kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Dec 11 2018 04:20:24 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

REDAKTION

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2007-03-19

Allianz für den freien Sonntag

GEHTS DER WIRTSCHAFT GUT, GEHTS DEN FRAUEN IM HANDEL UND IN DER GASTRONOMIE AN DEN KRAGEN

kärnöl-Links zum Thema:
Konkurrenz = Krieg = Konkurrenz = Krieg ...

Panik geht um, aus einer Stadt wird das größte „Kaufhaus", werden ganz „neue Einkaufs- und Erlebniskulissen" geschaffen, ... Und die Menschen? Statisten und Statistinnen? Die Sprache militarisiert sich, zur „(Altstadt-)Offensive" wird geblasen! Im Wettlauf nach unten werden auch noch die letzten freien Zonen vernutzt ...
(Alle Begriffe in kursiv im amtlichen Mitteilungsblatt Villach:aktuell 5/2007)

Allianz für den freien Sonntag Österreich

Grundsatzprogramm

Sonn- und Feiertage stellen für alle Menschen in unserer Gesellschaft, insbesondere für Gruppierungen, die im kulturellen, religiösen, sportlichen, sozialen oder politischen bereich tätig sind, einen unverzichtbaren Wert dar.

Die Ausweitung der Sonn- und Feiertagsarbeit in gesellschaftlich nicht notwendige Bereiche bedeutet einen gravierenden Einschnitt in das Gefüge der Gesellschaft:

Die Deregulierung der Arbeitszeit, der Zugriff auf Sonn- und Feiertage und das Ausdehnen der Wochenendarbeit in allen Ländern Europas zeigen, wie mächtige Wirtschaftsinteressen in das Leben der Menschen und in die Gesellschaft eingreifen.

Menschen sollen mit ihrer Erwerbsarbeit rund um die Uhr verfügbar sein, jederzeit einsetzbar im Handel und Tourismus, in industriellen Produktionsprozessen und in den verschiedensten Dienstleistungen. Diese Entwicklung reduziert den Menschen auf Arbeits- und Kaufkraft.

Gerade der gemeinsame arbeitsfreie Sonntag ist ein Zeichen, dass der Mensch mehr ist als Arbeitskraft und Konsument.

Der Sonntag ist in unserer Gesellscahft der regelmäßige gemeinsame freie Tag,
ein Tag der Muße und Erholung
ein Tag der Begegnung, der Familie und der Gemeinschaft,
ein Tag der Besinnung, des Gottesdienstes und des Feierns
und ein Tag vielfältigen Engagements außerhalb von Erwerbsarbeit und Konsum.

Daraus ergibt sich das Engagement für die freien Sonn- und Feiertage als kulturelle, religiöse, soziale und politische Herausforderung. Die Allianz stellt für den freien Sonntag folgende Forderungen:

  1. Die Sonntags- und Feiertagsruhe muss generell gesetzlich geschützt bleiben.
  2. Die bestehenden Ausnahmen nach dem Arbeitsruhegesetz sind laufend auf ihre Notwendigkeit zuüberprüfen. Für Ausnahmeregelungen zur Sonn- und Feiertagsarbeit muss es kollektivvertragliche Rahmenbedingungen geben.
  3. Sonn- und Feiertagsarbeit muss Ausnahme bleiben und einen höheren Preis haben als Normalarbeitszeit. Für diejenigen, die solche Arbeit im Dienst der Mitmenschen leisten, muss es eine angemessene Entlohnen und Ersatzfreizeit geben.
  4. Gesetze, die ein Durchbrechen der Sonn- und Feiertagsruhe erlauben, müssen geändert werden, damit der schleichenden Ausweitung der Sonntagsarbeit vorgebeugt werden kann; Kontrolle und Sicherung der Sonn- und Feiertagsruhe müssen garantiert sein.
  5. Die Sonn- und Feiertagsruhe muss in Österreich, auf Bundes- und Landesebene, verfassungsrechtlich verankert werden.
  6. Seitens der EU müssen der arbeitsfreie Sonntag geschützt und die gesetzlichen Feiertage der einzelnen Mitgliedsstaaten - als Ausdruck der kulturellen und religiösen Identität - respektiert werden.

Die Mitglieder der Allianz verpflichten sich zu einem intensiven, bewusstseinsbildenden und politischen Engagement zum Schutz der freien Sonn- und Feiertage.

Salzburg, 9. Oktober 2000

Allianz für den freien Sonntag Österreich
c/o ksö, Katholische Sozialakademie Österreichs, Schottenring 35/D, A-1010 Wien. Tel. +43-1-310.51.59-79.
sonntag@ksoe.at; www.freiersonntag.at

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Josef Neugebauer, 2007-03-20, Nr. 3481

Na endlich, deutlicher geht es doch gar nicht: Von Montag - Samstag soll pflichterfühlend gearbeitet werden. Jetzt bin ich aber wirklich erstaunt und enttäuscht: Kernöl als politische Avantgarde macht da mit und setzt so ein Inserat - zum kotzen!

Walther Schütz, 2007-03-21, Nr. 3484

Natürlich kann man es auch so lesen, und es ist ja bei solchen reformistischen Notwehraktionen tatsächlich so, dass sie den bestehenden Wahnsinn affirmieren. Da hast du recht!

Auf der anderen Seite führt aber die Sonntags-G'schicht Eines vor Augen - und DAS klar zu machen, so denke zumindest ich, ist auch der Verdienst des Aufrufs: Nach unten gibt es kein Halten, wer glaubt, dass es da im System der Konkurrenz auch nur irgendeine Bremse gibt, hat sich getäuscht.

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen