseph (Peppo) Mandl, der bekannte Umweltschützer (u.a. bei den Bürgerinitiativen Geyerschütt, Rettet die Stadtparks, Krsko...), Mitglied der Selbstbesteuerungsgruppe, des Internationalen Versöhnungsbundes u.v.a.m. ist am 6. September 07 im Alter von 67 Jahren verstorben.

August 2006: Peppo Mandl (links) mit Gerhard Payr auf Wanderung

Peppo ist nicht mehr – es ist einfach unfassbar. Obwohl wir ja alle schon lange von seinem schweren Leiden wussten und auch sahen, wie sehr ihm gerade im letzten halben Jahr die Krankheit zusetzte. Aber dass Peppo das nicht überstehen würde, das konnte man zwar mit der Vernunft registrieren, aber wirklich glauben konnte man es nicht. Denn Peppo, der Mensch, der so Unbeugsam für seine Mitwelt da war, der so beharrlich war, so konsequent, der würde es doch irgendwie schaffen.

Eigentlich weiß ich gar nicht, wie lange ich Peppo schon kenne: Wahrscheinlich seit den frühen 80ern vom Engagement in der Friedensbewegung. Und dann in der ersten Hälfte der 90er, als wir gemeinsam an den Statuten des Entwicklungspolitischen Beirates arbeiteten. In der Folge setzte er sich dafür ein, dass dieser Beirat nicht wieder in der Versenkung verschwindet.

Und was immer bei ihm präsent war, das war das Engagement im Rahmen von Bürgerinitiativen gegen die Zerstörung der Mitwelt. Wo immer - wie etwa bei der Aktion Feuer in den Alpen – es darum ging, dass nicht bloß vereinzelte Gruppen aktiv sind, sondern dass dieses Engagement in eine gemeinsame Bewegung einfließen sollte, da war Peppo da. Als Christ, dem Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung über alles gingen. Später konnte ich Peppo erleben vor allem als einen, der die Idee des gewaltfreien Widerstandes unter uns „Aktivist/innen“ zu bringen versuchte.

Und das ist das, was Peppo neben seinem konkreten Engagement besonders ausgezeichnet hat – die Haltung hinter all seinem Tun: Die Ernsthaftigkeit, die Bedächtigkeit und die Unbeugsamkeit, die man oft als Sturheit empfunden hat und die doch etwas vollkommen anderes war: Nämlich der Versuch, Weg und Ziel zusammenzubringen. Gewaltfreiheit und basisdemokratische Herangehensweise ohne die geringste Spur von Opportunismus. Das war nicht immer bequem für die Mitmenschen, und manchmal habe ich mich ganz schön unter Druck gesetzt gefühlt. Aber dies ganz einfach deswegen, weil du im Recht warst, Peppo, weil man sich mit billigen Kompromissen, mangelnder Durchdachtheit und Effekthascherei bei dir ziemlich rasch ertappt gefühlt hat.

Nun bist du von uns gegangen und du hast eine große Lücke hinterlassen. Aber ich denke, gerade darin liegt dein Vermächtnis, dass wir nämlich diese Lücke zu füllen versuchen und dass damit du und dein Werk in uns weiterlebt.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Martin czell, 2007-09-09, Nr. 3910

Danke Walther

"Pepo" - Josef Gerhard Mandl wird am Mittwoch, den 12. September um 11 Uhr am Friedhof Klagenfurt-St. Peter beerdigt. Er starb mit 67 an Krebs.

elisabeth schwendner, 2007-09-15, Nr. 3921

vielen dank walther für deine sorgfältigen bearbeitungen und aktuellen informationen in so vielfältigen lebenslagen und auch gedanken an josef mandl - eine begegnung mit josef mandl und ich dachte - eine begegnung die nie endet - ich denke bis heute...
danke und elisabeth

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen