kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Jun 26 2019 07:54:11 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

körpertheater aXe
Matthias Grasser

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2005-09-21

aXe des Bösen versus aXe der Begegnung

norm:ab - norm

aXe Körpertheater Graz

In 9 „tanztheatralische“ Szenenabfolge werden Gefühlsmomente einer sich entwickelnden Dreiecks-Geschichte erzählt. Ein Mann und zwei Frauen im Spannungsfeld von Zu- und Abneigung, ein Mann und zwei Frauen beschäftigt mit ihren „Begrenztheiten. in den ersten Szenen entwickeln die Figuren ihr Profil: „wo stehe ich?“ „wer begegnet mir auf welche Weise?“, „bleiben oder gehen?“... In weiterer Folge verbinden, verstricken sich die Beziehungen, um dann auf ein jähes Ende zuzusteuern.

Unsere Beweggründe für diese Produktion

aXe Körpertheater Graz
  • Begegnung mit dem jeweils „anders-sein“
  • Norm versus ab-norm in unserer Gesellschaft. Begriffe, die tief ins Persönliche hineinreichen
  • Die Herausforderung „Beziehungen“ zu leben
  • Bewegungen sichtbar machen
  • „Otto Normalverbraucher“ zu zeigen wie schwierig oder gleichzeitig einfach es ist, Beziehung mit nicht behinderten und behinderten Menschen zu leben
  • Gemeinsame Möglichkeiten der Begegnung und Berührung darstellen
  • Körperbehinderte spielen „Tanztheater“
  • aXe des Bösen versus aXe der Begegnung

Die Protagonisten

Matthias Grasser (Darsteller)

Matthias Grasser

Ich habe eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung gesucht, die vor allem meinen Lebenstraum unterstützen soll: Behinderte bzw. mich selbst in die Gesellschaft zu integrieren. Aus einer spontanen Idee ist eine Theaterproduktion entstanden, die ausdrücken soll, dass Menschen mit Behinderung oft die gleichen Probleme wie „Normale“ haben. Nicht nur mein Interesse am Theaterspielen, sondern auch Aufklärung in Form gemeinsamen Erlebens hat mich inspiriert, dieses Kulturprojekt zu realisieren. „aXe“ – Körpertheater versucht über Kultur die Gesellschaft über das Thema „Behinderung“ aufzuklären und die Barrieren im Kopf abzubauen.

Bettina Platzer (Darstellerin)

Bettina Platzer

Die Arbeit am Theaterprojekt hilft mir konzentrierter zu werden. Körperlich war es eine große Überwindung für mich, aber jetzt sind die einzelnen Szenen schon leichter bewältigbar. Das Thema „Beziehung“, das im Stück behandelt wird, ist natürlich auch privat sehr wichtig in meinem Leben.







Ute Krainer (Darstellerin)

Ute Krainer

Seit 10 Jahren beschäftige ich mich mit Pferden und deren Ausdrucksformen, sprich Körpersprache. Über diesen Weg landete ich bei der Lebenskunst als solche schlechthin und in weiterer Folge bei rituellen Inszenierungen, beim Tanz der mich bewegt wie Philosophie (Hiphop) und beim Theaterspielen. Einen anderen Aspekt stellt die Therapie in dieser Gesamtschau dar, denn mit Behinderungen sind nicht nur Tiere „gehandicapt“ sondern auch wir alle in einem undefinierten Ausmaß. Ich stelle mich hier und jetzt dieser Herausforderung.

Peter Ulrich (Konzept und Inszenierung)

Peter Ulrich

Aufhänger für die Produktion war für mich, Innen- und Außenschau auf die Thematik wie ein Mensch mit körperlichen Beeinträchtigungen „Zärtlichkeit, Nähe, Liebe, Beziehung und Sexualität“ in sein Leben integriert. Innenschau in der Hinsicht, was sein eigenes Erleben betrifft, Außenschau – wie wir sogenannten „Nicht-Behinderten“ in dieser Hinsicht auf ihn reagieren.
Spannend war dabei auch, die Ausdrucksmöglichkeiten in körperlicher Hinsicht auszuloten.

Weitere Termine:

Freitag 23. September 2005, 20;00 Uhr - Gasthof Deutschbauer - Mehrzweckhalle, Wernberg / Umberg
Samstag 24. September 2005, 20;00 Uhr - Landgasthof Loigge, St. Paul/Lav.,
Freitag 07. Oktober 2005, 20;00 Uhr - "Die Brücke", Grabenstraße 39a, Graz
Mittwoch 09. November 2005, 20;00 Uhr - "Die Brücke", Grabenstraße 39a, Graz
Freitag 02. Dezember 2005, 20;00 Uhr - "Die Brücke", Grabenstraße 39a, Graz

aXe Körpertheater

Kontakt:
Matthias Grasser: (0699) 10295314
Mag. Peter Ulrich: (0650) 717 0962
e-mail: axe_kt@gmx.at

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

Freitag, 6. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil II
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

Samstag, 23. September 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al.
tio pepe, Kaiser Josef Platz, Villach

r Weitere Dokumentationen