kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Mar 19 2019 16:08:23 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Erwin Buchberger

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2006-10-31

Ganz normales Dienstverhältnis

Mein Name ist Erwin Buchberger. Ich bin 20 Jahre alt und sitze im Rollstuhl.
Ich komme aus Behamberg in der Nähe von Steyr / Oberösterreich.
Ich habe zwei Jahre lang mit Matthias Grasser im Bundesschülerheim in Wien zusammengelebt. Ich bewunderte ihn stets für seinen Lebensmut und seinen Optimismus. Es war mir eine Freude mit ihm zusammen zu wohnen. Ich habe so viel von ihm gelernt. Nun würde ich mir auch ein bisschen mehr Optimismus wünschen. Ich bin nämlich momentan wieder auf Arbeitssuche. Meine ersten Berufserfahrungen machte ich bei einem großen oberösterreichischem Stromanbieter in Steyr. Dort hat es mir sehr gut gefallen. Ich wurde von Anfang an voll integriert und leistete gute Arbeit. Hinter vorgehaltener Hand sagt man, dass ich „nur“ auf Grund der Umstrukturierungsmaßnamen nach 5 Monaten Praktikum gehen musste. Natürlich ist es schade für mich, aber da ich von Anfang an wusste, dass ich wieder gehen musste, nehme ich es so hin wie es ist. Seit 31. August 2006 bin ich nun wieder auf Arbeitssuche. Also noch nicht so lange. Mein Praktikum war nicht nur deshalb toll, weil ich Arbeit hatte, sondern auch deshalb, weil die Mitarbeiter der Stromfirma und auch viele andere Menschen wieder mehr über Integration nachdachten. Als wir in der Firma wieder einmal über die Schwierigkeit Arbeit zu finden redeten, sagte plötzlich ein Mitarbeiter zu mir; „Es ist wirklich schade, dass es so schwierig für dich ist Arbeit zu finden. Du arbeitest nämlich wirklich die ganze Zeit. Die Wirtschaft kommt mir vor wie ein Kreis, wenn man auch nur mit einem Fuß außerhalb dieses Kreises steht, hat man bereits keine Chance mehr und das ist wirklich unfair!“ Auch mein Chef hat sich zu diesem Thema einmal geäußert und mein Praktikum als „ganz normales“ Dienstverhältnis bezeichnet. Es war schön für mich diese Aussage zu hören. Nur wo führt mich diese Aussage hin? Ist sie der Beweis, dass wir in Österreich doch noch nicht so weit sind wie wir es vielleicht glauben? Also ich verstehe nicht ganz, warum es integrative Kindergärten und Schulen gibt, wenn es dann im Berufsleben kaum Chancen für behinderte Menschen gibt? Nun ich glaube, dass es immer noch zu große Berührungsängste im Zusammenhang mit dem Thema „Behinderung“ gibt. Dabei ist es doch gar nicht so schwer. Bei der Firma für die ich arbeite, wurde beim Eingang eine Rampe errichtet, es wurde mir Zugang zum WC verschafft und ein Griff zum Festhalten errichtet und das Büro in dem ich arbeitete war im Erdgeschoss. Also Integration ist gar nicht so schwer, oder?

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Donnerstag, 24. November 2016
r Peter Laminger - Ausgewählte Werke
Ausstellungseröffnung
Galerie Frewein-Kazakbaev, Schulgasse 70, 1180 Wien

Dienstag, 25. Oktober 2016
r Das blaue Dingsda: Miniaturen
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

r Weitere Dokumentationen